Pbevaan Uvfpuxr
stellt eine Frage · vor etwa einem Jahr
Pbevaan Uvfpuxr · vor 11 Monaten

Danke für deine Nachfrage! Tatsächlich war die Idee, dass du zum Mitmachen dir etwas überlegst, was zum Thema passt, ein paar Tipps versuche ich ja zum Monatsanfang mitzugeben. Und dann dachte ich mir, dass du deine Schritte einfach auf Twitter (https://reflecta.network/s/135c7c?url=https://twitter.com/corinna_dh1/status/1444417813486215172?s=20) oder Instagram (mit @karolinaoya17) als Kommentar  zur Kampagne postest. Wenn du eine einfache Idee hast, wie das besser geht, freue ich mich riesig!

Fnovar Uneanh · vor 11 Monaten

Hi Corinna! Ich hab deine Kampagne durchgelesen und fühle mich noch etwas ratlos, so als hätte ich was übersehen. Worum genau geht es in der Kampagne? Muss ich mich irgendwo anmelden? Schickst du daraufhin Infos an mich raus? Ich kann mir vorstellen, dass sich auch andere das fragen oder die Infos nicht gefunden haben. Wenn du dazu mehr sagst, verbreitet sich die Kampagne bestimmt auch schneller weiter.

Pbevaan Uvfpuxr · vor 11 Monaten

Nachtrag: Die „Botschafter:innen“ dachte ich mir so, dass sie unter Verweis auf dieses Reflecta-Projekt. Unter ihrem eigenen Post Mitmachende auf Facebook etc. gewinnen… Auch hier: Verbesserungsvorschläg willkommen 😁!

Fnovar Uneanh · vor 11 Monaten

Sorry, dass ich länger nicht geantwortet habe: Ich war im Urlaub. Ich glaube, das wurde aus der Kampagne so nicht deutlich. Ein Beispiel für eine sehr klare Kampagne, die ein bisschen ähnlich ist, ist #TackleTheCrisis von Elodie GmbH: https://www.iamelodie.com/tackle-the-crisis

Das Team hat zusätzlich zur Webseite auch Kontakte direkt angeschrieben und sehr detaillierte Hilfestellung gegeben, was Formatierung der Posts, Hashtags und andere Details angeht. Dadurch wurde das Mitmachen super easy, und es blieben keine Fragen offen.

Meine Empfehlung: Strukturiere die Teilnahme stärker vor, damit sich auch Kurzentschlossene sinnvoll der Kampagne anschließen können.

Pbevaan Uvfpuxr · vor 11 Monaten

Super, vielen Dank für das Beispiel und die Tipps. Tatsächlich ist diese Kampagne für mich eine rein private Hobby-Aktion, für die ich gern einfach nur andere zum Mitmachen angeregt hätte, ganz ohne großen professionellen Aufwand. Mir geht es überhaupt nicht um einheitliche Formatierungen, Außenwirkung oder Hastags, jede:r mag hier nehmen, was für sie und ihr Umfeld funktioniert. Ich wollte nicht Koordinatorin sein, sondern Impulsgeber. War ein Versuch!

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Interviews

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen