Projekte

get active oder Mobilität beginnt im Kopf

Frankfurt am Main

get active oder Mobilität beginnt im Kopf möchte kritisches Bewusstsein durch einen Flashmob für Konsument*innen in und um Frankfurt verbreiten.

get active oder Mobilität beginnt im Kopf
Status: 5. In der Durchführung
Projektzeitraum: 01.01.2019 - 28.02.2019

Die Vision

Was wäre, wenn wir alle mehr Fragen stellen und uns gemeinsam auf die Suche nach Antworten machen würden?

Der Gründungsgrund

Viele Menschen wollen nachhaltiger einkaufen. Regale sind voll mit Produkten, Onlineshops bieten fast alles an. Hinter den meisten Angeboten stecken intransparente Rohstoff- und Lieferwege. Oft gibt es für ein Produkt viele Alternativen. Welche ist „nachhaltig“? Doch wie erreichen solche Fragen – relevant, wenn wir bis 2030 unsere Nachhaltigkeitsziele erreichen möchten – die breite Masse? Das ist der Grund, warum die Initiatorinnen von Lust auf besser leben und reflecta.network die Flashmobs ins Leben gerufen haben. Die Flashmobs sind Teil dieser Kampagne von Lust auf besser leben: https://ffm.lustaufbesserleben.de/nachhaltig-einkaufen-bewusstseinskampagne-fuer-kurze-wege-und-nachhaltigen-konsum/

Die Geschichte zum Projekt

Bei der öffentlichen Street-Art-Aktion werden wir Alltagssituationen mit den entsprechenden Gegenständen nachspielen, die von der Komikerin Nadine Schandry via Megafon kommentiert werden, um Passant*innen zum Nachdenken und mitmachen anzuregen. An den Samstagen 9.2. und 16.2. 2019 finden die Passant*innen unter anderem Zähne putzende Menschen auf der Straße, sich lauthals fragend, wo denn das Plastik herkomme. Die nachgespielten Alltagssituationen beziehen sich aufs Zähneputzen, Müll, Kleidung etc. - Produkte, deren Wege und Lieferkette im Anschluss in Form von recherchierten Storys unter die Lupe genommen werden. Daneben gibt es eine Fotostation und Sprechblasen, die wir dazu nutzen, Fragen und Statements festzuhalten. Die Bilder werden anschließend online gestellt und in den sozialen Netzwerken verbreitet. Die Sprechblasen-Fotos kannst Du auch sehr gerne dazu nutzen, um ein Statement Deiner Organisation/Initiative oder Unternehmens zu verbreiten*. Wer im Hintergrund bleiben möchte, kann sich an beiden Tagen Kampagnenmaterial abholen und es in der eigenen Nachbarschaft verteilen. * Darstellen an der Fotostation mit Sprechblase dürfen sich alle Initiativen, Organisationen oder Unternehmen, die eine zukunftsfähige Gesellschaft im Sinne der 17 UN Global Goals fördern (möchten). Nicht zugelassen werden Personen/Initiativen/Organisationen oder Unternehmen, die beleidigende, rassistische, sexistische, gewaltverherrlichende, verfassungsfeindliche oder pornographische Inhalte haben.

Wie kann man sich bei dem Projekt beteiligen?

Lust mitzumachen? Zwei Samstage, zwei Stunden künstlerischer Street-Aktivismus. Informationen zu Ort und Zeit gibt es auf Facebook unter reflecta.network. Mitzubringen zu den Flashmobs sind: Zahnbürste, -becher, Zahnpasta, "Touristenoutfit", (Sonnen-)Brille, Kaffeetasse (aus Keramik/Porzellan). Genaue Ablaufinfos unter [email protected] -Ihr erkennt uns am Einkaufswagen-. Samstag 9.2.2019 Treffpunkt: 11:30 Merianplatz Frankfurt Samstag 16.2.2019 Treffpunkt: 11:30 Frankfurt Zeil (Esprit) Nähere Infos unter [email protected]

Projekt: get active oder Mobilität beginnt im Kopf

Was sagst Du zu diesem Projekt? Gut, schlecht oder ist es dir egal?

Global Goals


1 No Poverty

No Poverty

Armut in allen ihren Formen und überall beenden

2 Zero Hunger

Zero Hunger

Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

5 Gender equality

Gender equality

Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

10 Reduced Inequalities

Reduced Inequalities

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern

12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

13 Climate Action

Climate Action

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen*

17 Partnerships for the goals

Partnerships for the goals

Stärkung der Umsetzungsmöglichkeiten und Revitalisierung der Globalen Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung

Was sind die GlobalGoals?


Megatrends

Was sind Megatrends?

Mitwirkende


Daniela Mahr

Founder

Gründerin von Reflecta e.V., Leitung Reflecta Filmfestival, Vorstand trustchain eG, Gründerin Reflecta.Network, Freiberufliche Kuratorin & Beraterin


Profil anzeigen

Marlene Haas

Kampagnenleiterin

Beratung, Campaigning, Projektmanagement, Organisationsentwicklung, N.Check für KMU, Inklusion


Profil anzeigen

Weitere Partner

  • Frankfurter Rundschau
  • Antenne Frankfurt
  • Der Nachhaltige Warenkorb
  • BUND Kreisverband Frankfurt
  • Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e.V.
  • Transition Town Frankfurt
  • fwg - frankfurter werkgemeinschaft
  • Hessisches Eine-Welt Promotor*innen-Programm
  • Klimawerkstatt Ginnheim
  • ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Adresse

get active oder Mobilität beginnt im Kopf
Merianplatz, 60316 Frankfurt am Main, Deutschland

Impressum

Reflecta e.V. https://www.reflecta.org/impressum/ Lust auf besser leben gGmbH https://ffm.lustaufbesserleben.de/impressum/

Erstelle jetzt Dein Konto



Die BETA-Registrierung ist frei für alle Projekte.

Akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie 'Cookies zulassen' klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.