Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Naqern Zöevxr
teilt etwas mit · vor fast 2 Jahren

Künstliche Intelligenz // Wolfgang-Heilmann-Preis // Bewerbungsfrist 31.12.2020

In welcher Art digitalisierter Gesellschaft wollen wir leben? Wie können und sollten IT- und insbesondere KI-gestützte Anwendungen dazu beitragen, die Welt von morgen humaner zu gestalten und die Lebensqualität möglichst vieler Menschen zu steigern?

Mit dem Wolfgang-Heilmann-Preis 2021 zeichnet die Integrata Stiftung Visionäre und Vordenker aus, die ambitionierte, grundsätzlich aber auch realisierbare Zukunftsentwürfe für eine digitalisierte Gesellschaft entwickeln.

Jetzt schnell noch bewerben, die Frist läuft am 31. Dezember ab. Mehr Informationen gibt es hier: https://wolfgang-heilmann-preis.de/auslobung-2021

Die Preisträgerin des Jahres 2020 war Walburga Fröhlich von atempo, mit dem Produkt "capito", das aus Fachchinesisch leicht verständliche Informationen macht. Übersetzt wird in drei Sprachstufen - von ganz einfach bis zur leichten Umgangssprache. Capito bereitet die Übersetzung auch digital auf. So erhält der Endkunde mit der capito App sein Aha-Erlebnis direkt am Smartphone: Barcode auf dem Behördenformular eingescannt und schon erscheint auf dem Handy die Übersetzung in einfaches Deutsch. Genial! Mehr dazu auf der Webseite von atempo.at

Wolfgang-Heilmann-Preis 2021 - Wolfgang-Heilmann-Preis

Mit dem Wolfgang-Heilmann-Preis 2021 zeichnet die Integtata-Stiftung Visionäre und Vordenker aus, die ambitionierte, grundsätzlich auch realisierbare Zu...

Naqern Zöevxr · vor etwa einem Jahr

Kennt Ihr jemanden aus dem deutschsprachigen Raum, eine Organisation, ein Social Business, zum Thema Künstliche Intelligenz in / bei der Führung? Also zum Beispiel zum Thema CVs, die im Vorfeld durch eine KI ausgewertet werden? Oder Bewertung von Leistungen durch KI? Oder Führungstrainings durch KIs, etc.?

Kommentieren...
Ynen Xenam
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Kostenfreier Onlinekurs „Digitalisierung & Nachhaltigkeit" 🌱💻

💻 Onlinekurs „Digitalisierung & Nachhaltigkeit – vom Duell zum Duett“ der Hamburg Open Online University: Die Symbiose der beiden Megatrends zeigt sich besonders in den 10 vorgestellten Themen. Allen ist gemein, dass es kein schwarz-weiß Denken gibt, sondern unterschiedliche Graustufen, die die Spannweite im Verhältnis von Digitalisierung zu Nachhaltigkeit aufzeigen. 👉 Bei Interesse gerne hier reinschauen.

Treevg Fpuhfgre · vor mehr als einem Jahr

Vielen Dank: Eine Menge gut recherchierter, frei zugänglicher Content, praktische Tipps und Lesestoff. Das hätte ich gar nicht erwartet!

Ynen Xenam · vor mehr als einem Jahr

Vielen Dank für das Feedback Gerrit, das freut uns :)

Kommentieren...
Avpbyr Jbys
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Unternehmen: Risiken und Chancen

Im Rahmen des Digitaltags zeigen wir in diesem kostenfreien Workshop, wie sich die Megatrends #Digitalisierung und #Nachhaltigkeit im Unternehmenskontext vereinbaren lassen.

Am 24.6. um 14.00 Uhr, online.

Susanne Grohs-von Reichenbach (Think Digital Green) und ich befassen uns z. B. mit den Fragen:
- Anhand welcher Kriterien lässt sich die Nachhaltigkeit von digitalen Tools oder Plattformen bewerten?
- Wie bringen uns verschiedene Ansätze im Business-Alltag weiter und was hilft konkret beim CO2-Sparen?

Dieses Angebot richtet sich vor allem an: Nachhaltigkeitsbeauftragte, Corporate (Digital) Responsibility Manager:innen, IT-Verantwortliche, Führungskräfte und alle, die im Unternehmen Digitalisierung nachhaltig vorantreiben wollen. Natürlich sind auch weitere Interessierte willkommen!

Anmeldung per Nachricht an [email protected]. Wir freuen uns auf Euch!
Mehr unter https://digitaltag.eu/aktion/nachhaltigkeit-und-digitalisierung-im-unternehmen-risiken-und-chancen

Kommentieren...
Puevfgvna Züyyre
teilt etwas mit · vor mehr als 2 Jahren

Ethik der Digitalisierung - Sozialgespräch Podcast mit Lukas Findeisen

Was haben Ethik und Digitalisierung miteinander zu tun? Wie können sich Verbände und Organisationen der Wohlfahrt für einen ethischen Umgang mit Daten einsetzen? Und was kannst jede:r Einzelne tun, um ethische Entscheidungen beim Samrtphone Kauf und anderen digitalen Themen zu treffen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Lukas Findeisen im Sozialgespräch Podcast spannend un praxisnah. Reinhören lohnt sich. 

Danke für deine Zeit Lukas.🙏

P.S.: Über das Fairphone 3 reden wir auch kurs, die Review kommt bald. :)

https://www.sozial-pr.net/ethik-der-digitalisierung-podcast/

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor etwa 2 Jahren

"Wir nutzen die Chancen der Digitalisierung, um ländliche Gebiete schneller und besser mit Solarenergie versorgen zu können." Rebecca Bregant von mango solar im Interview.

👉 https://www.reflecta.network/reflecta-interviewt/rebecca-bregant-ueber-software-und-solarenergie-als-mittel-fuer-neue-perspektiven-in-afrika 👈 
mango solar möchte Menschen in ländlichen Regionen Afrikas Zugang zu Elektrizität ermöglichen. Deshalb entwickeln Manuel Gollmann, Danny Friedrich und Rebecca Bregant langlebige, IoT-fähige Solarsysteme und eine Cloud-basierte Software dazu. Elektrifizierung und Digitalisierung sind jedoch eher Mittel zum Zweck – das Team von mango solar hat die Vision, eine nachhaltige Grundlage zu schaffen für bessere Bildung, lokales Wirtschaftswachstum und neue Perspektiven für ein erfülltes Leben.

Unterstützen kann man sie durch eine höhere Sichtbarkeit auf Social Media, in der Presse oder auch bei Events. Sie möchten Kontakte zu Investoren, Startups, potenziellen Kund:innen und anderen Stakeholdern knüpfen, um langfristige Partnerschaften aufbauen und letztendlich schneller mehr Menschen in unterversorgten Regionen Afrikas erreichen zu können.

Kommentieren...
Gubznf Unuare
teilt etwas mit · vor etwa 2 Jahren

4.11.2020 - 18-21:00 Uhr - Digitales Barcamp zur Zukunft des nachhaltigen Wirtschaftens

Wie können Unternehmen nachhaltiger wirtschaften? Wie tragen Digitalisierung, künstliche Intelligenz oder Robotik einen Teil zur Zukunft der Arbeit bei? Welche Angebote gibt es, oder sollten geschaffen werden, um ökologischer handeln zu können? Was ändert sich nach Corona in Sachen New Work, Homeoffice & Co. – zurück in die alte Welt oder doch ein digitaler Wandel in großen Schritten?

In Mainz stellt sich seit einigen Jahren die Synthro - Genossenschaft für Nachhaltiges Wirtschaften - die Frage, wie Unternehmen nachhaltiger handeln können. Wie tragen Digitalisierung, E-Mobilität, Urban-Gardening, aber auch künstliche Intelligenz oder Robotik ihren Teil zur Zukunft der Arbeit bei?

Fragen wie diese sind in Zeiten von Covid-19 präsenter denn je. Ein digitales Barcamp, am Mittwoch, den 4. November 2020 von 18:00 bis 21:00 Uhr, das die Synthro in Kooperation mit dem Gutenberg Digital Hub veranstaltet, könnte Antworten auf diese Fragen liefern. Könnte? Die Besonderheit am Format des Barcamps ist im Vergleich zu einer gewöhnlichen Konferenz, dass die Teilnehmer*innen die genauen Themen zum einen selbst mitbringen und vorstellen können, zum anderen nur die Themen besprochen werden, für die sich auch genügend Teilnehmende interessieren. In verschiedenen Sessions wird der Input, den Besucher*innen einbringen, in kleinen Gruppen ausgestaltet. Ob das ein kleiner Impulsvortrag ist, oder eine Fragestellung, die diskutiert werden soll, bleibt den Teilnehmer*innen überlassen. Das kann ein allgemeines Thema wie E-Mobilität sein oder ein ganz spezifisches wie die GmbH in Verantwortungseigentum als neue Gesellschaftsform. Ob coronaspezifisch oder einfach mal fernab von Corona – das Schöne an diesem Eventformat ist, dass je nach Stimmung am Tag des Barcamps entschieden wird, um was es genau geht. Das erhöht die Motivation und Diskussionslust. So entstehen die besten Ideen, die dann am Ende dem gesamten Plenum nocheinmal vorgestellt werden. „Man muss sich das vorstellen, wie ein großes Brainstorming, bei dem man das Netzwerk an Gleichgesinnten erweitern und ganz viel Inspiration ziehen kann.“

Ziel des digitalen Treffens ist es, Wissen und Gedanken rund um das übergeordnete Fachgebiet Nachhaltiges Wirtschaften auszutauschen und mit vielen Ideen rauszugehen, die in der Praxis angewendet werden können. Willkommen sind alle - ob Studierende, Angestellte oder Unternehmer*innen. Vom Start-up bis zum Großkonzern, aus allen Fachrichtungen. Voraussetzung ist lediglich ein internetfähiges Endgerät, ein Grundinteresse am Thema sowie Lust am aktiven Mitarbeiten. „Manche kommen mit einer vorbereiteten Präsentation – andere bringen einen spontanen Geistesblitz ein.“ Genau diese Mischung bringt am Ende den Erfolg des Eventformats.

Die Teilnahme am Barcamp ist kostenfrei, eine Anmeldung über www.synthro.coop/events ist erforderlich.

Gubznf Unuare · vor etwa 2 Jahren
Gubznf Unuare · vor etwa 2 Jahren

Daniela Mahr , könntest du uns noch unterstützen beim Verteilen dieser Veranstaltung? Danke für ein Feedback!

Qnavryn Znue · vor etwa 2 Jahren

na klar :)

Kommentieren...
Naqern Zöevxr
teilt etwas mit · vor etwa 2 Jahren

Tech2People in Wien sucht MitgründerIn

tech2people ist ein Technologie Startup mit Sitz in Wien, das die riesigen Chancen der Digitalisierung im Therapiebereich nutzt und weiter ausbauen wird. 2018 gegründet, betreiben sie derzeit das erste ambulante Therapiezentrum für exoskeletaler Gangtherapie in Österreich und haben schon über 1.500 Therapien mit laufend 150 Menschen mit neurologischen Erkrankungen durchgeführt. Die Einführung weiterer innovativer Technologien wird gerade schrittweise umgesetzt. Aktuell konzentrieren sie sich auf den Aufbau eines Entwicklungs- und Datenzentrums, in dem unter anderem Technologiehersteller ihre Produkte testen und weiterentwickeln können. Sie sind derzeit in der zweiten Finanzierungsrunde, die im Q1 2021 abgeschlossen sein wird.

Das Gründerteam von tech2people sucht aus diesem Grund in Wien

eine/n Co-Founder (m/w/d)

Mehr Informationen dazu gibt es hier:

https://www.tech2people.at/about/ueber-uns/gesucht-2/

GESUCHT | Tech2People

Kommentieren...
Naavxn Jnygre
teilt etwas mit · vor etwa 2 Jahren

Jetzt anmelden für das Online Symposium "Success Factors in New Work" am 03.12.2020!

Das Institut für Bildung und gesellschaftliche Innovation (Ibugi) führt am kommenden Donnerstag, den 03.12.2020 ein Online-Symposium zum Thema Entrepreneurship & Leadership: Success Factors in New Work durch. Unter den Vortragenden ist auch die großartige Daniela Mahr, die mit uns über Digitalisierung und Social Entrepreneurship sprechen und diskutieren wird!
Die Teilnahme am Symposium ist selbstverständlich kostenlos, wir freuen uns über Eure Anmeldung und auf spannende Diskussionen mit Euch!

Anmeldung bis zum 02.12.2020 unter:

https://www.eventbrite.de/e/symposium-2020-entrepreneurship-leadership-success-factors-in-new-work-tickets-129875247361

ibugi – Institut für Bildung und gesellschaftliche Innovation

https://www.ibugi.de/

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen, deine Organisation oder dich als Freelancer:in ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen