Marc Seeger

Marc Seeger

Freiburg im Breisgau

Vorstellung

Hallo, ich bin Marc Seeger und ich möchte mich für den Umweltschutz engagieren. Ich möchte die wichtigen Themen der Klimakrise in die Schulen bringen und denke, dass die Schüler*innen ein Recht auf diese Informationen haben. Auch sind sie wichtig, um einen Lebenswandel anzustoßen. Denn es kommt ja nicht erst der Wandel, sondern erst die Info. Dafür konzipiere ich gerade das 'Bildungsprojekt Lebenswandel - globales Lernen für den Klimaschutz'.


Was möchtest Du gerne zum Positiven verändern?

Ich beschreibe kurz, welche Haltung, Erfahrungen und Gedanken dem Bildungsprojekt zugrunde liegen.

Ich war als Landschaftsarchitekt mit Wettbewerben und 3D-Visualisierung beschäftigt und zuletzt als Erzieher in der Jugendhilfe tätig. Bis ich erkannt habe, dass der Klimaschutz die wichtigste Aufgabe unserer Zeit ist. Da ich gerne mit Jugendlichen "arbeite" und sie für mich eine Schlüsselrolle einnehmen, habe ich angefangen ein Konzept zur Vermittlung von Klimaschutz in Schulen zu entwickeln. Denn es ist nachhaltig, wenn angehende Erwachsene einen der Umwelt gerechten Lebensstil führen - ein gutes Leben. Das möchte ich erläutern. 

WÜRDE - WERTE - WOHLSTAND 

In unserer Gesellschaft ist im Grundgesetz Artikel 1 verankert: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Auch wenn dies häufig nicht sichergestellt ist, schließt sich die Frage an, um welche Würde es geht, wenn menschliches Handeln und Verhalten die Lebensgrundlage zerstört und dies zulässig ist? Dann ist ein würdevolles Leben nicht mehr möglich (und schon heute ist das so). 

Vielen Menschen sind die Werte Freiheit und Wohlstand wichtig. Dieser Wohlstand hängt eng mit Geld zusammen. Meine Haltung und Gedankengänge dazu sehen folgendermaßen aus: 

FREIHEIT. Als Freiheit wird z.B. empfunden, dass man sich ein neues Möbelstück kaufen kann, weil einem das Alte nicht mehr gefällt - Obwohl es noch funktioniert. Oder man ist kulturell interessiert und fliegt gerne mal in andere Länder. Beides sind Bespiele für Freiheit, die zu Lasten zukünftiger Generationen gehen. Was zu Lasten zukünftiger Generationen geht, kann demnach als würdelos gegenüber dem Menschen bezeichnet werden. Freiheit hört demnach da auf, wo sie zu Lasten zukünftiger Generationen geht.

WOHLSTAND. Diese weit verbreitete Auffassung von Wohlstand hängt eng mit Geld zusammen. "Ich kann mir heute alles kaufen". Und es wird viel gekauft und konsumiert, weil: "ich kann's mir ja leisten". Die Frage nach dem Recht dazu, die Niko Paech gerne stellt, stellt sich dabei häufig nicht. Mit welchem Recht kaufe ich mir etwas und schmeiße es wieder weg, nur weil es mir nicht mehr gefällt? Beide Teile der Frage sind gleich wichtig: Der Neukauf und das Wegschmeißen. 

WIE HÄNGT DAS MIT DEM BILDUNGSPROJEKT ZUSAMMEN? Mir ist es ein Anliegen, dass die Schüler* innen wirklich verstehen, dass das bisherige menschliche Handeln und Verhalten zur Erderwärmung beigetragen hat; dass Rohstoffe begrenzt sind; dass Ressourcen belastet sind und knapp werden; dass wir zu viel Energie verbrauchen und diese Energiemenge nicht erneuerbar zu erzeugen ist. Ich glaube, dass wenn sie das wirklich verstehen, sind sie offen für Verhaltensänderungen. 

WARUM NEHMEN SCHÜLER* INNEN EINE SCHLÜSSELROLLE EIN? Hier kommt wieder das Geld ins Spiel. Die Jugendlichen verfügen demnächst, als Erwachsene, über Geld. Was werden sie damit machen? Wenn sie wissen, das Geld eine zentrale Rolle bei der Erderwärmung darstellt, werden sie vielleicht mit weniger Geld auskommen wollen. Denn: "Wieviel Geld brauche ich noch, wenn ich kaum konsumiere?" Mit dieser Frage rückt die genügsamere Lebensweise in den Fokus. Ein gutes Leben führen. Dafür erhalten die Schüler* innen zahlreiche Handlungsmöglichkeiten, die auch besprochen und erarbeitet werden sollen.



Nur für registrierte Benutzer.

Erstelle einen Account, um alle Informationen über Marc Seeger zu sehen.

Erstelle jetzt Dein Konto

Die BETA-Registrierung ist frei für alle Projekte.

Registrieren Anmelden

Projekte von Marc Seeger

Akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie 'Cookies zulassen' klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.