Wissensaustausch

Hilf anderen Mitgliedern oder lass dir selbst bei einem Problem oder Frage weiterhelfen.

Filter
Vzxr Rvpuryoret
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Suche: Unterstützung im Aufbau eines hessischen ReUse Netzwerks (10-15 Std./Woche in Frankfurt/M)

Für den Aufbau eines hessenweites Reuse-Netzwerks suche ich tatkräftige Unterstützung im Umfang von 10-15 Std/Woche. Ich bin ziemlich gut im Kontakte knüpfen und Ideen spinnen. Ergänzend dazu wünsche ich mir jemande/n, der/die Freude daran hat Projektaufgaben umzusetzen und abzuschließen.

Aufgabenfeld

Mitwirkung bei :

  • Veranstaltungen: Workshops planen, Einladungen verschicken, Teilnehmer:innen und Mitglieder verwalten, Präsentationen erstellen, Dokumentation aufbereiten
  • Öffentlichkeitsarbeit: Texte für Webseite, Pressemitteilungen und Newsletter
  • Projektdokumentation: Protokollieren von Meetings, Anfertigen von Sachberichten über den Projektverlauf 

Anforderungen

  • Interesse am Thema Wiederverwendung und Kreislaufwirtschaft
  • Bereitschaft und Interesse zum Mitdenken an hessen-, bundes-, und europaweiten Netzwerkstrukturen
  • Freude am Abschließen von Projektaufgaben
  • Schnelle Auffassungsgabe und die Fähigkeit besprochene Aufgaben selbstständig zu erledigen
  • Kooperative, gemeinwohlbasierte Weltsicht

Über das Projekt "Aufbau eines ReUse-Netzwerks in Hessen"

Der Aufbau eines Netzwerks soll zur nachhaltigen Umsetzung der Ressourcenstrategie des Landes Hessen und der Klimaschutzziele der Stadt Frankfurt beitragen. Durch organisiertes Zusammenwirken von Recyclingzentren, Secondhand-Kaufhäuser, Reparatur Intiativen soll der Markt für Wiederverwendung gestärkt und weiterentwickelt werden. Der Schwerpunkt liegt auf einer effizienten Rohstoffnutzung durch Verlängerung der Produktlebensdauer.

Zu den Projektaufgaben gehört die Durchführung von Vernetzungsveranstaltungen, Förderung der Kommunikation, Visionsentwicklung, Imagebildung und die Einbindung und Aktivierung aller Akteure.

Die Frage von Imke beantworten...
Zntahf Erzobyq
stellt eine Frage · vor etwa einem Jahr

Wer mag seine Meinung sagen? Umfrage zu #GenoDigital

Frohen Faschingsdientag euch allen!
ich habe die Woche freigenommen, um die Sache mit dem „Digitalen Betriebssystem für Genossenschaften“ voranzutreiben. Als erstes wollte ich eine Umfrage unter den beigetretenen (und weiteren) Genossenschaften machen, wie denn ein möglicher Bedarf aussieht. Die Umfrage (via Tally.so) ist fast fertig und soll diese Woche raus (am besten am Donnerstag). Die Resultate stelle ich (anonymisierter) frei zur Verfügung.

Meine Frage nun: 

  • Würde euch etwas besonders interessieren?
  • Gibt es Fragen, die ihr beantwortet haben wollt?
  • Und würdet ihr die Umfrage testen wollen und Rückmeldungen dazu geben?
Willkommen zu #GenoDigital!

Erstellt mit Tally - die einfachste Art, Formulare zu erstellen.

Ebznan Fpunvyr · vor etwa einem Jahr

Hi Magnus,

zu 1. GenoPitch: Gründungsmitglieder und Genossenschaftsmitglieder finden (ich schicke Dir sicherlich bis spätestens im Laufe des März einen Rohentwurf)

Dazu gehört für mich auch ein Ideenmanagement, in dem Ideen verfasst, diskutiert und realisiert werden können.

Sind internationale Genossenschaften möglich? Mitgliedsbeiträge in Ländern mit unterschiedlicher Wirtschaftskraft und Währung?

Ist es möglich, ein Unternehmen teils als Genossenschaft und teils z.B. als GmbH zu führen, z.B. 90 % der Einnahmen gehen an Genossenschaftsmitglieder und 10 % den Gründer:innen? Bzw. welche Lösung wäre hier möglich?

zu 2.: Lösungen zu Problemen in Genossenschaften zu finden, z.B. Transparenz: https://www.vzhh.de/themen/finanzen/probleme-der-geldanlage/genossenschaften-nicht-alles-ist-gold-was-glaenzt

https://triangleinnovationhub.com/cooperatives-advantages

Personalisierung soweit als möglich, z.B. um interne Streitigkeiten zu vermeiden (hängt von der Art der Genossenschaft ab)

zu 3:  klar

Ebznan Fpunvyr · vor etwa einem Jahr

Ein Webkatalog kann nicht nur zum Finden von Genossenschaften dienen sondern auch als Inspirationsquelle genutzt werden.

Ferner braucht es meines Erachtens die Möglichkeit, Genossenschaftsideen vorzuschlagen. Viele Menschen denken sich was teils Ähnliches, doch wenn niemand anfängt was zu realisieren... Beispielsweise welche Genossenschaften könnte es für Senioren geben, neben barrierefreiem Wohnungsbau?

https://www.genossenschaftsgedanke.de/wp-content/uploads/2014/10/Vortrag_Dr._Flieger_Seniorengenossenschaftstagung_.pdf

Puevfgvna Züyyre · vor etwa einem Jahr

Hi Magnus Rembold,

zu deinen Fragen: 
1. In welchen Bereichen, die nicht naheliegend sind - also nicht Landwirtschaft, Wohnungsmarkt, etc. - gibt es Genossenschaften, von denen wir lernen können? 

2. Ab welcher Größe lohnt sich eine Genossenschaft? Was sind Vor- und Nachteile gegenüber der GmbH?

3. Testen immer gerne. :) 

Ebznan Fpunvyr · vor etwa einem Jahr

Christian Müller : habe auf Facebook eine Gruppe hierfür eröffnet, die allerdings noch nicht sehr lebendig ist:

https://www.facebook.com/groups/2784611238307926

Zu Deiner Frage: hier kannst Du Dich bei Interesse inspirieren lassen:

https://beste-genossenschaften.de/wp-content/uploads/sites/24/2019/10/Gesamtranking-und-Methodenband-Beste-Genossenschaften.pdf

Die Frage von Magnus beantworten...
Gvzz Wryvgfpurx
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Welches Newsletter-Tool ist vertretbar?

Hallo liebe Community. Ich suche nach einem Newsletter-Tool, das ethisch und ökologisch vertretbar ist. Es sollte DSGVO-Konform sein und sicher. Könnt ihr etwas empfehlen?

Fnovar Uneanh · vor fast 3 Jahren

Bei From Scratch benutzen wir MailerLite. Die Firma sitzt in Litauen, also in der EU. Die Funktionen sind super und unsere Mails kommen an. Hier ist die ausführliche DSGVO-Info: https://www.mailerlite.com/gdpr-compliance

Erangr Jrggnpu · vor fast 3 Jahren

Ich nutze die komplette Business-Suite von Worldsoft (= Schweizer Firma) und bin damit sehr zufrieden. Ethisch vorbildlich finde ich es deshalb, weil die Preise von vornherein transparent und fair sind. Du kannst schon für 29,90 Euro p.M. das DSGVO-konforme Newsletter-Tool nutzen für beliebig viele Newsletter. Im Preis inbegriffen sind außerdem: Homepage (mit CMS), Kundendatenbank (CRM), Blog, Terminkalender, Lead-Manager, und viele weitere Module. Wenn du einen Shop möchtest, bist du mit 49,90 Euro pro Monat dabei. Es fallen keinerlei Umsatzprovisionen an, sondern alle Umsätze gehören zu 100% dir! Infos unter: https://wettach.worldsoft.info 

Fronfgvna Fpuvyyre · vor fast 3 Jahren

Wir nutzen für viele Anwendungsfälle das Newsletter-Plugin für WordPress. Die Daten liegen bei keinem externen Anbieter und es ist kostenlos. Der Versand erfolgt in der Regel problemlos, aber es kommt ggf. auf den Anwendungsfall an. Nur um mal eine Alternative genannt zu haben.

Trenyq Jvrtare · vor fast 3 Jahren

Hallo Sebastian

für einen näheren Hinweis bin ich Dir dankbar - wir arbeiten mit WP - haben aber von der Technik keine Ahnung und nutzen so weit es geht ein Template  thx

Die Frage von Timm beantworten...
Zntahf Erzobyq
stellt eine Frage · vor 9 Monaten

Wer kann eine*n Expert*in für PR/Marketing Kampagne & Skalierung empfehlen?

Wir sind ein Team von 5-10 Experten aus der Solarproduktion. Wir haben GROSSES vor und wollen eine Genossenschaft gründen. Wir brauchen eine schlagkräftige und unkonventionelle Kampagne, um schnell viele Mitglieder einzuwerben. Eine nie dagewesene Kampagne.

Worum es geht? Ein Wort sagt fast schon alles:

Bürger Solarfabrik

Am 26.07. haben wir ein Gründungsvortreffen in Kassel. Wir suchen ganz konkret jemanden, der uns dort ein Impuls-Referat halten könnte und eventuell nach dem Beschnuppern auch richtig bei uns mitmachen will.

Wir haben namhafte Unterstützer*innen und gute Kontakte zu den Ländern und dem Wirtschaftsministerium. Hier findet ihr mehr zum Vorhaben:

https://taz.de/Vereinsgruender-ueber-Buerger-Solarfabrik/!5917408/

Vereinsgründer über Bürger-Solarfabrik: „Anstrengend, aber ber...

Gerhard Kreutz hat eine baden-württembergische Initiative für eine Zell- und Modulfertigung in Deutschland gegründet. Die Fabrik soll in Bürgerhand sein.

Cuvyvcc Rnfg · vor 9 Monaten

Leider jetzt erst gesehen, falls noch Unterstützung benötigt wird gerne melden.

Whyvn Snßunhre · vor 8 Monaten

Hallo Magnus, falls dein Gesuch noch aktuell ist, melde dich doch mal bei der Helix Media GmbH aus Berlin. Wir sind spezialisiert auf verkaufsoptimierte und klimafreundliche Landingpages und Werbekampagnen. Unsere LP verkaufen euer Angebot nicht nur an Menschen, die euch noch nicht kennen, sondern sparen pro Aufruf noch etwa 80% CO2 gegenüber denen des Marktes ein. Zudem sind sie super performant Programmiert (ohne Baukästen), sodas sie schnell laden. Das hat den Vorteil, dass mehr interessierte Menschen wirklich auf eurer Seite bleiben, den Inhalt konsumieren und euer Werbebudget nicht von ladezeit-bedingten Absprüngen in die Höhe getrieben wird. Melde dich gerne und beziehe dich aufs reflekta-Netzwerk. Lieben Gruß, Julia

Klingt super interessant. :)

Zntahf Erzobyq · vor 9 Monaten

Vielen Dank. Es IST super interessant, allerdings ist es gerade schwierig, Leute zu finden, die mitmachen oder unterstützen...

;-)

Die Frage von Magnus beantworten...
Gnawn Uhccregm
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Alternative zu Canva

Hallo zusammen,

Canva unterstützt angeblich NonProfit-Organisationen, allerdings akzepzieren sie die Bescheinigung vom Finanzamt nicht. Ich hätte gerne ein paar "Premium"-Inhalte (Grafiken etc.) genutzt, weil es einfach praktisch gewesen wäre.

Kennt jemand eine gute Alternative?

Puevfgvna Züyyre · vor etwa einem Jahr

Hat es inzwischen eigentlich mit der Anerkennung bei Canva geklappt, Tanja Huppertz?

Zbavpn Xyrva · vor etwa einem Jahr

Liebe Tanja, frage bei Canva noch einmal nach. Alle NGOs aus Deutschland haben nur die Unterlagen vom Finanzamt, die die Gemeinützigkeit belegen. Und die werden akzeptiert.

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als einem Jahr

Hallo Tanja, welche Bescheinigung akzeptieren sie denn nicht? Wir haben bisher noch alle NGO Kund*innen in Canva for Non-Profits bekommen. Wenn du willst, kann ich da gerne Input geben. 

Zu deiner Frage: Wenn ihr Office 365 nutzt bringt Microsoft aktuell/bald den MS Designer, der Canva ähnlich sein dürfte. 

Die Frage von Tanja beantworten...
Qnavryn Znue
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Wer hat Lust, uns bei unserem Pitch für die "Impact Tools" zu unterstützen und Feedback zu geben?

(Ihr seid ja der Wahnsinn! Tausend Dank für so viel Unterstützung. Gemeinsam rocken wir das! Jetzt reicht es tatsächlich auch schon, weil nächste Woche der große Tag ist und ich ja noch den Text auswendig lernen muss. Danke, danke danke!)

Hallo zusammen, wir sind mit dem Projekt "Impact Tools - Interaktive Schritt- für-Schritt-Anleitungen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen" in die zweite Runde des IGP-Förderprogramms gekommen (yeah!  🎉 )
und halten unseren 3min-Pitch in der kommenden Woche. Wer hat Lust, uns zu Story und Pitchdeck Feedback zu geben? Schreibt mir einfach eine Nachricht.

Anbei die Kurzbeschreibung aus dem Antrag:

"Digitale interaktive Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen Projektinitiator:innen gemeinwohlorientierte Projekte erfolgreich zu initiieren und umzusetzen. Sie helfen ihnen auf spielerische Art, Wissen anzueignen und passende Lösungswege zu entwickeln. Eingebunden in die Netzwerk- und Matching-Plattform für Changemaker reflecta network, ermöglichen sie eine großflächige Verbreitung von Lösungsträger:innen sozialer Herausforderungen und deren Befähigung.
Bei unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhält jede Person die Hilfe, die sie braucht. Ähnlich wie bei einem Inkubator wird die Brücke zur Community geschlagen, die zum Austausch bereitsteht sowie zu Expert:innen, die an relevanten Stellen fachlich beraten. Wir holen jede:n auf der Stufe ab, auf der sie sich befinden und helfen dabei, aktiv erfolgreiche Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln."

Nyrknaqre Onybj · vor fast 3 Jahren

🙋‍♂️ - wenn noch Bedarf ist.

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Tausend Dank! PN

Ynevffn Fnaqre · vor fast 3 Jahren

Daniela, ich unterstütze gerne.🙂

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Tausend Dank! PN

Snovna Troreg · vor fast 3 Jahren

Auch gern dabei wenn noch Bedarf!

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Danke sehr, Fabian! PN

Die Frage von Daniela beantworten...
Reafg Ubymznaa
stellt eine Frage · vor 12 Monaten

Wer hat Erfahrung mit der Plattform EthicDeals?

Ich habe gerade einen Beitrag von Ethic Deals https://www.ethicdeals.de/deal-des-tages/ im Netz gefunden. Von einer Plattform, welche speziell für aussergewöhnliche, nachhaltige Produkte besonders attraktive Gutscheine anbietet.

Hat damit schon jemand entsprechende Erfahrung gemacht, was haltet Ihr davon?

Deal des Tages | ethicDeals

https://www.ethicdeals.de/deal-des-tages/

Obevf Fpuhznpure · vor 11 Monaten

Hallo Ernst,

ich bin Boris von soap & precede und wir haben schon mehrere Deals bei ethicDeals gemacht. Unsere Zusammenarbeit läuft dabei seit Start unserer Produkte - also seit mehr als drei Jahren.

Allerdings haben wir natürlich nicht dauerhaft einen Deal laufen, sondern immer wieder kürzere, kleinere Aktionen (mittlerweile in Summe vier). Meiner Meinung nach ist das auch die richtige Herangehensweise um immer wieder neue Kund:innen anzusprechen und von dem ständigen Wachstum der Community zu profitieren.

Unsere Erfahrungen mit ethicDeals waren durchweg positiv. Eine professionelle und persönliche Betreuung, ein Austausch auf Augenhöhe und vor allem eine ehrliche Beratung.

Als junges Unternehmen (wir waren erst wenige Monate auf dem Markt), hat man ja ganz andere Vorstellungen und Erwartungen. So darf man eben nicht erwarten, dass ein Deal binnen kürzester Zeit ausverkauft ist und für einen plötzlichen Anstieg der Umsätze sorgt. Abgesehen davon, dass ich eine solche Vorgehensweise nicht als besonders nachhaltig empfinde, kann man natürlich auch andere Wege gehen, die zu plötzlichen und kurzfristigen Umsatzspitzen führen.

Wir haben uns damals gegen solch eine Vorgehensweise und für ethicDeals entschieden und es bisher nicht bereut. Unser Produkt ist in seiner Kategorie nicht im Discount-Preissegment angesiedelt und zudem erklärungsbedürftig/neuartig und hier bringen uns die Deals mit ethicDeals Neukund:innen, die sich ernsthaft für unser Produkt interessieren und auch erneut kaufen! Genau das macht für uns den Unterschied zu anderen Maßnahmen: die Anzahl an Deals ist begrenzt, die Streuverluste gering und dadurch gewinnen wir langfristige Kund:innen, die uns all die Jahre über treu geblieben sind.

Das ist sicherlich der wichtigste Punkt, den man berücksichtigen muss, wenn man mit ethicDeals zusammenarbeitet: die Deals bringen keine großen Stückzahlen und sind auch nicht in kürzester Zeit ausverkauft, dafür führt fast jeder erfolgreiche Deal zu treuer Kundschaft. Das ist mit klassischer Werbung nicht zu vergleichen.

Natürlich ist dieser Weg nicht für jede Marke, Produkt oder Gründer:in der passende - für uns allerdings war & ist es der richtige Weg. Vor allem in schwierigen Zeiten ist ein nachhaltiger und langfristiger Aufbau treuer Kundschaft ja umso wichtiger.

Die „Struktur“ der Deals ist übrigens immer, dass das Unternehmen ethicDeals kostenlos Gutscheine zur Verfügung stellt. ethicDeals verdient also auch nur so viel, wie Gutscheine verkauft werden - das finde ich persönlich mehr als fair und entspricht quasi einer provisionsbasierten Bezahlung. Vor allem für uns als junges Unternehmen war das eine willkommene Abwechslung zu anderen Systemen und zu klassischer Werbung, die klickbasiert abgerechnet wird. Zudem ist mir kein Umfeld bekannt, wo wir unsere Marke so zielgerichtet aufhängen können wie bei ethicDeals.

Die Grundgebühren für eine Mitgliedschaft im Fairzeichnis sind mehr als fair im Vergleich zu alternativen Angeboten im Markt. Überleg mal, ein „normaler“ Post bei einem Influencer im Bereich Nachhaltigkeit mit 30k Abonnenten kostet ja bereits schnell 600€ und mehr…

Ich hoffe, Dir mit unseren eigenen Erfahrungen etwas weitergeholfen zu haben - hast Du noch konkrete Fragen?

Viele Grüße,

Boris

Fnen Unht · vor 12 Monaten

Hallo Ernst,

ich bin Sara von den Bürgerwerken. Wir sind auf der Plattform drauf (im Fairzeichnis) und werden auch bald eine Gutscheinaktion mit EthicDeals starten. Die Zusammenarbeit war bisher immer reibungslos und sehr offen.
Hast du konkretere Fragen?

Liebe Grüße
Sara

Reafg Ubymznaa · vor 12 Monaten

Hallo Sara,

vielen Dank für Deine Nachricht und die entsprechenden Informationen!

Eine junge Gründerin, die ich als Mentor begleite, hat mit ihrer Marke www.skinmelon.com vor kurzem eine Kooperation  mit EthicDeals gestartet. Aber dabei sind leider erst wenige Deals zustande gekommen.

Deswegen hatte ich nach Erfahrungen speziell von denjenigen gefragt, die schon länger mit EthicDeals zusammengearbeitet haben.

Viele Grüße

Ernst

Die Frage von Ernst beantworten...
Avpbyn Qr Avggvf
stellt eine Frage · vor 5 Monaten
Die Frage von Nicola beantworten...
Natryn Unafba
stellt eine Frage · vor etwa 2 Monaten

Bist Du Medientrainer*in oder kennst jemanden? Wir brauchen Deine Hilfe!

Wir sind eine Klimaschutzorganisation die ihr Konzept zunehmend im medialen öffentlichen Raum (z.B. Fernseh-Talkshows) präsentieren möchte. Dazu müssen wir auch schwierige Situationen mit harten Interviews oder unfairer Gesprächsführung souverän bestehen können. 

Hast Du Lust uns (2 Personen) dahingehend intensiv zu trainieren, dass wir dazu in der Lage sind souverän zu argumentieren und effektive Reaktionsmethoden zu automatisieren? 

Auch das überzeugende Zusammenspiel von Sprache und Körpersprache ist uns während öffentlicher Auftritte sehr wichtig. 

Du solltest die Bereitschaft haben, Dich in unser Klimakonzept einzulesen, um die Perspektive des Journalisten bzw. kritischen (unfairen) Gegenübers einnehmen zu können und uns im Umgang damit zu perfektionieren. 

⏰ Zeitaufwand: ca. 3 Arbeitstage je 8 Std.

 🗺️ Einsatzort: dezentral per Videokonferenz, ggf. auch persönliche Treffen möglich (wir befinden uns in der Mitte zwischen Köln und Frankfurt)

Mehr Informationen zu unserem Klimakonzept: 

🍃 Webseite: https://www.saveclimate.earth

🍃 Buch: https://www.oekom.de/buch/exit-strategie-klimawaehrung-eco-9783987260131 

 🍃 Trailer: https://youtu.be/AFF-ibafShA

🌈 Wir sind ein kleiner Verein, der sich ausschließlich aus Spenden finanziert und sind daher auf pro bono Unterstützung angewiesen. 

Als Wertschätzung Deiner Arbeit können wir Dir anbieten

  • Vernetzung auf unserer Webseite
  • Erwähnung in unseren News und unserem Blog
  • Printausgabe unseres Buches „Exit-Strategie Klimawährung ECO“

📢 Melde Dich gerne, falls Du noch Rückfragen hast!

Liebe Grüße

Angela

Die Frage von Angela beantworten...
Puevfgvna Züyyre
stellt eine Frage · vor mehr als 3 Jahren

Wichtig oder sexy: Ist das wirklich die Frage?

Vor einigen Tagen tauchte in meinen Videoempfehlungen auf Youtube das folgende Apple Werbevideo auf: https://youtu.be/6_pru8U2RmM

Beim Anschauen fühlte ich mich gut unterhalten. Die Botschaft war - abgesehen von "mit iPads und Macs schaffst auch du das" - zwar nicht wirklich vorhanden, aber das Video war sexy und hat Spaß gemacht.

Kurz danach tauchte das folgende Video von Microsoft in meinem Feed auf: https://youtu.be/wgtJGjL6GKw

Das Video ist länger als der Apple Werbeclip und es fühlt sich auch so an. Unterhaltsam und sexy ist anders. Dafür sind Inhalt und Botschaft umso wichtiger. Klar, irgendwo ist das auch Werbung für Microsoft, doch zumindest für ein Engagement, das ich als wichtig und sinnvoll ansehe.

Irgendwie blieben die beiden Videos bei mir hängen. Meine Suche nach Kampagnen zu sozial und gesellschaftliche wichtigen Themen zeigt mir dann schnell: Es gibt viele gute, doch wirklich sexy fand ich keine davon. Keine schaffte es auch nur in die Nähe des Unterhaltungslevels des Apple Videos. Das führte mich dann zur Eingangsfrage.

Wichtig und sexy: Bekommen wir das hin?  

Meine Frage an NGO, Sozialunternehmener:innen, Sozialarbeitende und Kommunikationskolleg:innen: Bekommen wir es künftig hin, wichtige Themen auch sexy und unterhaltsam zu kommunizieren?

Die Frage geht natürlich auch an mich und wird in meiner (Kommunikations)Arbeit auch eine größere Rolle spielen. Genau so wie die folgenden Fragen:

  • Können wir wichtige Themen schon sexy kommunizieren und ich kenne die Beispiele einfach nicht?
  • Wie kommen wir von einer primär informative hin zu einer unterhaltsamen Kommunikation bei wichtigen Themen?
  • Was brauchen wir, um den Wechsel hinzubekommen?

Ich freue mich auf die Diskussion dazu. Jetzt ist Eure Meinung gefragt.

The Underdogs are back, navigating their new normal with lots of unknowns but one reliable constant: Apple helps unleash their creativity and productivi...

Zbavpn Xyrva · vor mehr als 3 Jahren

Lieber Christian, 

ich habe vor Jahren einmal für eine Agentur gearbeitet und muss leider sagen, wir hatten immer wirklich tolle Ideen, die auch sexy und ansprechend waren. Jedoch hatten die meisten Kunden nicht genügend Mut, diese Kampagnen einzusetzen. Viel zu oft wurde sich für den (langeiligen) dritten Vorschlag entscheiden. Frei nach dem Motto nur nichts wagen... 

Was brauchen wir? Mutige Kunden, die sich trauen mit Humor zu werben.

LG Monica

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als 3 Jahren

Hallo Monica,

danke dir für deinen Kommentar. 

Bis zu einem gewissen Grad spiegelt er meine Erfahrung wieder. Allerdings habe ich auch erlebt, das Kommunikator:innen und Agenturen - leider auch ich manchmal - sich nicht wirklich intensiv für entsprechende Konzepte einsetzen und / oder sie zu wenig kommunizieren. 

Vermutlich haben wir da auf allen Seiten noch Arbeit zu tun. 

Gbz Fpuvzzrycsraavt · vor mehr als 3 Jahren

Hallo Christian, einmal ein paar Gedanken von mir dazu. 

Ich glaube und spreche ja auch oft davon, dass sich Entwicklungshilfe verändern muss! Dazu zählt für mich nicht nur die Arbeit in den Ländern, sondern auch das auftreten hier vor Ort. Ich persönlich finde es jedoch sehr schwer den Schnitt zu finden, denn zumindest wir, arbeiten mit dem sehr ernsten Thema "Straßenkinder". Ich persönlich finde, dass dieses Thema auch sehr Ernst behandelt werden muss, aber gleichzeitig darf es nicht zu Ernst sein. Selbstverständlich würde ich gerne ein sehr provokantes auftreten wie zb. True Fruits betreiben, meine Sorge ist jedoch, dass wir A) ein sehr ernstes Thema (263 Millionen Kinder ohne Bildung) kaputt machen und B) dass uns dieses Marketing schaden könnte. 

Wir hatten neulich zb. eine Aktion geplant, die sehr provokant gewesen wäre. Wir hätten Raucher etwas ins Visier genommen. Hübsche Grafiken, Texte usw. haben wir vorbereitet, es dann aber gelassen, auch mit der Befürchtung vielleicht einen Schritt zu weit zu gehen. 

Ich glaube aber - langfristig - muss man sich abheben, sonst ist man halt auch nur eine weitere NGO, die ebenfalls Kindern hilft und Spender sucht. Davon gibt's bereits viele und wird es auch noch viele geben. 

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als 3 Jahren

Die Abwägung ist meines Erachtens nach ein kontinuierlicher Prozess. Persönlich würde ich jedoch zwischen sexy und provokant differenzieren. Im Beispiel ist der Apple Spot sexy und unterhaltsam - für mich - aber nicht provokativ. 

Ebznan Fpunvyr · vor mehr als 3 Jahren

Hi,

Eure Erfahrungen lassen sich - je nach Betrachtungsweise - in vielen Bereichen wiederfinden:

Webdesign: Wiedererkennungswert ja, doch Dies und Das gefällt doch nicht / ist zu riskant, und WebDesigner*innen haben viele Stunden umsonst gearbeitet. Dann doch lieber mehr oder weniger 08/15.

Kleidung: schaut mal in eine Menschenmenge. Sehr selten was Farbenfrohes oder Buntes (vor allem in den Wintermonaten fällt mir dies sehr schmerzlich auf).

Produktinnovationen: lieber z.B. der 89.ste Erdbeer-Joghurt mit  Sternenstaub vom Mond als mal z.B. ein Physalis-Joghurt pur ohne Werbelügen.  

Viele Menschen wollen - so scheint es mir- nicht außerhalb von Normen sich bewegen, aus Angst negativ aufzufallen. Man kann doch einfach nicht allen gefallen. Und was norm-al ist, fällt leider auch nicht auf bzw. tendenziell durch. Es braucht Mut einfach nur authentisch zu sein.

Lösung:

1. Es nicht möglichst allen recht machen wollen. Nicht die große Durchschnittsmenge erreichen wollen, denn das Ergebnis dürfte ebenso durchschnittlich meistens werden. Außerdem, wer wagt außerhalb von Nomen sich zu bewegen, kann ja damit auch die Normen bewegen und neue Normen schaffen. :-)  

2. Menschen machen Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede aus. Somit kann ein Video (oder anderes Informationsmaterial) nie alle Menschen ansprechen. Also, lieber auf mehrere unterschiedliche Videos, Texte, Zeitungsbeiträge, Webinare usw. setzen, die mal humoresk, mal tiefgründig, mal emotional berührend..., doch immer mit transparenter ehrlicher Botschaft sind, aus der ich z.B. einfach (m)einen (Mehr-)Wert oder Alleinstellungsmerkmal(e) erkennen kann.

Ciao,

Romana

PS: würden wir Videos (hier) sammeln, wetten, dass jeder Mensch was anderes als sexy und unterhaltsam empfindet?

 

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als 3 Jahren

Das sexy unterschiedlich wahrgenommen wird ist klar :). Die von dir angesprochenen Punkte sind für Individuen absolut zutreffend, für Organisationen zwar auch, doch da werden sie komplizierter. 

Wer entscheidet, ob die Organisation den Mut hat? Wen muss sie oder er davon überzeugen? Wieviel Profil kann und will sich die Organisation leisten?

Die Frage von Christian beantworten...

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen