Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor fast 2 Jahren

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

Möchten Sie mehr zum exklusiven Angebot in Deutschland erfahren, besuchen Sie

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#legasthenie

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen