Food Coop 4.0.

Womit beschäftigt sich das Projekt?

Digitalisierung und Automatisierung in Food-Coops zur Steigerung der Kundenattraktivität

Wie wird es umgesetzt?

Pilotprojekt und bei Erfolg mit Social-Franchising-System zum Upscaling

Für wen ist das Projekt interessant?

ehem. und zukünftige Food-Coop-Gründer*innen, aktuelle Food-Coop-Kunden

Wo wirkt das Projekt?

Deutschland mit Perspektive auf weitere Länder

Status: 1. Ideenphase

Wie kann man sich bei dem Projekt beteiligen?

- Mitgründer*innen (besonders Menschen, die Food-Coops gegründet haben oder gründen wollen)

- IT-Skills (für App-Enwicklung und modulare/skalierbare Website-Enwicklung)

- Fundraising-Erfahrung

Die Vision

Food-Coops sind die erste Wahl für den Lebensmitteleinkauf und es ist kinderleicht, eine Food-Coop zu gründen. 

Global Goals


11 Sustainable cities and communities

Sustainable cities and communities

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

11 Sustainable cities and communities 11 Sustainable cities and communities
12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
13 Climate Action

Climate Action

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen*

13 Climate Action

Was sind die GlobalGoals?


Megatrends

Was sind Megatrends?

Team


Marcus Agthe

Seitenadmin


Profil anzeigen

Adresse

Food Coop 4.0.
Lüneburg, Deutschland
Tel: +4916096851563

Wer steht hinter dem Projekt?

Marcus Agthe
Teammitglied @Compensators*

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen