Wöet Fpuöcsry
stellt eine Frage · vor 8 Tagen

Was wisst Ihr über Gewürzehandel

Hallo,

ich überlege mich damit selbständig zu machen. Gerne mit einem Geschäftspartner*in. Dazu suche ich insights und interessierte potentielle Geschäftspartner*innen

Thema: Gründung
Ebznan Fpunvyr · vor 7 Tagen

Hi Jörg,

dass Du bei Deiner Idee gerade auch an die Menschen denkst, die wenig oder gar kein Einkommen haben, finde ich sehr gut.

Und scheinbar hast Du schon eine konkrete Idee? Vielleicht wäre es gut gewesen, diese einfach mal zu schreiben?

Wie dem auch sei, an Kundenpreise habe ich überhaupt nicht gedacht, nur an die Fnanzierung Deiner Idee. Mein Fokus lag tatsächlich auf Krankheiten bzw. Dispositionen dazu, und Menschen dazu aufklären, welche Gewürze sie bei dieser oder jener Krankheit bzw. bei diesem oder jenem körperlichen Zustand hilfreich durch Kräuter unterstützen können.

Beispielsweise bekam ich im Krankenhaus Lavendelöl zum Einschlafen und Rosmarinöl für mein morgendliches Fußbad. "

Der Rosmarin hat eine durchblutungsfördernde und erwärmende Wirkung. So lockert er verspannte Muskeln, hilft bei Rheuma, Muskel- und Gelenkschmerzen und kurbelt den Kreislauf an. Innerlich angewendet fördert er die Verdauung. Zudem wird Rosmarin eine kräftigende und anregende Wirkung auf die Psyche nachgesagt."

Richtig, derlei Kaufprodukte sind nicht für Alle Menschen leicht erschwinglich. Teils gilt es auch abzuwägen, Zigaretten zu kaufen oder z.B. was für seine Gesundheit. Doch man könnte Rosmarin auch selbst anbauen.

Du könntest auch Workshops offerieren und mit Menschen in die Natur (Wald, Wiesen...) gehen und Wildkräuter und Wildblumen sammeln bzw. schauen wo es kostenlos Obst und Gemüse gibt, z.B. http://www.mundraub.org. (Ich hoffe, alles Eingetragene ist auch tatsächlich kostenlos.)

Eine andere Möglichkeit wäre, Menschen zu zeigen, wie sie zu Hause erfolgreich Kräuter, eventuell Obst und Gemüse, anbauen können. So gäbe es statt Basilikum aus dem Gewürzstreuer oder Supermarkt frischen von der Fensterbank oder von der Wand.

Allerdings denke ich, Du hast schon ein ziemlich klares Bild dessen Du machen möchtest. Somit war dies hier wohl umsonst. Aber gut. Vielleicht interessiert es jemand anderen.

Viel Erfolg mit Deiner Idee.

Salve,

Romana

Ebznan Fpunvyr · vor 7 Tagen

Zwar weiß ich nichts, doch ich habe dennoch eine Vision.

Was wäre Dein Alleinstellungsmerkmal, denn Gewürzehandel gibt es schon einige? Und immer mehr Menschen achten auf's Geld, das sie teils immer weniger haben.

Meinem Bauchgefühl nach sind die Gewürze in den meisten Haushalten überschaubar.

Und wieviele Menschen nutzen intuitiv die für sich richtigen Gewürze?

Interessant fände ich Gewürze bzw Heilkräuter nach Krankheiten. 

Hier könnten auch Testsets und Sets in verschiedenen Größen geben.  

So es Lebensmittel für Diabetes https://www.activebeat.com/deu/fitness-ernahrung/10-krauter-und-gewurze-zur-bekampfung-von-diabetes/#:~:text=Currypulver%20ist%20zweifellos%20eines%20der%20aromatischten%20Gew%C3%BCrze%20der,um%20ihren%20Blutzuckerspiegel%20auf%20einem%20Normalwert%20zu%20halten. , Adipositas https://www.kraeuter-verzeichnis.de/krankheiten/Adipositas.htm#:~:text=Adipositas.%20Welche%20Kr%C3%A4uter%20k%C3%B6nnen%20helfen%3F%20Birke.,Brennessel.%20Hauhechel.%20Klette.%20L%C3%B6wenzahn.%20Mate.%20S%C3%BCssholz.usw. gibt, könnte es diese auch für andere Volkskrankheiten geben, z.B. u.a. Schwarzkümmelöl bei Asthma. 

Erschöpfungszustände kennen viele Menschen insbesondere in aktueller Zeit: https://heilkraeuter.de/krank/erschoepfung.htm#:~:text=Ersch%C3%B6pfung%201%20Wichtige%20Heilpflanzen%3A%20Feige%20Gelber%20Enzian%20Ginseng,Royal%20Bl%C3%BCtenpollen%20Schwedenkr%C3%A4uter%20Ersch%C3%B6pfung%20bei%20unserem%20Partnerprojekt%20Gesund.org Hinzu nehmen würde ich Sodum Öl von Wala, das u.a. hilft sich abzugrenzen.

Dazu könntest Du Rezepte offerieren bzw. eine Community aufmachen, in der Menschen ihre Rezepte nach Krankheiten posten, kommentieren und bewerten. Und dazu Dein Gesundheitsshop mit allerlei Produkten die helfen fit zu bleiben bzw. gar wieder zu werden.

Ein weiteres Ziel könnte ein Restaurant sein, auf dessen Speisenkarte Gerichte nach Krankheiten bzw. Dispositionen dazu steht, z.B. welche Lebensmittel und Heilkräuter bzw. Öle usw. bei Nierenleiden? https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/nieren-entgiften-in-7-tagen-was-sie-essen-muessen-um-das-organ-zu-entgiften_id_10543846.html

Leider gibt es hier teils keine Universalrezepte, weshalb ich die Kooperation mit Heilpraktiker:innen bzw. Ganzheitsmedizinner:innen vorschlagen würde, die aufgrund einer Anamnese vor Ort oder auch online auch Kräuter empfehlen können. (Telemedizin sollte auch für Heilpraktiker:innen möglich sein, auch wenn die meisten ihre Patient:innen wohl lieber vor sich haben möchten.) https://www.yourxpert.de/heilpraktiker-online 

Beispielsweise hat mir mal ein Heilpraktiker gesagt, welche Lebensmittel ich essen bzw. auch nicht essen soll und ich weiß aus Erfahrung, dass es mir gesundheitlich wahrlich besser geht, wenn ich darauf verzichte, z.B. auf Zitrusfrüchte. Wobei die meisten Menschen finden Orangen, Mandarinen, Zitronen doch sooo gesund. :-)

Dazu ergänzend fände ich auch einen Foodforrest eine sehr interessante Idee. Hier können Menschen ihre Heilkräuter, Lebensmittel an Bäumen, Sträuchern usw. selbst anbauen und pflegen, z.B. Avocadoanbau in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=5VYj1wEQotY oder die Baumkirsche Jaboticaba https://www.candy.com.sg/fruit-trees/1103-jaboticaba-plinia-cauliflora.html 

Wasser könnte z.B. selbst erzeugt werden. Siehe http://www.kumuluswater.com. Abgesehen davon, dass mehr und mehr exotische Früchte auch hierzulande gedeihen, könnte man zum Schutz noch ein großes Gewächshaus bauen und dieses mit regenerativer Energie so beheißen, dass keine Schäden entstehen können, und Pflanzenlampen könnten für fehlendes, natürliches Sonnenlicht sorgen. 

...

Wöet Fpuöcsry · vor 7 Tagen

Hallo Ramona,

vielen Dank für Deine Anregungen.

Ich habe in Bezug auf das Angebot einen einfacheren Gedanken: Gutes Essen mit leckeren Gewürzen. Das mit dem Geld ist tatsächlich ein Thema. Allerdings ist es eben aus meiner Sicht auch so:

Viele Menschen haben nach wie vor ein sehr komfortables materielles Leben aufgrund von Verdienst oder Vermögen. Leider geht die Scheere immer weiter auf und keine der uns regierenden Parteien hat da wirklich ein Konzept zur Reduzierung von steigender Ungleichheit. Vielleicht liegt es daran, dass kaum ist man in Regierungsverantwortung hat man keine materiellen Sorgen mehr und somit auch den Bezug zu solchen Themen. Die Unterschiede werden so schnell nicht verschwinden.

Die Präferenzen für Dinge, die man sich was kosten lässt sind sehr unterschiedlich. Manch ein Mensch mit knappem Einkommen bezahlt gerne 60 € für eine h Massage andere gönnen sich eine Flasche Wein die das Haushaltsgeld mehrerer Tage verschlingt. Andere kaufen teure Essenszutaten statt Rauchen und Gastronomie.

Bedeutet für mich, dass Kunden für hochwertige (teurere) Gewürze oftmals genug Geld für Luxus haben, dass es aber auch eine ganze Menge Menschen gibt die trotz kleinerem Geldbeutel sich auch mal was Besonderes gönnen wollen.

Ich persönlich kenne einige Leute deren Prio auf gutem Essen (und Trinken) liegt und die dafür nicht in Urlaub fahren, nicht ins Theater gehen, mit günstigen Klamotten zufrieden sind.

Liebe Grüße

Jörg

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Interviews

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen