Wissensaustausch

Hilf anderen Mitgliedern oder lass dir selbst bei einem Problem oder Frage weiterhelfen.

Frage stellen →
Wbnaan Unnt
stellt eine Frage · vor etwa 3 Jahren

"Wie sehen die Städte der Zukunft aus?"

Für ein kurzes Online-Event für Schüler:innen zum Thema "Stadt der Zukunft" bin ich auf der Suche nach Akteur:innen und Initiativen aus der Praxis.

Du arbeitest aktiv an der Transformation unserer Städte? Ich freue mich von dir zu hören! 

Dabei spielt es keine Rolle, ob du direkt in der Stadtplanung aktiv bist oder in einem Projekt zu einem konkreten Thema wie Mobilität, Ernährung oder Wohnen.

Ich freue mich von euch zu hören:)

Puevfgva Abnpx · vor etwa einem Jahr

Hey Johanna! Schon lange her, aber wenn man wieder so ein Schulprojekt anstehen sollte: Ich würde mich freuen, es unterstützen zu können!

Christin

Die Frage von Joanna beantworten...
Avxynf Wbeqna
stellt eine Frage · vor fast 4 Jahren

Wie nutzt ihr Satellitendaten bzw. möchtet ihr sie gerne nutzen?

Satellitendaten sind in einer riesigen Menge vorhanden und oft frei verfügbar, denn ESA, NASA und andere Institutionen sind oftmals öffentliche Einrichtungen. Mit ihnen können NGOs, Journalisten, Bürgerwissenschaftler und jeder Interessierte drohende Umweltkatastrophen schnell erkennen: Gesundheitszustand eines Waldes, Oberflächentemperatur von Berlin, Ausmaß der Überschwemmung in Florida.
Gleiches gilt für humanitäre Zwecke, die nach Katastrophen wie der Explosion in Beirut, handeln wollen.

Oftmals ist aber nicht mal der Nutzen dieser Daten für die Projekte bekannt oder es fehlt an technischem Know-how auf diese Daten zuzugreifen und sie anschließend richtig zu nutzen.

Mich würde interessieren, wie es bei euch aussieht: Nutzt ihr bereits Satellitendaten? Wenn ja, wie? Und wenn nein, wieso nicht?

Niklas bittet um eine Abstimmung:

8
2
1
Ebznan Fpunvyr · vor fast 4 Jahren

Eventuell ist auch Bug Data in Verbindung mit Crowdsourcing interessant für Euch? https://www.kaggle.com/ Eine Plattform die Satellitenbilder und Crowdsourcing verbindet, ist leider nicht mehr.

Avxynf Wbeqna · vor fast 4 Jahren

Hallo Romana, Kaggle ist mir bekannt, muss aber gestehen es noch nie verwendet zu haben :-/ Aber Danke für deinen Hinweis!

Fvzba Senamra · vor fast 4 Jahren

Hi Niklas,
das Thema ist auf jeden Fall super spannend. Ich wusste nicht, dass alle Daten frei zur Verfügung stehen. Was heißt denn genau Satellitendaten? Was für Informationen kann ich denn da rausziehen? Ich ging davon aus, dass gerade Bilddaten aus Gründen des Datenschutzes nicht hochauflösend zur Verfügung stehen. Ich vermute aber, dass in den Daten noch mehr drin steckt als Bilder. Hast du einen Link, wie man an die Daten kommt? Pack ihn doch gerne oben in deinen Text.

Ich fände es super spannend mal in den Datensätze reinzuschauen. Technisches Know-How damit umzugehen hätte ich. Ideen kommen dann beim anschauen :)

Hast du aktuell ein Projekt bei dem mit den Infos gearbeitet wird?

Avxynf Wbeqna · vor fast 4 Jahren

Moin Simon,
danke für dein Kommentar. Satellitendaten ist ein Oberbegriff – das können einfache (Geo)Tiff-Dateien sein (also Bilder), oder auch speziellere Dateiformat sein, die verschiedene gemessene Daten mit Georeferenzierung beinhalten.

Es gibt ganz grob zusammengefasst zwei Arten von Satelliten:

  • Satelliten, die funktionieren wie große Fotoapperate und verschiedene Wellenlängen aus dem elektromagnetischen Spektrum aufnehmen (weit über das sichtbare Licht hinaus). Die Satellitenbilder beinhalten also Daten darüber wie viel Strahlung von einer Oberfläche reflektiert wird. Beispielsweise kann man so einfach Ölteppiche auf dem Meer finden, denn Öl reflektiert eine andere Wellenlänge als Wasser.
  • Satelliten, die mit Sensorik ausgestattet sind und Daten erheben – beispielsweise messen diese verschiedene Umweltdaten (Temperaturen, Zusammensetzung der Atmosphäre, Wind, etc.).

Ich arbeite gerade an einem Open Source Projekt, welches den Zugang zu den Daten erleichtern sollen – auch Menschen die nicht so viel technisches bzw. fachliches Verständnis von Technologie haben. In der Readme findest du auch einige Links für den Start:

https://github.com/NiklasJordan/OpenSpaceData

Falls du Fragen hast, melde dich gerne jederzeit!

Nyrknaqre Onybj · vor fast 4 Jahren

Spannende Frage, Niklas. Mir ging es 1:1 wie Simon - und ich bin ebenso überrascht, was sich da für Möglichkeiten auftun. Freue mich bei Gelegenheit mal über ein paar sinnstiftende Beispiele! ;)

Avxynf Wbeqna · vor fast 4 Jahren

Sinnstiftende Beispiele gibt es ohne Ende ;-) Arbeite zurzeit an einem Tool, welches einem die Arbeit mit diesen Daten erleichtern soll > https://github.com/NiklasJordan/OpenSpaceData

Die Frage von Niklas beantworten...
Gnawn Uhccregm
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Wünsch dir einen smarten Guide für deine Stadt / dein Dorf / dein Naturschutzgebiet

Hallo zusammen,

Kann man in deiner Stadt oder in deiner Region Geschichte, alte Handwerkskunst, beeindruckende Architektur oder faszinierende Natur entdecken?
Dein Dorf oder deine Stadt soll etwas digitaler werden?
Du möchtest auf die Besonderheiten eines Biotopes aufmerksam machen?

Jetzt hast du die Chance!

Ich bin Mitbegründerin von Stadt-Land-Erleben.
Wir zeigen die Vielfalt in Deutschland und verbinden Reisen & Entdecken mit freiem Wissen. Auf unserer Karte findet man aktuell rund 70 Entdeckerpfade. Das sind digitale Guides durch Städte, Dörfer und Naturlandschaften für das Smartphone. Einfach Pfad auswählen, sich zum Ausgangspunkt begeben, Rundgang starten und entdecken.

Unser Fokus liegt auf dem Wissen: Entdecken. Verstehen. Wertschätzen. Egal ob enge Gassen, imposante Gebäude, alte Handwerkstechniken, denkmalgeschütze Häuser oder schützenswerte Moore - wir schauen genau hin und erklären die Zusammenhänge.

Anstatt regionaler und meist werbefinanzierter Einzellösungen folgen wir einer deutschlandweiten Strategie. Wir schenken Metropolen wie Köln oder Berlin genau so viel Aufmerksamkeit wie beschaulichen Dörfern oder einsamen Wäldern. Wir finanzieren uns rein auf pay-what-you-want-Basis.

Auch, wenn wir unabhängig agieren, sind wir offen für Tipps und Anregungen "da müsst ihr unbedingt mal hin". Und jetzt kommt ihr dran. Wir haben zwar schon 200 weitere Entdeckerpfade vorbereitet und zahlreiche weitere Ideen, aber es gibt so viel zu entdecken und zu lernen.

Jetzt kommt ihr dran. Schreibt mir eure Ideen!

Entdeckerpfade - Stadt-Land-Erleben

Erkunde spannende Städte, versteckte Sehenswürdigkeiten und erforsche faszinierende Natur. Dein Smartphone wird zu deinem persönlichen Guide vor Ort.

Gelöschtes Mitglied · vor fast 3 Jahren

Vllt könnte die Seite  https://kulturland-brandenburg.de/tage-der-offenen-ateliers-2021/ helfen solche Orte im Land Brandenburg zu finden? 😊

In Lychen fand der "Tag des offenen Ateliers" am vergangenen Wochenende statt, Filzerei + Töpferei waren dabei, ob auch die Schneiderin,.. geöffnet hatte weis ich nicht, aber viele Künstler:innen. Zudem gibt es hier einen Tag des offenen Gartens, wo Menschen ihre Gärten der Öffentlichkeit zeigen und manche Tipps weiter-geben, manch mal auch Samen oder (Jung-)Pflanzen. Meist wissen die Menschen, die in den 'Tourist-Information' arbeiten, wo solche Orte zu finden sind. Hier z.B. die https://tourismus-uckermark.de/ 😊

Die Frage von Tanja beantworten...
Naawn Jrvaoretre
stellt eine Frage · vor etwa 2 Jahren

Gesucht: Referent/in für Globales Lernen -in Berlin auf Honorarbasis

Bei We-Building e.V. Berlin suchen wir Referent/innen für Workshops mit Kindern und Jugendlichen - auf Honorarbasis.


Es geht um Nachhaltiges Bauen und Wohnen als Thema des Globalen Lernens.


Fachliches Know-How rund um Baumaterialien wie Lehm, Architektur, Stadtplanung etc. kommt von uns.


Was wir brauchen, ist Unterstützung beim Entwickeln und Umsetzen von Unterrichtskonzepten, die der Didaktik des Globalen Lernens gerecht werden.


Wir freuen uns auf Interessierte oder Tipps und sind dankbar fürs Weiterleiten.


Antworten gerne an: [email protected]

Thema: Bildung | Skill: Konzeptentwicklung
Die Frage von Annja beantworten...
Xngeva Jvggvt
stellt eine Frage · vor fast 2 Jahren

Willst du mit uns Regenwasser retten?

Hallo liebe community,

wir sind ein kleines Team, dass sich bisher in Dortmund, Münster und Berlin engagiert um Regentonnen in die Städte zu stellen: auf öffentliche Plätze, auf Straßen, in Hinterhöfen, uvm., um BürgerInnen die Möglichkeit zu geben Stadtpflanzen zu gießen mit bei Starkregenereignissen nachhaltig gesammelten Regenwasser und somit der Hitze und Trockenheit in den Städten etwas entgegensetzen zu können.
Auf unserer Homepage könnt ihr euch über unsere bisherigen Aktivitäten informieren.
Wir freuen uns über jede Unterstützung, in jeder noch so kleinen oder großen Stadt ;)
Viele Grüße 
Katrin Wittig

WASSERTANKE
www.wassertanke.org

Wassertanke – Regenspeicher für die Städte

http://www.wassertanke.org

Themen: SDGs · Stadtplanung | Skill: Aktivismus
Die Frage von Katrin beantworten...
Pneybggn Buyrznaa
stellt eine Frage · vor 4 Monaten

Was brauchen Städte und Gemeinden, um nachhaltiger zu werden?

Liebe Community, 

ich bin Carlotta und Nachhaltigkeitsberaterin bei der Agentur 2020. Wir sind gerade dabei, unser Beratungsangebot für Städte und Gemeinden weiter auszubauen, da wir der Meinung sind, dass sie einer der wichtigsten Bausteine in der Umsetzung der nachhaltigen Transformation sind und sein können. 

Dafür wollen wir Gespräche mit den Menschen durchführen, die genau an dem Punkt sitzen, wo diese Veränderungen ihren Anfang nehmen: die Nachhaltigkeits- und Klimaschutzmanager*innen von Städten und Gemeinden. Uns interessiert insbesondere:

- was bereits umgesetzt wird

- auf welche Hindernisse ihr trefft 

- und welche Unterstützung ihr gut gebrauchen könnt. 

Gibt es hier interessierte Nachhaltigkeitsbeauftragte, die sich vorstellen könnten, ein Gespräch mit uns zu führen? Wir würden dafür ca. eine Stunde ansetzen und ihr müsst euch nicht darauf vorbereiten :-) 

Bei Interesse kommentiert gerne hier oder schreibt mir eine Nachricht. 

Liebe Grüße

Carlotta 

Naawn Jrvaoretre · vor 3 Monaten

Hallo Carlotta, das ist eine spannende Frage, der wir uns bei We-Building e.V. auch widmen. Vor allem im Rahmen unserer Bildungsarbeit rund um Nachhaltiges Bauen und Nutzen von Gebäuden im globalen Kontext. Schau mal hier: https://we-building.org/de/bildungsprojekte/ Uns ist aufgefallen, dass das Thema oft stark in Richtung Begrünung von Dächern, Fassaden und Parks oder Verkehrspolitik geht. Der Bau- und Gebäudesektor ist aber weltweit der Haupttreiber des Klimawandels, weil viel zu viel konventionell mit Stahlbeton gebaut wurde und wird. Es muss also zum Beispiel um Umnutzung statt Neubau gehen. Vielleicht könnt ihr das mit eurem neuen Schwerpunkt berücksichtigen. 

Liebe Grüße, Annja

Die Frage von Carlotta beantworten...

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen