Wissensaustausch

Hilf anderen Mitgliedern oder lass dir selbst bei einem Problem oder Frage weiterhelfen.

Filter
Gnawn Uhccregm
stellt eine Frage · vor mehr als 2 Jahren

Wünsch dir einen smarten Guide für deine Stadt / dein Dorf / dein Naturschutzgebiet

Hallo zusammen,

Kann man in deiner Stadt oder in deiner Region Geschichte, alte Handwerkskunst, beeindruckende Architektur oder faszinierende Natur entdecken?
Dein Dorf oder deine Stadt soll etwas digitaler werden?
Du möchtest auf die Besonderheiten eines Biotopes aufmerksam machen?

Jetzt hast du die Chance!

Ich bin Mitbegründerin von Stadt-Land-Erleben.
Wir zeigen die Vielfalt in Deutschland und verbinden Reisen & Entdecken mit freiem Wissen. Auf unserer Karte findet man aktuell rund 70 Entdeckerpfade. Das sind digitale Guides durch Städte, Dörfer und Naturlandschaften für das Smartphone. Einfach Pfad auswählen, sich zum Ausgangspunkt begeben, Rundgang starten und entdecken.

Unser Fokus liegt auf dem Wissen: Entdecken. Verstehen. Wertschätzen. Egal ob enge Gassen, imposante Gebäude, alte Handwerkstechniken, denkmalgeschütze Häuser oder schützenswerte Moore - wir schauen genau hin und erklären die Zusammenhänge.

Anstatt regionaler und meist werbefinanzierter Einzellösungen folgen wir einer deutschlandweiten Strategie. Wir schenken Metropolen wie Köln oder Berlin genau so viel Aufmerksamkeit wie beschaulichen Dörfern oder einsamen Wäldern. Wir finanzieren uns rein auf pay-what-you-want-Basis.

Auch, wenn wir unabhängig agieren, sind wir offen für Tipps und Anregungen "da müsst ihr unbedingt mal hin". Und jetzt kommt ihr dran. Wir haben zwar schon 200 weitere Entdeckerpfade vorbereitet und zahlreiche weitere Ideen, aber es gibt so viel zu entdecken und zu lernen.

Jetzt kommt ihr dran. Schreibt mir eure Ideen!

Entdeckerpfade - Stadt-Land-Erleben

Erkunde spannende Städte, versteckte Sehenswürdigkeiten und erforsche faszinierende Natur. Dein Smartphone wird zu deinem persönlichen Guide vor Ort.

Gelöschtes Mitglied · vor mehr als 2 Jahren

Vllt könnte die Seite  https://kulturland-brandenburg.de/tage-der-offenen-ateliers-2021/ helfen solche Orte im Land Brandenburg zu finden? 😊

In Lychen fand der "Tag des offenen Ateliers" am vergangenen Wochenende statt, Filzerei + Töpferei waren dabei, ob auch die Schneiderin,.. geöffnet hatte weis ich nicht, aber viele Künstler:innen. Zudem gibt es hier einen Tag des offenen Gartens, wo Menschen ihre Gärten der Öffentlichkeit zeigen und manche Tipps weiter-geben, manch mal auch Samen oder (Jung-)Pflanzen. Meist wissen die Menschen, die in den 'Tourist-Information' arbeiten, wo solche Orte zu finden sind. Hier z.B. die https://tourismus-uckermark.de/ 😊

Die Frage von Tanja beantworten...
Senamvfxn Xöccr
stellt eine Frage · vor mehr als 2 Jahren

Feministische Ökonomik und Nachhaltigkeit

Liebe Community,

mich beschäftigt zurzeit die feministische Sicht auf Wirtschaft.

Vieles ist mir seit dem Studium bewusst, doch so auf den Punkt und mahnend, wie es sich mir jetzt vor dem Hintergrund des Klimawandels offenbart, ist es schon erschreckend. Hier meine ersten Sketchnotes: Das Eisberg-Modell nach Mies / von Werlhof / Bennholdt-Thomsen (CC-BY-ND).

Dabei arbeiteten die drei Frauen heraus, dass “Wirtschaft” im kapitalistisch-patriarchal-kolonialen System zwei Ebenen hat: eine sichtbare (entlohnte, bepreiste) und eine unsichtbare, weitgehend unbezahlte, minder geschätzte. Die Sektoren, die über die Wasseroberfläche ragen, sind jedoch getragen von all der Arbeit, dem Engagement und Natur-Dienstleistungen, die unter der materiellen Grenze liegen.

Ohne das Erfüllen humaner Grundbedürfnisse (Bindung, Selbstwert-Erhöhung & -Schutz, Orientierung & Kontrolle, Lust-Gewinn & Unlust-Vermeidung), ohne Fürsorge und unterstützende Arbeiten, ohne das Sichern der menschlichen Lebensgrundlagen – wozu insbesondere Biodiversität & sämtliche Ökosystem-Dienstleistungen (Regulierungsleistungen, kulturelle Leistungen, unterstützende und Versorgungsleistungen) zählen – ist weder ein gutes Leben möglich, noch die Produktion von Gütern oder das Erbringen von (bezahlten) Diensten.

Die Feministische Ökonomik holt damit die von der konventionellen Wirtschaft ausgeblendeten und abgewerteten Bereiche des Wirtschaftssystems zum Vorschein und bezieht sie in eine Gesamtbetrachtung mit ein.

Ausführlicher beschreibe ich es in meinem letzten Werkstattbericht: Feministische Ökonomik und Nachhaltigkeit.


Wie geht es Euch damit? Wie denkt Ihr darüber?

Was sollte ich noch mit einbeziehen?

Welche Praxisbeispiele kommen Euch in den Sinn?
Mich interessieren vor allem Aspekte aus dem Leben und Arbeiten von Menschen in kleinen und mittelständischen Firmen (Handwerk, Industrie, Dienstleistungen, B2B-Handel), der Wissenschaften, Kulturbetrieben.

Freue mich auf den Austausch!

Bleibt neugierig,
Franziska

ChangeLog / Updates:

2021-11-08: Wohlfahrt, Kunst & Kultur, NGO/Ehrenamt/Zivilgesellschaft ergänzt
Danke für die Anregung Ruth Habermehl :-)

Fnovar Uneanh · vor mehr als 2 Jahren

Ich finde deine Zusammenfassung sehr überzeugend! "Über Wasser" würde ich zusätzlich Dienstleistungen der Gemeinde einordnen: Müllabfuhr, Parkpflege usw. Außerdem Rüstung und Kriegsführung. Oder denkst du, die sind ebenfalls eher unsichtbar?

Musik, Kunst & Kultur hingegen liegen für mich auf der Grenze. Das sind auch Märkte, in denen die Stars viel Geld verdienen. 

Gngwnan Xvrsre · vor mehr als 2 Jahren

Was mich ziemlich gewundert hatte: Ist denn nicht jede Teilzeitarbeit wie auch Sexarbeit (in der Grafik als "Prostitution" bezeichnet) ebenfalls Erwerbsarbeit, sofern sie sozialversicherungspflichtig bzw. gewerblich gemeldet ist?
Wieso wurde vermutlich nur Vollzeitarbeit als Erwerbsarbeit gewertet?

Senamvfxn Xöccr · vor mehr als 2 Jahren

Hallo Tatjana, gute Fragen. Da ich sie nicht selbst beantworten kann, werde ich nachfassen müssen. Ich melde mich, sobald ich eine Antwort erhalte. Viele Grüße und einen schönen Tag, Franziska

Die Frage von Franziska beantworten...
Vzxr Rvpuryoret
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Wer mag Reparaturkultur in Frankfurt und Hessen mit aufbauen und vernetzen?

Anderswo in Deutschland gibt es bereits Reparatur Räte oder Repair/ReUse-Netzwerke. Das ReUse-Netzwerk Hessen und das Energiereferat Frankfurt wollen das auch in Frankfurt und anderen hessischen Regionen aufbauen. Dazu suchen wir:
a) Initiativen/Unternehmen/Menschen die sich mit ihren Ideen und Anliegen einbringen weil es zu ihrer Vision/Mission passt und
b) Eventorganisator:innen für öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen (Auftaktevent)

Uhpx Zvqqrxr · vor fast 3 Jahren

Lebe weit weg von dir, doch es gibt ein paar Gedanken zum Thema:

• zusätzlich zum Ehrenamt, liesse sich evtl auch ein Projekt mit Anstellungen und Kursen/Schulungen realisieren. Mit VHS und Arbeitsamt?

• Für unbedingt beachtenswert halte ich diverse Low-Tech Lösungen für energy harvesting, vielerlei Werkzeuge und Transport. Gerade aus alten Fahrradteilen, Haushaltsmaschinen und auch Autos lässt sich viel machen. Fahrradanhänger, Windgeneratoren, Muskelkraftgeneratoren usw.

Auch Kompostklos könnten zur Produktpalette zählen

(--> mit all dem kann man einfach offgrid leben)

Hier etwas Inspiration: https://youtube.com/playlist?list=PLbQqm4rNo627yyPNE2MQXtvXNbrL-7vkJ

Vzxr Rvpuryoret · vor mehr als 2 Jahren

Cool, danke für die Tipps. Mit dem Netzwerk Reparatur-Initiativen bin ich in Kontakt, aber die beiden anderen Orte kante ich noch nicht

Gelöschtes Mitglied · vor fast 3 Jahren

Wenn es rein um Kontaktadressen zu Repair Cafés ect. geht, geh mal auf:

https://www.reparatur-initiativen.de/orte

Und scrolle in der Karte auf Frankfurt oder wo du direkt in Hessen suchst.

Für Frankfurt kommt dann z.B.:

https://www.drin-cafe-ffm-hausen.de/

und die hier machen ReUse als Umsonstladen umsetzen:

https://www.kath-hochheim.de/soziales/umsonstladen-2/

Oreaq Troreg · vor fast 3 Jahren

Danke

Die Frage von Imke beantworten...
Fnovar Züyyre
stellt eine Frage · vor etwa 2 Jahren

Wie wollen wir im Alter leben? Senioren und Kinder Zusammen

Ich habe schon länger den Gedanken, wie schön es wäre Senioren und Kinder zusammenzubringen.
Fitte Senioren und Kinder ohne Eltern, die gemeinsam leben. Auf dem Land, mit Tieren und Möglichkeit für Handwerk und Co.

Ich denke das könnte hervorragend passen... 

Ich bin Kommunikationswirtin und CSR Managerin und weiß wie man organisiert, Businesspläne erstellt, Marketing macht, Wirtschaft und Soziales verbindet, etc

Jedoch habe ich von der Thematik Senioren/Kinder/Pädagogik wenig Ahnung.

Habt ihr Feedback für mich wie Ihr die Idee findet und gibt es ggf sogar jemanden der sowas schon kennt, gemacht hat oder auch machen möchte? 

Freue mich auf Eure Nachrichten!

Danke, Sabine

Thema: Familie
Puevfgbcure Fpuzvqubsre · vor etwa 2 Jahren

Klingt super. Inhaltlich kann ich zum Thema Kinder nicht wirklich was beitragen. Wenn es in dem Projekt um Gemeinschaftsräume, vor allem um Coworking geht, dann gerne wieder melden (bin seit 2009 im Thema Coworking). Wir sind bei uns im Ort in der Ideenphase für ein Projekt zum gemeinsamen Wohnen und Arbeiten, offen mit zum Beispiel Fahrradwerkstatt und weiteren Ideen. Das wird aber noch etwas dauern, bis wir da weiterkommen.

Die Frage von Sabine beantworten...
Znahry Qvatrznaa
stellt eine Frage · vor fast 2 Jahren

Was willst du lernen?

Hallo ihr Lieben 😊🙌

Meine Frage an euch ist: Was möchtest du lernen, welche Angebote würden dich interessieren?

Auf dem Alsenhof möchten wir neben dem achtsamen Co-Living (temporäres Gemeinschaftswohnen) auch Möglichkeiten bieten, Wissen und Erfahrungen zu teilen. Das können Themen aus "neuem Leben", "neuem Arbeiten" und alles was wir für ein schönes Leben im Einklang mit dem Planeten brauchen. Und auch explizit Business-Themen. 

Zum Hintergrund: Wir haben Platz zum Wohnen (Co-Living), Platz zum Arbeiten (Co-Working Space) und Platz für Handwerkliches (Co-Creation Area). 

Ich freue mich über euer Brainstorming! Jeder Wunsch ist wertvoll zu kennen  😀

Bei der Umfrage könnt ihr mir helfen nen groben Überblick zu bekommen, was gerade bei euch ansteht.
Hier noch mal die Webseite zu unserem Projekt: https://alsenhof.de

Manuel bittet um eine Abstimmung:

3
3
3
1
Alsenhof

Das Alsenhof-Projekt versteht sich als ein sich entwickelndes Ökosystem in dem wir Co-Working, Co-Living, Creative Retreat, Events, Gastronomie, offene ...

Znahry Qvatrznaa · vor fast 2 Jahren

Danke für die Stimmen schon mal 🙌
Schreibt gerne auch eure eigenen Ideen was ihr lernen wollt in die Kommentare :) 

Die Frage von Manuel beantworten...
Fbcuvr Tarfg
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Du suchst eine nachhaltige Gründundsidee und kannst kurzfristig mit einsteigen?

Mein Partner Ist ein nerdiger Erfinder und hat alles vorbereitet, um im Bereich der Musikelektronik mit einem engagierten Team ab November eine unvergleichliche Gründungsförderung im Motion Lab Berlin anzutreten.
Wer engagiert ist und etwas auf dem Kasten hat in den Bereichen Finanzen, Marketing oder Elektrotechnik und im Sinne der Kreislaufwirtschaft modulare, reparierbare Produkte erschaffen will, bekommt hier eine einmalige Chance: https://www.founderio.com/de/startup/2967434

Spread the word 🙌
#modular #reparierbar #musik #eletronik #lautsprecher #kreislaufwirtschaft #team #nachhaltig #impactstartup #gründung #cogründer #stellenausschreibung

kreis - nachhaltige_musik_elektronik aus Berlin | Unterhaltung...

Wir wollen Elektronik nachhaltiger machen. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft sollen unsere Produkte modular, reparierbar und langlebig sein.

Die Frage von Sophie beantworten...
Qravfr Foerfal
stellt eine Frage · vor 6 Monaten

Wie generiert ihr die Aufmerksamkeit eurer Zielgruppe?

Weil es aktuell "Schwankungen" in den Märkten gibt,

möchte ich gerne mal wissen:

Wie ist es bei euch? 

Bekommt ihr (euer Soulbusiness) die Aufmerksamkeit die ihr verdient?

Wie erreicht ihr die volle Wirkung und macht eure Zielgruppe auf euch aufmerksam?

Und wie ist euer Interesse hierzu – würdet ihr gerne "Insider" Wissen erfahren, wie ihr mehr Aufmerksamkeit und Wirkung für euer Business bekommen könnt?

Welche Themen/Ziele habt ihr noch im Fokus? 

Schreibt sie doch mal in die Kommentare ✅

Danke euch schon jetzt für's mitmachen 🔆

________

Kurz zu meiner Intention:

Meine Vision ist es, dass die >GUTEN< Unternehmen zum neuen "Mittelstand" werden.

Und hier möchte ich noch aktiver als ethisch-ökologische Designerin unterstützen und mein Wissen teilen ➡️ weil's die >GUTEN< verdienen erfolgreich zu sein! 

Denise bittet um eine Abstimmung:

2
2
1
Zntahf Erzobyq · vor 6 Monaten

Die meiste Aufmerksamkeit erreiche ich zur Zeit durch Arbeit und Weiterempfehlung durch Kunden. Manchmal auch durch thematische Veröffentlichungen auf LinkedIn oder in Branchen-Netzwerken.

Das ist aber noch so wenig, dass es nicht trägt. Es ist für mich schwierig, hier ein nachhaltig funktionierendes Finanzierungskonzept zu finden.

Moin Magnus,

wie schön, dass Du an der Umfrage teilgenommen hast! Danke auch, für Deinen Kommentar. 

Super, dass Du auch LinkedIn bereits für Dich nutzt. Hier kann ich empfehlen sich auf das direkte Netzwerken zu konzentrieren für einen kontinuierlichen Communityaufbau.

Doch was denkst Du? Woran könnte es liegen, dass Du noch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit bekommst?

Die Frage von Denise beantworten...
Gvzb Xhem
stellt eine Frage · vor 5 Monaten

Ingenieursdefizit in Startup rund um Baustoffe aus Bambus und Social Housing

Hallo zusammen,

ich suche aktuell nach ingenieurstechnischer Unterstützung für mein Startup. Ich habe ein Verfahren zur Herstellung von Konstruktionsbalken aus Bambus erfunden. Diese Balken wollen wir u.A. in Social Housing Projekten implementieren. 

Wir suchen nach jemanden, der uns bei der Herstellung von Prototypen und anderen technischen Problemstellungen unterstützt. Interessant wäre auch die Programmierung von Robotern und anderen industriellen Maschinen.

Wenn das interessant für dich klingt, oder du jemanden kennst, der uns weiterhelfen könnte, würde ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen. 👋 

xnwb fgrygre · vor 5 Monaten

Hi Timo, bist du schon weitergekommen mit deinem Problem?  Vielleicht kann dir Sascha Luippold, junger Prof. von der Hochschule Rhein Main, weiterhelfen. Der ist ziemlich aktiv im Bereich Bambus und Architektur. Ich kenne ihn über unser Projekt: 

https://welt-weit.org/project/bambus-bildungs-und-forschungszentrum-mosambik/

Den Paulino kannst du auch mal anschreiben, der hat mittlerweile auch ein Bombenbambusnetzwerk, aber ich denke, das hast du wahrscheinlich auch schon. Die Bambus community ist nicht sehr groß. Warst du letztes Jahr auf der European Bamboo Expo in Dortmund? Findet dieses Jahr wieder statt. 

Gvzb Xhem · vor 5 Monaten

Hi Kajo, danke für deine Antwort! Bin immer noch auf der Suche. Ich danke vielmals für die Kontakte.

Ich war auf der European Bamboo Expo und konnte interessante Kontakte knüpfen und werde sicherlich bei der nächsten wieder dabei sein.

Die Frage von Timo beantworten...

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen