Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Avxbynf Zvthg
teilt etwas mit · vor 14 Tagen

Was bedeutet Teilhabe für dich? | Mitmachen bei #TeilhabeStattArmut

Wir möchten von euch wissen: Was bedeutet Teilhabe für dich?

Kabarettist Tobias Mann und NDR-Autor Dennis Kaupp (Extra3 & Wumms) machen es vor und haben uns diese beiden tollen Bilder geschickt. Vielen Dank dafür. 🙏

Also sucht euch auch ein Pappschild, schnappt euch einen Stift und schreibt eure Botschaft für mehr Teilhabe in unserer Gesellschaft drauf. Wir freuen uns auf eure Ideen, den Input und natürlich auf die tollen Schilder. Lasst uns gemeinsam durch kreative Aktionen mehr Teilhabe ermöglichen. 
Fotos bitte an: teilhabe (at) strassenblues (punkt) de

Bitte teilt, liked und unterstützt für #TeilhabeStattArmut.
 👉 Hier kommt ihr direkt zum Spendenlink:
www.mitwirken-crowd.de/teilhabe-statt-armut
 DANKE 🖤

#TeilhabeStattArmut #InklusionIstWieToleranzNurKrasser #GemeinsamWirken #StrassenBLUES #SocialimpactStorytelling #Hamburg

Kommentieren...
4x4 SDG-Challenge
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Die 3. Challenge läuft - Teilhabe und mitmachen!

Der November steht ganz im Zeichen der Teilhabe. Und die aktuellen Ereignisse können das ja kaum deutlicher machen: 

  • die laufende COP26, bei der Menschen aus aller Welt in ihrer Diversität für das gemeinsame Ziel demonstrieren
  • die durch Krisen vergrößerte Schere zwischen Arm und Reich  
  • die Corona-bedingt verstärkten Bildungs-Unterschiede 

Teilhabe zieht sich durch praktisch alle SDG, besonders aber 1 (keine Armut), 4 (Bildung für alle), 5 (Geschlechtergerechtigkeit), 10 (weniger Ungleichheiten, Inklusion).

Genug Platz also, um euer persönliches Teilhabe-Ermöglichungsprogramm aufzulegen! Hier ein paar Tipps zu laufenden Aktionen: 

Wie immer freue ich mich, wenn ihr eure Ideen teilt, als Kommentar hier oder auf Twitter oder Instagram mit Referenz auf @karolinaoya17.

Global Goals Jam Hamburg 2021 Tickets, Fr, 19.11.2021 um 18:00...

Eventbrite – Impact Hub Hamburg präsentiert Global Goals Jam Hamburg 2021 – Freitag, 19. November 2021 | Sonntag, 21. November 2021, Impact Hub Hamburg ...

Kommentieren...
Avxbynf Zvthg
teilt etwas mit · vor 19 Tagen

Kampagne mit Sinn | #TeilhabeStattArmut

Wir brauchen eure Unterstützung für unser Projekt #TeilhabeStattArmut

Darum geht's:
Wir wurden von der Gemeinnützige Hertie-Stiftung ausgewählt, um am Förderprogramm Mitwirken für gelebte Demokratie teilzunehmen. Dabei beteiligen wir uns mit unserer Kampagne #TeilhabeStattArmut und starten nun mit dem Crowdfunding-Contest. Wir möchten mindestens 10.000 € sammeln, um damit zwei Präsenz-Events in Hamburg zu finanzieren.

Hier kommt ihr direkt zum
Spendenlink
: www.mitwirken-crowd.de/teilhabe-statt-armut

Das Problem:
Menschen, die von Armut betroffen sind, werden in unserer Gesellschaft stark ausgegrenzt. Sie haben kaum Möglichkeiten an aktuelle Informationen zu kommen, weil sie z.B. kein Smartphone besitzen. Die Mobilität ist stark eingeschränkt, weil die Fahrkarte zu teuer ist. Und auch Theater- oder Museumsbesuche sind für sie nicht bezahlbar. Dies sind nur einige Beispiele, warum obdachlose und von Armut betroffene Menschen im Alltag kaum teilhaben können.

Hier der Ablauf:
Phase 1: Der Crowdfunding-Contest.
Phase 2: Wir stellen auf dem ersten Event das Problem fest und diskutieren es.
Phase 3: Wir finden auf dem zweiten Event Lösungsansätze für das Problem und formulieren diese für die Hamburger Politiker:innen in einem Positionspapier.

Mögliche Lösungen:
Unser Ziel ist es, durch kreative Aktionen, Aufmerksamkeit in der Bevölkerung für ausgegrenzte Gruppen in unserer Gesellschaft zu schaffen und praktische Lösungen zu erarbeiten. Das könnte z.B. ein kostenloses Fahrticket oder freier Eintritt in Theatern und Museen an bestimmten Tagen sein.

Mehr dazu hier: www.teilhabe-statt-armut.de

DANKE für eure Unterstützung! :-)

Puevfgvna Züyyre · vor 15 Tagen

Nikolas Migut  Gratulation zur Förderung. Das Projekt sieht super aus. Eine Frage stellt sich mir jedoch: Wer ist denn das "wir", das in Schritt das Problem definiert? Also welche Menschen / Menschengruppen sind da beteiligt

Avxbynf Zvthg · vor 15 Tagen

Christian, dank dir für die Nachfrage. Auf unserer Webseite www.teilhabe-statt-armut.de haben wir diese Gruppe etwas genauer definiert: "Auf diesen beiden Veranstaltungen entwickeln Expert:innen und engagierte Bürger:innen / Menschen mit und ohne Obdach gut umsetzbare Lösungen für Hamburg, die dann als Vorbild für andere Städte gelten können. " Expert:innen sind demnach u.a. Menschen, die in der Sozialarbeit tätig sind sowie z.B. Housing First-Expert:innen. Betroffene Menschen sind jene, die unter der Armutsgrenze leben, u.a. obdachlose Menschen wie Wolfgang aus unserem Video. Melde dich gerne bei mir, wenn du noch weitere Fragen dazu hast.

Kommentieren...
Avxbynf Zvthg
teilt etwas mit · vor 12 Tagen

Kampagne mit Sinn #TeilhabeStattArmut | Wie kannst du uns helfen?

Über eine Woche läuft nun unser Crowdfunding-Contest für unsere Kampagne  #TeilhabeStattArmut.

Wofür und warum benötigen wir deine Unterstützung?
Obdachlose und von Armut betroffene Menschen sind in unserer Gesellschaft ausgegrenzt. Sie können nicht einfach so ins Kino gehen, sind nicht Teil unseres Arbeitslebens und finden keinen Schutz in einer Wohnung. Wir möchten gemeinsam mit obdachlosen Menschen, Expertinnen und Experten sowie Engagierten zwei Events veranstalten und kreative Lösungen für das Problem Armut und Ausgrenzung in unserer Gesellschaft finden.

Wie kannst du uns helfen?
 Like unsere Beiträge und schreib' uns einen Kommentar. Damit hilfst du, auf #TeilhabeStattArmut aufmerksam zu machen.
Teile unsere Idee hinter der Kampagne, mache auf unser Crowdfunding aufmerksam und spreche mit deinen Freund:innen und Familie darüber.
Unterstütze uns mit einer Geldspende.

Also bitte teilt, liked und unterstützt für #TeilhabeStattArmut.

 Hier kommt ihr direkt zum Spendenlink: www.mitwirken-crowd.de/teilhabe-statt-armut

DANKE!

Foto: Janine Meyer

Kommentieren...
Havpn Crgref
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Landespreis für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen 2021

Hier eine Info  des Hessischen Sozialministeriums, die vielleicht für einige hier interessant sein könnte. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 3000 € verbunden.

"Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr sollen wieder 3 hessische Betriebe für ihr besonderes Engagement mit dem hessischen Landespreis für beispielhafte Beschäftigte ausgezeichnet werden.

Ich darf Sie daher auch für den Landespreis 2021 wieder um Ihre Unterstützung für die Vorschläge bis zum 30.04. bitten.

Bitte mobilisieren Sie Ihre Verteiler und Netzwerke und tragen Sie so mit Ihrem Einsatz dazu bei, dass sich wieder viele Betriebe mit aussagekräftigen Bewerbungen und vorbildlichem Engagement bei der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz bewerben und in die Auswahl der Kandidaten für die Landespreis-Auszeichnung gelangen können.

Es hat sich bewährt, dass Sie Ihre Vorschläge unmittelbar an das Funktionspostfach des Landespreises ([email protected]) richten, daher bitte ich Sie, so auch dieses Jahr zu verfahren. Nutzen Sie hierfür einfach das beigefügte  Vorschlagsformular (bitte je Vorschlag ein eigenes Formular verwenden, danke).

Vom Bewerbungsverfahren zum Landespreis für beispielhafte Beschäftigung ausgeschlossen sind Integrationsunternehmen nach § 215 SGB IX, Werkstätten für behinderte Menschen, Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften, Politische Parteien, Gewerkschaften sowie Betriebe die überwiegend in deren Trägerschaft stehen und nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, sowie Dienststellen des öffentlichen Rechts. Das Nähere können Sie den Leitsätzen entnehmen.

Die Verleihung des Landespreises wird am 15.12.2021 durch Herrn Staatsminister Klose erfolgen. Merken Sie sich bitte schon heute diesen Termin vor. Sie sind herzlich eingeladen.

Vielen Dank für Ihre gewohnt gute Unterstützung auch in 2021 und beste Grüße aus Wiesbaden

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Matthé

Referent

Referat IV 1 

Soziales Entschädigungsrecht, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben

 

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Sonnenberger Straße 2/2a 
65193 Wiesbaden


Telefon:  + 49 (611) 3219 3212 
Telefax:  + 49 (611) 32 7193212

E-Mail: [email protected]
Internet: www.hsm.hessen.de"

http://www.hsm.hessen.de

Kommentieren...
Unwb Zvpuryf
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Betabetrieb: https://smart-home-assisted-living.de/

Hallo liebe Changemaker:innen,

wir haben den Betabetrieb https://smart-home-assisted-living.de/ aufgenommen und freuen uns über Feedback zu unserem Portal, welches Technische Assistenzsysteme,  Sprachassistenten und SMART HOME Produkte, sowie digitale Hilfsmittel für Menschen mit Einschränkungen listet, um ihnen ein Leben mit mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen.
Wir bieten ausserdem Beratung an und planen Fortbildungen zu diesem Thema und eine Online Konferenz & Messe.

Home - Smart Home Assisted Living

Wir listen alle technischen Assistenzsystemen, Sprachassistenten, Smart Home-Geräte und sonstigen technischen Hilfsmittel, welche Menschen mit Einschrän...

Kommentieren...
Senamvfxn Xöccr
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Für Sinn in der Arbeit müssen wir an uns selbst arbeiten

Wie wollen wir leben und arbeiten? Welche Alternativen zur konventionellen Fremdsteuerung von Organisationen gibt es? Nur, was wir uns – und sei es noch so vage – vorstellen können, hat Potenzial, Realität zu werden.

Eine Frage, die dabei stets auftaucht, ist: Wie gelingt der Systemwechsel? Welche Kompetenzen braucht es dafür?

Im Rahmen des “BrainFood” vom PARITÄTischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg ließ uns Dr. Joana Breidenbach einen Blick auf die Entwicklungsgeschichte des Social Innovators betterplace lab werfen. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, nahm sie uns mit in die Höhen und Tiefen der Transformation. Sie ließ uns teilhaben an ihren Einsichten und Erkenntnissen. Sie war bereit, offen auf Fragen zu antworten.

In meiner Rückblende fasse ich die Stationen der betterplace lab gGmbH zur kompetenz-basierten Netzwerk-Organisation zusammen. Dabei greife mir aus der Fülle zwei Aspekte heraus, die mir besonders wichtig erscheinen: das Prinzip der Freiwilligkeit und die Balance der äußeren und inneren Sicherheit. Es ist eine Langstrecke. Du bist gewarnt ;-)

EnjoyWork braucht das Arbeiten an den Handlungskompetenzen

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Sven Prien-Ribcke und Maja Göpel im Interview

Wir freuen uns ganz außerordentlich über die schöne Kooperation mit der Utopie Konferenz der Leuphana Universität Lüneburg, die ihr digitales Zuhause hier bei reflecta network gefunden haben und alle Interessierten herzlich zum Mitgestalten einladen.

„Gerade in Transformationszeiten, wie wir sie heute ja unbestreitbar erleben, ist das große und visionäre Denken sehr wichtig“, sagt Maja Göpel, Politökonomin und Gastgeberin der diesjährigen Utopie-Konferenz. 

Im Interview gibt Maja Göpel gemeinsam mit Konferenzleiter Sven Prien-Ribcke einen Ausblick auf den kommenden August: Worauf dürfen wir uns besonders freuen? Und was passiert schon jetzt, auf dem Weg dorthin? 

Maja Göpel und Sven Prien-Ribcke lassen uns nicht nur an ihren eigenen, persönlichen Utopien teilhaben – sie denken auch an die erste Konferenz zurück: Wie haben sie diese selbst erlebt? Und was waren ihre persönlichen Höhepunkte im Programm? 

https://www.reflecta.network/reflecta-interviewt/maja-goepel-und-sven-prien-ribcke-ueber-die-utopie-konferenz-und-das-neu-denken-unserer-welt


Viel Spaß beim Lesen!

Maja Göpel und Sven Prien-Ribcke über die Utopie-Konferenz und...

Gerade in Transformationszeiten ist das große und visionäre Denken sehr wichtig.

Kommentieren...
Avxynf Wbeqna
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Nutzerbefragung für OpenSpaceData.org

Hallo zusammen,
Ich darf, dank einer Förderung des BMBF sowie des Prototype Funds der OKF, eine Software entwickeln, mit der es Menschen einfacher möglich gemacht werden soll die Satellitendaten der ESA zu nutzen. Dafür habe ich eine Umfrage vorbereitet. Zielgruppe der Umfrage sind vor allem Menschen aus der Umweltbewegung, von humanitären Organisationen und Journalisten.

Um das bestmögliche Werkzeug entwickeln zu können, würde ich gerne etwas mehr über die potenziellen Nutzer erfahren. Deshalb würde ich mich riesig freuen, wenn ihr an der Umfrage teilnehmen würdet und sie unter Freunden und Bekannten teilt.

Hier gehts zur Umfrage: 
https://tally.so/r/wgaRJm

Noch ein paar Infos zum Projekt:
Ziel von OpenSpaceData.org ist es, eine Suche bereitzustellen, die das Finden von Daten für alle – unabhängig von technischen und fachlichen Kenntnissen – erleichtert. Dafür sollen frei verfügbare Satellitendaten, wie die der ESA oder NASA, zentralisiert auf OpenSpaceData zusammenlaufen, um über eine Suchmaske den Zugang zu diesen zu erleichtern. Das Tool übersetzt die Anfrage des Nutzers in die passenden Parameter des Satellitenprogramms. Egal, ob Einzelpersonen (Journalisten, Wissenschaftler, Interessierte) oder Zusammenschlüsse (Initiativen, Vereine): Der Zugriff auf die Daten und die Nutzung dieser erhöht die demokratische Teilhabe an der Gesellschaft.

Alle Werkzeuge und Anleitungen, die wir in diesem Projekt entwickeln, stehen nach Fertigstellung allen Menschen kostenfrei zur Verfügung. Der Quellcode und auch die Inhalte sind frei verfügbar.

OpenSpaceData: Umfrage zur Evaluation der Nutzerinteressen

Erstellt mit Tally - die einfachste Art, Formulare zu erstellen.

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Bildungsinitiativen aufgepasst!

Die Bewerbungsfrist des Hidden Movers Award 2021 endet in Kürze: Bis einschließlich 5. Mai 2021 sucht die Deloitte-Stiftung noch wenig bekannte, innovative Bildungsprojekte mit großem Potenzial – sogenannte Hidden Movers.

Mit dem Hidden Movers Award zeichnet die Deloitte-Stiftung wenig bekannte, innovative Bildungsinitiativen und -ideen aus. Im Fokus steht die Stärkung junger Menschen in Deutschland. Die besten Projekte werden mit insgesamt 75.000 Euro gefördert, davon werden 25.000 Euro für den Kutscheit-Preis in der Kategorie Sprachförderung vergeben.

Der Hidden Movers Award fördert junge Initiativen für Bildung, Chancengleichheit und eine erfolgreiche Teilhabe an der Gesellschaft. Egal ob das Projekt interkulturelle Begegnungen, Sprache oder digitale Kompetenzen fördert, entscheidend ist, dass die Initiativen als Vorbilder im Kleinen wirken und das Potenzial haben, deutschlandweit umgesetzt zu werden, also skalierbar sind.

Interessierte haben jetzt noch die Chance, sich mit ihren Ideen und Projekten in den drei Kategorien Innovation, Wachstum sowie Sprachförderung (Kutscheit-Preis) über das Online-Bewerbungsformular zu bewerben.

https://www.hidden-movers.de/hidden-movers/bewerbung/

Bewerbung - Hidden Movers Award

Der Hidden Movers Award zeichnet innovative Bildungsprojekte aus und belohnt ihr Engagement mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro, einem profession...

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen, deine Organisation oder dich als Freelancer:in ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen