Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Impact Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Beitrag erstellen →
Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"
teilt etwas mit · vor etwa 3 Jahren

GWÖ Höxter: Projekt abgeschlossen & dokumentiert

Das LEADER-Projekt "Gemeinwohl-Region Kreis Höxter" ist erfolgreich abgeschlossen und umfangreich dokumentiert - alle Infos hier:
gemeinwohlregion-kreis-hoexter.de/projekt

U.a. gibt es Video-Interviews mit den Bürgermeistern der GWÖ-bilanzierenden Städte Steinheim, Brakel und Willebadessen, mit Unternehmer*innen, die für ihre Firma eine Bilanz erstellt haben sowie mit GWÖ-Mitgründer Christian Felber und weiteren Protagonist*innen.

Außerdem zwei Praxisleitfäden, die den Bilanzierungsprozess übersichtlich beschreiben:

Die Projektziele haben wird fast alle erreicht, einige deutlich übererfüllt. Details hier:
gemeinwohlregion-kreis-hoexter.de/projekt/#berichte

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützer*innen und wünschen Euch viel Freude und Inspiration mit den Ergebnissen!

Ergebnisse des Projekts - Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW

https://gemeinwohlregion-kreis-hoexter.de/projekt/

Kommentieren...
Gvzz Wryvgfpurx
teilt etwas mit · vor mehr als 3 Jahren

Einladung: Unternehmer Talk - Kooperationsmodelle aus der Praxis

Liebe Mit-Unternehmer*innen,

in kritischen Zeiten, wie derzeit durch die Covid19 Pandemie, wird umso drängender sichtbar: Zukunftsfähig wirtschaften heißt FAIRändert wirtschaften!

Deshalb laden wir euch ein, Menschen und Unternehmen kennenzulernen, die das Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie und den Leitspruch verfolgen: Kooperation - Gemeinsam können wir mehr bewegen.

Unser Thema: Kooperation – Das „Ass im Ärmel“, nicht nur in Krisenzeiten.

Unsere Redner:

  • BKK ProVita (Markus Mosig) - erste klimaneutrale und gemeinwohlbilanzierte Krankenkasse

  • Bäckerei Wahlich (Barbara Wahlich) - Kooperation mit Kunden

  • Solidarische Unternehmen Oberland (Timm Jelitschek) – Netzwerken im bayerischen Voralpenland

Die BKK ProVita ist als erste klimaneutrale und gemeinwohlbilanzierte Krankenkasse Vorreiter für Nachhaltigkeit in Deutschland. Sie ist bereits seit 2017 klimaneutral und unter anderem durch drei Bilanzen bei der Gemeinwohlökonomie Pionier dieser Bewegung. Bei Investitionen wird nach dem Sparsamkeits- und Wirtschaftlichkeitsprinzip auf Nachhaltig- keitskriterien bei der Produktion von Gütern und der Erbringung von Dienstleistungen geachtet.

Die Bäckerei Wahlich finanzierte ihre neue Backstube durch Genussrechte. In Kooperation mit ihren Kunden hat sich die Bäckerei Wahlich fit für die Zukunft aufgestellt. Die Kunden sichern damit traditionsreiches Handwerk in der Region und den Bio-Bäcker in der Nachbarschaft.

Solidarische Unternehmen Oberland – kurz SUOL – ist ein Forum & Netzwerk von und für Unternehmen aus dem bayrischen Oberland (Landkreise Miesbach & Bad Tölz-Wolfratshausen), die sich für solidarisches Wirtschaften interessieren. Wir richten uns an Menschen, die neugierig sind, ökologisch verantwortlich und sozial gerecht zu wirtschaften - also nachhaltig. Und an solche, die den unternehmerischen Erfolg nicht allein mit dem ökonomischen Profit gleichsetzen, sondern der Frage nachgehen, was ihr unternehmerisches Tun regional und weltweit bewirkt.

Seid dabei und meldet euch an: via LinkedIn oder Xing

Unternehmer Talk - Kooperationsmodelle aus der Praxis | LinkedIn

Sehr geehrte Unternehmer*innen, in kritischen Zeiten, wie derzeit durch die Covid19 Pandemie, wird umso drängender sichtbar: Zukunftsfähig wirtschaft...

Kommentieren...
Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"
teilt etwas mit · vor mehr als 3 Jahren

Event am 19.11. entfällt / Projekt kurz vor der Ziellinie

In Höxter ist's wie überall: Der Lockdown kostet uns leider das für den 19.11. geplante Abschluss-Event. Dafür bleiben wir gesund und kommen inhaltlich voran:

Die Gemeinwohl-Bilanz der Städte Brakel und Willebadessen ist fertig. Beide Städte bekommen Ihre Zertifikate in den Ratssitzungen am 26.11. Corona-konform überreicht. Steinheim hatte die Bilanz bereits im September fertiggestellt - als erste Kommune mit Stadtstatus überhaupt (Infos hier).

Auch die erste Bilanzierungsrunde mit fünf Unternehmen ist erfolgreich abgeschlossen. Sobald alle Formalia erledigt sind, bekommen sie ihr Testat und die Berichte werden veröffentlicht. Parallel ist eine weitere Bilanzierungsrunde mit drei Unternehmen gestartet.

Die Bilanz ermöglicht Firmen wie Kommunen einen strukturierten Rückblick auf ihr Nachhaltigkeits-Handeln und stößt idealer Weise einen Organisationsentwicklungs-Prozess an, der mit zweijährlichen Rebilanzierungen dokumentiert wird.

Ein weiterer Projekt-Erfolg: Wir haben über 1.000 Rückmeldungen von Bürger*innen zu ihrer persönlichen Gemeinwohl-Orientierung (wer den Test selbst machen möchte, kann das hier kostenfrei tun: www.gemeinwohl-test.de).

Nun dokumentieren und evaluieren wir. Und auch wenn das Förderprojekt nun endet - die Arbeit an der Gemeinwohl-Region Kreis Höxter geht 2021 weiter, soviel ist schon jetzt abzusehen!

Weltpremiere: Steinheim ist erste Stadt mit GWÖ-Bilanz - Stift...

https://stiftung-gemeinwohloekonomie.nrw/weltpremiere-steinheim-gemeinwohl-bilanz/

Kommentieren...
Qnavry Onegry
teilt etwas mit · vor mehr als 2 Jahren

Was aktuell meine Aufmerksam bekommt:

Gerade bin ich in der Landtagswahl NRW aktiv, um für Social Entrepreneurship einzustehen. Mehr zu meiner Motivation für mehr Gemeinwohl-Innovation in unserer Wirtschaft kannst du übrigens hier lesen: https://www.exploring-economics.org/de/entdecken/transformative-startups-und-die-neudefinition/

 

Über ein tolles gemeinwohl-orientiertes Startup habe ich im Buch "24 Geschichten vom Tun und Lassen" porträtiert: https://gwoe-praxis.de/

 

 Wir müssen Innovation dringend neu denken, das werde ich auch in diesem Jahr weiter erforschen. So werde ich ein paar Monate bei "Wir bauen Zukunft" in MV verbringen (https://wirbauenzukunft.de).

 

Ich bin gespannt von dir zu hören, was dein Jahr 2022 bereit hält!

Transformative Startups und die Neudefinition des Unternehmert...

https://www.exploring-economics.org/de/entdecken/transformative-startups-und-die-neudefinition/

Kommentieren...
Ebznan Fpunvyr
teilt etwas mit · vor 11 Monaten

Heute ab 17:30 Uh soll Geschichte geschrieben werden

"Sabrina Konzok" schreibt auf LinkedIn: "

💥 𝗛𝗲𝘂𝘁𝗲 𝘀𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝘄𝗶𝗿 𝗚𝗲𝘀𝗰𝗵𝗶𝗰𝗵𝘁𝗲 💥

Heute soll im Bundeskabinett die ERSTE "𝘕𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘢𝘭𝘦 𝘚𝘵𝘳𝘢𝘵𝘦𝘨𝘪𝘦 𝘧ü𝘳 𝘚𝘰𝘻𝘪𝘢𝘭𝘦 𝘐𝘯𝘯𝘰𝘷𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘎𝘦𝘮𝘦𝘪𝘯𝘸𝘰𝘩𝘭𝘰𝘳𝘪𝘦𝘯𝘵𝘪𝘦𝘳𝘵𝘦 𝘜𝘯𝘵𝘦𝘳𝘯𝘦𝘩𝘮𝘦𝘯" beschlossen werden.
Darauf arbeiten wir als SEND Netzwerk seit Jahren hin und freuen uns sehr, dass diese Strategie nun endlich beschlossen werden soll.

𝗪𝗼𝗿𝘂𝗺 𝗴𝗲𝗵𝘁 𝗲𝘀?
Die Strategie soll wesentliche Ziele und Maßnahmen formulieren, um mit Sozialen Innovationen und Gemeinwohlorientierten Unternehmen gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen.
Wir sind gespannt auf die strukturellen, gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen sowie die entsprechenden Förder- und Finanzierungsinstrumente, die es dafür braucht.


Aus diesem Anlass findet heute Nachmittag eine Debatten-Party organisiert von Europe Calling e.V. statt und ich freue mich riesig für das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V. mit dabei zu sein.

In der Runde werden Zarah Bruhn (Beauftragte für Soziale Innovationen beim Bundesministerium für Bildung und Forschung) und Sven Giegold (Staatssekretär im Federal Ministry for Economics and Climate Action) als Verantwortliche für die Strategie exklusiv einen Einblick in die Strategie geben.

𝘔𝘪𝘵 𝘪𝘩𝘯𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘷𝘪𝘦𝘭𝘦𝘯 𝘸𝘦𝘪𝘵𝘦𝘳𝘦𝘯 𝘴𝘱𝘢𝘯𝘯𝘦𝘯𝘥𝘦𝘯 𝘎ä𝘴𝘵𝘦𝘯 𝘥𝘢𝘳𝘧 𝘪𝘤𝘩 𝘩𝘦𝘶𝘵𝘦 𝘥𝘪𝘴𝘬𝘶𝘵𝘪𝘦𝘳𝘦𝘯:
- Genossenschaften Digital
- Gemeinwohl-Ökonomie Deutschland
- Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V. (ZdK) und Vorstand Mathias Fiedler
- innova eG
- WEtell.Mobilfunk mit Gründerin und Mitglied der Geschäftsführung Alma Spribille
- Acker mit Gründer und Geschäftsführer Christoph Schmitz
- Serlo Education mit Gründer und Geschäftsführer Simon Köhl
- Prof. Johanna Mair, Professor of Organization, Strategy and Leadership an der Hertie School


🔗 Seid dabei und diskutiert mit!
Den Link zur Anmeldung und weitere Infos zum Call findet Ihr in den Kommentaren.

❗️ 💯 𝗨𝗻𝗱 𝗻𝗶𝗰𝗵𝘁 𝘃𝗲𝗿𝗴𝗲𝘀𝘀𝗲𝗻!
Nach der Strategie ist vor der Umsetzung. Jetzt geht es erst richtig los und genau dafür brauchen wir EUCH alle zum #GemeinsamWirken"

"HEUTE (Mi) 17:30 Uhr: Europe Calling zur Strategie für Soziale Innovationen & Gemeinwohlorientierte Unternehmen

Liebe Freund:innen, liebe Interessierte,

Schon über 1.200 von Ihnen und Euch sind heute beim Webinar dabei. Das ist stark, es sollten aber noch viel mehr werden.

Denn für den sozial-ökologischen Umbau sind Soziale Innovationen & Gemeinwohlorientierte Unternehmen ein zentraler Baustein, der Stärkung braucht. Wir sind gespannt, wie die Einschätzung unserer Gäste aus Wissenschaft, Verbänden und Unternehmen ausfällt.

So könnt Ihr helfen das Webinar bekannter zu machen:

  • Leitet die Einladung unten direkt weiter an Eure Kontakte und Mailing-Listen. So erreichen wir die meisten Leute!
  • Meldet Euch selbst noch schnell an und schickt diesen Link in Eure Gruppen auf Whatsapp, Signal, etc.: https://t1p.de/vrmu2

Die Strategie findet sich ab sofort jetzt auch hier zum Nachlesen. Alle Details dann bei uns im Webinar!

Vielen Dank und gespannte Grüße,

Maximilian Fries und alle bei Europe Calling"

Webinar Registration - Zoom

Zoom is the leader in modern enterprise video communications, with an easy, reliable cloud platform for video and audio conferencing, chat, and webinars...

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor mehr als 3 Jahren

Wie möchten wir in Zukunft leben und wirtschaften? Christian Einsiedel im Interview über die Gemeinwohl-Ökonomie.

2010 gründete Christian Felber in Wien den „Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie“.  Christian Einsiedel  ist heute einer der Menschen, die mit ganzer Leidenschaft für eine Gemeinwohl-Ökonomie arbeiten. Was macht ein gemeinwohlorientiertes Unternehmen oder gar ganze Region aus? Im Interview berichtet er über das Konzept, Potentiale, Erfolge und Erfahrungen, die er damit sammeln durfte. Viel Spaß beim Lesen und gute Inspiration!

https://www.reflecta.network/reflecta-interviewt/christian-einsiedel-ueber-gemeinwohl-oekonomie-und-ein-anderes-wirtschaften

Gelöschtes Mitglied · vor mehr als 3 Jahren

Schönes Interview, aber eine kleine Korrektur: Die internationale Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie wurde erst 2010 initiert, wir haben gerade im Oktober 10jähriges Jubiläum gefeiert.

Qnavryn Znue · vor mehr als 3 Jahren

Danke Friederike Putensen, ist jetzt eindeutiger ausgedrückt (90er haben sich durch den Wikipedia-Artikel eingeschlichen :)  https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie ) Und: Glückwunsch zum Jubiläum 🎉 !

Puevfgvna Rvafvrqry · vor mehr als 3 Jahren

Danke für die schöne Gelegenheit liebe Daniela! Ich freue mich sehr darüber und hoffe, dass die GWÖ vielleicht auch aus praktischer Sicht verständlicher macht.
Wer sich vor Ort informieren und/oder engagieren möchte, findet hier Kontaktdaten aller Regionalgruppen: web.ecogood.org/de/die-bewegung/regionalgruppen-und-vereine
Mehr Infos natürlich auch bei uns auf der Website: stiftung-gemeinwohloekonomie.nrw

Kommentieren...
Fhfna Tvyy
teilt etwas mit · vor fast 3 Jahren

09.10. Langer Tag der Gemeinwohl-Ökonomie

Liebe Community,

am 09.10.2021 findet der Lange Tag der Gemeinwohl-Ökonomie statt. Vormittags von 10 bis 13 Uhr wird eine Fahrradtour durch Berlin zu gemeinwohlorientierten Unternehmen wie soulbottles unternommen und am Nachmittag werden Online-Workshops angeboten, beispielsweise zu "Utopischem Aktivismus" oder "Zukunft für alle". Ihr seid herzlich eingeladen!

Hier könnt Ihr das Programm einsehen und Euch anmelden:

https://www.ltdg.net/programm/

Mehr über die Gemeinwohl-Ökonomie erfahrt Ihr hier:

https://web.ecogood.org/de/

Nutzt die Chance und seid dabei!

Programm – LTDG

https://www.ltdg.net/programm/

Kommentieren...
Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"
teilt etwas mit · vor mehr als 3 Jahren

Gemeinwohl-Ökonomie: Projekt-Abschluss am 27.4.2021

Am 27. April 2021 veranstaltet die Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW ein Online-Event zum Abschluss des LEADER-Projekts "Gemeinwohl-Region Kreis Höxter". U.a. wird es Interviews mit Projektbeteiligten und mit GWÖ-Mitbegründer Christian Felber geben, außerdem Info-Materialien zum Download.

Die Anmeldung ist hier kostenfrei möglich: https://stiftung-gwoe.nrw/leader-event/ - wir freuen uns auf Euch!

Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW

Wir engagieren uns in NRW: Als gemeinnützige Stiftung für Wandel mit System fördern wir nachhaltiges Wirtschaften, das sich an Gemeinwohl-Werten orienti...

Kommentieren...
Fgryyn Tenhoare
teilt etwas mit · vor fast 3 Jahren

Social Transformation Summit 4. und 5. September 2021

Wie können wir den sozialen Wandel in die Tat umsetzen? Was sind unsere gemeinsamen Visionen für eine gerechtere und nachhaltigere Zukunft? Wie können wir unsere Kräfte bündeln, um einen dauerhaften Wandel zu erreichen?

Am 4. und 5. September veranstaltet die Karlshochschule einen Social Transformation Summit. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, Netzwerken, studentischen Initiativen und Aktivist*innen bieten wir unter dem Motto "sozial-ökologische Transformation" ein vielfältiges und facettenreiches Programm an, um Veränderungen anzustoßen.

Was ist die Idee des Social Transformation Summit?
Wir möchten verschiedene Akteure, Changemaker und zivilgesellschaftliche Organisationen, die aktiv zu einer besseren Welt beitragen, zusammenbringen, um sich kennenzulernen, Ideen auszutauschen, zu reflektieren, voneinander zu lernen, Fähigkeiten zu teilen und schließlich gemeinsame Visionen für eine bessere Zukunft zu entwickeln. Ziel des Gipfels ist es, als Drehscheibe zu fungieren, die es Menschen aus verschiedenen Bereichen ermöglicht, ihre Kräfte für den sozialen Wandel zu bündeln.

Wie wird der Gipfel ablaufen?
Am Samstag, den 4. September, bieten wir verschiedene Workshops an, sowohl in Präsenz in der Karlshochschule als auch online. Die Themen dieser Workshops reichen von Interkulturalität, globaler Gerechtigkeit, Feminismus, Diversität und Inklusion bis hin zu Klimagerechtigkeit und alternativen Wirtschaftspraktiken, aber es wird auch viel Zeit für offene Diskussionen, Austausch und Vernetzung geben.
Am Sonntag, den 5. September, veranstalten unser Partner Gemeinwohl-Ökonomie e.V. Karlsruhe und die Jusos Karlsruhe eine Gemeinwohlmesse auf dem Stephansplatz in Karlsruhe. Auf dieser Messe präsentieren sich Unternehmen, NGOs, Verbände und verschiedene Parteien, die sich für eine neue wirtschaftliche Ausrichtung einsetzen, die dem Gemeinwohl dient und die planetarischen Grenzen respektiert. So bietet die Messe die Möglichkeit, sich weiter auszutauschen und Verbindungen für einen gemeinsamen gesellschaftlichen Wandel zu knüpfen.

Interessiert?
Mach mit und melde dich hier direkt an!

https://www.karlshochschule.de/de/hochschule/veranstaltungen/konferenzen/social-transformation-summit-2021

Naqern Zöevxr · vor fast 3 Jahren

Frage: Ist der Event lokal/regional begrenzt? Also sind die Aussteller alle aus Karlsruhe und Umgebung?

Fgryyn Tenhoare · vor fast 3 Jahren

Hi,
die Aussteller auf der Gemeinwohlmesse sind meist Vertreter*innen lokaler/regionaler Vereine oder von Ortsgruppen überregionaler Vereine/Verbände. Die Referent*innen der Workshops kommen aus unterschiedlichen Orten in Deutschland sowie aus verschiedenen weiteren Ländern.

Naqern Zöevxr · vor fast 3 Jahren

Danke!

Kommentieren...
Unegzhg Fpuäsre
teilt etwas mit · vor 8 Monaten

Gemeinwohl-orientiert gründen – mit dem Ecogood Business Canvas - Workshop-Reihe im Januar / Februar 2024

An alle die gründen, eine Unternehmens-Nachfolge antreten, ein Projekt starten oder ihr Business überprüfen wollen …

In dieser Reihe erarbeitet ihr euer nachhaltiges Geschäftsmodell mit dem Ecogood Business Canvas. Das Canvas kombiniert Stringenz und intuitive Prozesse des Business Model Canvas mit der sozial-ökologischen Ganzheitlichkeit der Gemeinwohl-Ökonomie zu einem starken Tool. 

Wir arbeiten online an einem virtuellen Whiteboard in vier halbtägigen Workshops – kollegial, wertschätzend und vertrauensvoll. Ausgehend von eurer Gründungsidee fokussieren wir auf Werte, Wirkungen und Berührungsgruppen. Dabei coachen wir und feiern abschließend gemeinsam euren Pitch für eine bessere Wirtschaft. 

Ihr profitiert zudem vom Feedback und dem Netzwerk der teilnehmenden fünf Organisationen.

Termine und weitere Infos im Anhang. 

Und wie immer: gerne weiterleiten ....

Danke!

Kommentieren...

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen