secondfriends

Social Startup

Was ist der Lösungsansatz? Womit beschäftigt sich das Vorhaben?

Kinderkleidung. Von Mensch zu Mensch.

Wie wird es umgesetzt?

Als Versandservice für kuratierte, getragene Kinderkleidung, die aus der Community kommt und von ihr geteilt wird.

An welche Zielgruppe(n) richtest du/ihr euch?

Für alle Familien in Deutschland, die ökologisch und sozial verantwortlich Kinderkleidung konsumieren möchten.

Wo wirkt das Vorhaben?

Deutschland

secondfriends
Status: 2. Ein laufender Prototyp

Wie kann man sich beteiligen?

Unterstützer:innen, Freiwillige, Sparringpartner, Mentor:innen. Nenn' es, wie Du willst: wenn Du Ahnung von Community Management, Social Media, Content Creation, Websiteerstellung oder Expertise im Online Handel hast,  dann lass uns vernetzen und zusammen

Kleidung retten. Für Kinder und Klima 💙

Die Vision

Meine Vision ist die Entstehung einer sharing community aus

  • Privatpersonen
  • Institutionen
  • Vereinen und
  • allen Einrichtungen, in denen Kinder wachsen und leben

Ich bin fest davon überzeugt, dass es solche Netzwerke und Zusammenschlüsse bereits überall in Deutschland gibt. Unzählige Vereine und Organisationen sammeln und sortieren Kleidung mit dem primären Ziel, Ressourcen wertzuschätzen und zu bewahren. Oder sie wollen Familien in schwierigen Lebenssituationen die finanzielle Last der ständig notwendigen Beschaffung von Bekleidung abnehmen. 75% der Familien verschenken oder spenden die aussortierte Kleidung ihrer Kinder mit dem Ziel, anderen damit zu helfen. Doch trotz aller (Verkaufs)plattformen, der bestehenden Infrastruktur aus Sammlungen, Sortierbetrieben, Secondhandläden und Sozialkaufhäusern wird die Nachfrage nach neuen, meist billig verarbeiteten Textilien nicht weniger, sondern immer mehr.

92 Millionen Tonnen Müll. Jedes Jahr.

In der Zukunft gibt es mit secondfriends ein überregionales, gemeinwohlbilanziertes Purpose-Unternehmen, das den Teufelskreis aus immer neuer Kleidung und immer mehr Müll durchbricht und alles, was bereits da ist, wieder und wieder zurück in den Kreislauf bringt.

Würden wir weltweit augenblicklich aufhören, neue Kleidung zu produzieren, hätte die Weltbevölkerung immer noch genug anzuziehen für 7 Jahre!

Wenn meine Vision Realität wird, dann wird es für die Familien der nahen Zukunft selbstverständlich, ihren Bedarf an Kleidung mit den Paketen von secondfriends zu decken und ihre aussortierte Kleidung auch dort wieder abzugeben. Langfristige Begleitung der Familien, vorausschauende Auswahl vorhandener Waren und Zusammenstellung individueller Pakete wird für die Kund:innen die Notwendigkeit für Neuanschaffungen minimieren. Bereits heute wird in über 40% der Familien hauptsächlich Secondhandware getragen. Mit secondfriends als zentralem Distributor wird die Bedarfsdeckung zukünftig unkomplizierter, schneller und günstiger. 

Schluss mit nächtelangem Suchen im Internet. Schluss mit Stunden auf dem Flohmarkt. Schluss mit Impuls- und Notkäufen.

Es ist alles da, nur nicht am richtigen Ort.

Global Goals


12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen

12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen 12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen

Team


Naemi Schneider

Seitenadmin

Profil anzeigen

Adresse

secondfriends
Bielefeld, Deutschland

Wer steht hinter dem Social Startup?

Naemi Schneider
Gründerin @secondfriends

Social Startups in unserem Netzwerk

Social Startup

SEEd.Schule
Status: 3. In der Durchführung
Social Entrepreneurship Education an Schulen
4. Bildung für alle
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
+3
Social Startup

Refarm
Status: 3. In der Durchführung
Menschen das urbane und ökologische Gärtnern ermöglichen und dabei die Städte beg...
3. Gesundes Leben für alle
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
+2
Social Startup

Volontoolo gUG
Status: 3. In der Durchführung
Altersgerechte, unterrichtsgebundene Service-Learning-Workshops zum Thema Ehrenam...
4. Bildung für alle
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
10. Ungleichheit verringern
+1
Social Startup

CU Mehrwegsystem
Status: 2. Ein laufender Prototyp
CU Mehrwegsystem ist ein Pfand-Poolsystem für Lebensmittelverpackungen. Wir arbei...
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
+2

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen