Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Lernstörung

Wenn ein Kind in der Schule Schwierigkeiten hat, kann eine Lernstörung dafür die Ursache sein.

Eine Lernstörung wirkt sich natürlich auf die schulische Leistung aus.

Häufig haben betroffene Kinder Kommunikationsschwierigkeiten. Manche Kinder sind anfänglich frustriert und entwickeln später Verhaltensprobleme, d. h., sie sind beispielsweise leicht ablenkbar, hyperaktiv, in sich zurückgezogen, scheu oder aggressiv.

Viele Kinder, insbesondere solche mit Auffälligkeiten, erzielen schlechte schulische Leistungen. Wird die Lernstörung nicht rechtzeitig erkannt, kann dies zu einem Teufelskreis führen, der sich schließlich auch negativ auf das Selbstbewusstsein des betroffenen Kindes auswirkt. So leiden viele Kinder still vor sich hin und stufen sich selbst als dumm ein, was jedoch nicht zutrifft. Auf der anderen Seite verbergen viele Kinder mit bestimmten Typen von Lernstörungen ihre Defizite so gut, dass diese lange Zeit unerkannt und damit auch unbehandelt bleiben.

Mit Hilfe der Übungen von NeuroLifeBalance gibt es also eine Möglichkeit, mit dem Kind gemeinsam eine spielerische Verbesserung der Schwierigkeiten und somit auch des familiären, gesellschaftlichen und schulischen Alltags zu erreichen.

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#legasthenie

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs

Gubznf Jrvqnhre · vor mehr als einem Jahr

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen