Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 9 Monaten

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

Möchten Sie mehr zum exklusiven Angebot in Deutschland erfahren, besuchen Sie

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#legasthenie

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 9 Monaten

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

Möchten Sie mehr zum exklusiven Angebot in Deutschland erfahren, besuchen Sie

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#legasthenie

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

Möchten Sie mehr zum exklusiven Angebot in Deutschland erfahren, besuchen Sie 

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs


Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Dysbalancen ohne Medikamente ausgleichen

Probleme in der Schule sind nicht immer ein Konfliktthema mit Schülern oder Lehrern oder eine Verweigerung aus anderen Gründen. Ganz häufig handelt es sich z.B. um eine Lese-/Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme und fehlende Impulskontrolle. 

Diesen liegen neurologische Dysbalancen zugrunde, d.h. die beiden Hälften des menschlichen Gehirns sind unterschiedlich entwickelt und damit aus dem Gleichgewicht.

Die Folge sind motorische und neurologische Krankheiten wie die oben genannten, AD(H)S, Ticks und andere Symptomatiken.

Leider wird bei solchen Auffälligkeiten zu oft medikamentöse Hilfe in Anspruch genommen und Kinder einfach „ruhiggestellt”. Das bahnbrechende Programm „Brain Balance” des Forschers, Professors und Autors Dr. Robert Melillo aus den USA verlässt diesen Kreislauf aus invasiven und pharmazeutischen Methoden und fokussiert sich auf ein Bewegungstraining, das mit Koordinations- und Stabilisierungsübungen sowie Stimulation der Sinne verschobene Entwicklungszustände beim Kind wieder ausgleicht.

Möchten Sie mehr zum exklusiven Angebot in Deutschland erfahren, besuchen Sie

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs


Kommentieren...
Ynen Xenam
teilt etwas mit · vor 25 Tagen

Diversify! - Diversitätsbewusste Mediengestaltung

Die Hamburg Open Online University bietet ein leicht verständliches und kostenfreies Lernangebot, das zu einer vielfältigen und diskriminierungsfreien Medienlandschaft beitragen möchte. Bei Interesse schaut doch mal rein https://www.hoou.de/projects/diversify-diversitatsbewusste-mediengestaltung/preview

Themen: Bildung · Diversität · Medien
Kommentieren...
Fvzba Irvgu
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Artikel über Nachhaltige Fotografie und Medienproduktion

Hallo Netzwerk, ich habe vor knapp einem Monat einen Artikel über Nachhaltige Fotografie geschrieben und möchte das Thema gerne weiter in die Welt der Nachhaltigkeit tragen. Daher teile ich es hier. Bei Fragen gerne melden! :) 

https://blustories.de/story/nachhaltige-fotografie-wie-geht-das

Nachhaltige Fotografie - wie geht das? – blustories

Fnovar Fpuzvgg · vor 7 Monaten

Möchte mich Marc Tort Bielefeld  anschliessen. Gemeinsame Bildsprache find ich total gut. Und Blustory kannte ich noch nicht....

Znep Gbeg Ovryrsryq · vor 7 Monaten

Schöner Artikel! Da finde ich auch ganz viele Aspekte meiner Arbeitsweise wieder. Besonders interessant finde ich auch das Festlegen einer gemeinsam Bildsprache in einem Workshop- super Idee! Und du erinnerst mich daran, dass ich endlich mal meine blustory fertig machen sollte 😊

Fvzba Irvgu · vor 7 Monaten

Lieben Dank für das Lob! Bin auch auf deinen Artikel gespannt :) 

Wbunaarf Znveubsre · vor 7 Monaten

spannend, danke das lese ich mir durch

Kommentieren...
Puevfgvna Züyyre
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Digitale Erziehung - Teil I: Eltern zwischen Windeln und Smartphone

Vermittlung von Medienkompetenz ist längst fester Bestandteil der alltäglichen Erziehungsarbeit. Doch viele (?) Eltern fragen sich, wie digitale Erziehung aussehen kann. In diesem Artikel wagt Alexandra den Versuch, Eltern und Kinder bei diesem Abenteuer zu unterstützen.  

  Digitale Erziehung - Teil I: Eltern zwischen Windeln und Smartphone (sozial-pr.net)  

Kommentieren...
Yran Xabgr
teilt etwas mit · vor 11 Tagen

Wirksamer Klimajournalismus - eine Chance in der Krise

"Wirksamer Klimajournalismus
- eine Chance in der Krise"

Ihr kennt Journalist:innen oder Redakteur:innen?

Dann helft bitte mit, dieses kostenlose Online-Seminar zu bewerben, damit das Thema "Klimakrise" endlich die mediale Aufmerksamkeit bekommt, die nötig ist!

Unsere Referent:innen sind:

  • Doris Schneyink, STERN
  • Norman Schumann, KLIMA° vor acht
  • Rico Grimm, Krautreporter
  • Janna Hoppmann, Klimapsychologin
  • Ina Hiester und Luca Samlidis, Journalist:innen
  • Anita Habel und Verena Kantrowitsch, Psychologists For Future


Ihre Themen sind:

  • Förderliche Kultur und Strukturen am Beispiel der STERN-Ausgabe 24/09/2020 
  •  Klimaberichterstattung am Beispiel "KLIMA° vor acht" – mehr ist möglich!
  •  Ideen-Pool für Klimajournalismus
  •  In 7 Schritten zu effektiver Klimakommunikation - Wie Psychologie helfen kann, durch journalistische Arbeit Menschen zu erreichen und zum Handeln zu motivieren
  • Wege und Einblicke in den Umweltjournalismus
  • Persönliche Klimakommunikation im Kollegium oder in der Redaktion

Moderation:

Jens Wellendorf, Coach und Berater

Seminarsprache:

deutsch; da das Seminar an Open Space angelehnt ist, können weitere Themenräume dazukommen - gern würden wir auch anderssprachige Angebote integrieren!

Infos:

https://klimajournalismus.mailchimpsites.com/

Anmeldung:

[email protected]

Einladende:

Es laden ein:
Gero Rueter, Umweltredakteur Deutsche Welle
Anne Weiss, Buchautorin
Nina Giaramita, Freie Journalistin
Ina Hiester, Freie Journalistin für Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen
Katarina Heidrich, Redakteurin
Corinna Hägele, ACT (Art Climate Taskforce)
Lena Knote und Daniela Moroz, Presseteam der Parents for Future Germany
Jens Wellendorf, Coach und Berater

*Für alle anderen Interessierten ohne journalistischen Hintergrund wird es eine Folgeveranstaltung geben.

Kommentieren...
Sevrqrevxr Chgrafra
teilt etwas mit · vor 9 Monaten

„Stimme geben“ – Kampagnenspot der Gemeinwohl-Ökonomie zur Mitglieder- und Unterzeichnergewinnung

Wenn es ein winzig kleiner Virus schafft, sich innerhalb kürzester Zeit über die gesamte Welt auszubreiten, dann können auch wir es hinbekommen, die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie in die gesamte Welt zu tragen!
Der Spot wurde mit der Intention angelegt, die Menschen emotional anzusprechen, damit wir damit jedermann*frau erreichen können.
Denn die Idee hinter der Idee ist, möglichst viele Mitglieder und/oder Unterstützer*innen für die GWÖ zu gewinnen.
Im Gegensatz zu Corona wünschen wir uns hierbei aber nun einen möglichst großen (gerne > 2) Reproduktionsfaktor!
Helft mit, den Spot in den in den sozialen Medien „viral“ gehen zu lassen, damit wir so viele Menschen wie möglich mit der Idee erreichen können.
Hier gilt ausdrücklich: kein „social distancing“. Teilt das Video über eure Regionalgruppen-Präsenzen in den sozialen Medien, nutzt eure Mailinglisten und schreibt und sprecht damit jede*n an, die*den ihr von unserer Idee überzeugen möchtet.
Ihr findet den Spot auf dem Youtube-Kanal der GWÖ

https://www.youtube.com/watch?v=jnB1zeBqCTw

Wir möchten es an dieser Stelle nicht versäumen, der Produktionsfirma von Dorsch, die uns diesen Spot gespendet hat, einen riesengroßen Dank auszusprechen.
Ebenso bedanken möchten wir uns bei unseren freiwilligen Darsteller*innen und bei der Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW, die die externen Kosten der Produktion übernommen hat.
Sevrqrevxr Chgrafra · vor 9 Monaten

Vielen Dank für die Rückmeldung. Das Video ist mit Absicht einfach gehalten und soll erstmal auf emotionale Art Aufmerksamkeit erregen. Wir haben für inhaltliche Infos zur GWÖ z.B. dieses Erklärvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=j2ZuiE-U1rk

Sevrqrevxr Chgrafra · vor 9 Monaten

Danke für die Info. Es sollte tatsächlich nur eine Ankündigung sein, aber ich finde die Diskussion über den Spot auch sehr hilfreich. Gibt es einen Bereich, wo man die Diskussion evtl fortführen kann?

Ersyrpgn Argjbex · vor 9 Monaten

Unter "Frage stellen" gibt es die Möglichkeit, konkretes Feedback für das jeweilige Anliegen einzuholen (und deine Frage im Anschluss mit passenden Menschen matchen zu lassen). 😊

Ebznan Fpunvyr · vor 9 Monaten

Dies ist (m)eine Meinung: mich erreicht das Video nicht. Mir ist das viel zu allgemein. Zusammenhalt, Schutz... mein Wort die stärkste Kraft. 

Wie sieht Gemeinwohl konkret aus? Was habe ich, was hat die Gemeinschaft genau davon? Beispiele!

Ich freue mich, wenn es nur mir so geht. Doch falls nicht, wäre es vielleicht eine Überlegung, das Video nochmal zu überdenken.

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Wir laden Sie ein auf einen neuen Weg bei AD(H)S und Lernproblemen:

► Haben Sie auch Schwierigkeiten, Ihr Kind zum Lernen zu bewegen? 

► Probleme mit schlechten Schulnoten? 

► Einem unangepassten Verhalten?

► Was als aufgeweckt und aktiv begann, ist jetzt zu einer Herausforderung im familiären und schulischen Bereich geworden?

Vielleicht sind Sie bereits zur Diagnostik geschickt worden und haben den „Stempel“ AD(H)S / Lernstörung erhalten. Oder Sie sind einen Schritt (oder ganz viele) weiter und haben zahllose Behandlungen durchlaufen. Und doch bereiten Konzentration, Impulsivität, Verhalten und Lernen weiterhin große Schwierigkeiten? 

Wir kennen diese Erfahrungen, es ist (nicht nur) die Geschichte unserer Kunden. 

Wir möchten Sie an die Hand nehmen und einen anderen Weg mit Ihnen beschreiten. 

Mit unserem medikamentenfreien, wissenschaftlich fundierten Sensorik- und Motoriktraining gehen wir an die Wurzel dieser Schwierigkeiten - einem Ungleichgewicht in der Gehirnentwicklung. 

Und bringen damit das Gehirn und den Alltag spielerisch wieder ins Gleichgewicht.

Erfahren Sie mehr und treten Sie mit uns in Kontakt: 0211-54213588,

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Kommentieren...
Erar Jvraubygm
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Wir suchen Tester/-innen für unsere LOOMPACT Impact Communication Platform...

Liebe REFLECTA Community, 

mit unserer LOOM Impact AG haben wir uns dieses Jahr als wirkungsorientierter Finanzdienstleister gegründet und ein wichtiger Teil des Impact Investings ist eben die transparente Darstellung der Wirkung meines Geldes gemessen an den Zielen der UN Agenda 2030 (aka den Sustainable Development Goals (SDGs)). 

Ein Vorwort zu unserem Ansinnen der LOOMPACT Plattform: uns geht des dabei nicht darum das Thema des Impact Reporting neu zu erfinden, denn eher darum die Darstellung und Kommunikation zu Wirkungserfolgen von Organisationen & Finanzinstrumenten zu vereinfachen. Das Vereinfachen bezieht sich auf 2 Aspekte: einerseits muss es für Organisationen jeder Größe möglich sein ohne viel Aufwand einzusteigen und über die Zeit tiefer & detaillierter ins Reporting gehen zu können. Dafür gibt es ein Reifegrad-Modell. 

Auf der anderen Seite muss der Impact Output/Outcome einfacher für nahezu jeden Menschen verständlich dargestellt werden können und sollte uns auf unseren üblichen digitalen Kommunikationskanälen erreichen. Impact Reporting & die Kommunikation dazu muss freudvoll sein und sollte nicht für die Schublade produziert werden. Daher unser Ansatz die wichtigsten Kernwerte der Wirkungsergebnisse als im Internet & Social Media teilbare "Badges" darzustellen, die positive Beispiele für das Impact Investing immer wieder "nach oben" holen. 

Um die finanzielle Lücke zur Erreichung der SDGs zu füllen, muss Impact Investing sukzessive zum Mainstream werden. Mit stetiger interessanter Web/Social-Kommunikation zu leuchtenden Beispielen und einer Plattform auf der sich eben diese Organisationen, Finanzprodukte & Investoren/-innen darstellen können wollen wir dies erreichen.

NUN UNSERE BITTE/FRAGE: wir suchen Tester/-innen, insbesondere Impact Unternehmer/-innen, die ihre Wirkungswerte kompakt darstellen & via Social Media kommunizieren wollen und darüber am Effekt des Investoren-Matchmakings interessiert sind. 

Wir haben dazu eine User-Session Recording Umgebung eingerichtet, mit der wir eure Erfahrungen im Umgang mit der Plattform auswerten wollen, um in der geplanten Version 1 zu Beginn des Jahre 2021 optimiert an den Start zu gehen. Der zeitliche Umfang des Tests wird vermutlich 30-45 Minuten betragen. 

Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch bitte gern bei mir und ich sende euch die Onboarding Infos zu. 

Vielen Dank fürs Lesen und ich wünsche allen einen guten Start in den Tag... :)

Themen: Impact · Impact Investing · SDGs · Sinn
Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen oder Organisation ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen