Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Xbearyvn Uetbivp
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Jetzt bewerben für MITWIRKEN Crowdfunding-Contest!

MITWIRKEN - Das Hertie-Förderprogramm für gelebte Demokratie sucht Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und sich für ein besseres Miteinander einsetzen. Mit unserem Crowdfunding-Contest möchten wir Demokratie-Projekte aus ganz Deutschland finden, qualifizieren und finanzieren – durch eine Kombination aus Crowdfunding und Stiftungsförderung.

Dafür starten alle ausgewählten Projekte gemeinsam in einen Crowdfunding-Contest auf Startnext, bauen ihre Community aus und finanzieren so ihre Ideen. Wir begleiten dabei mit Workshops, individueller Beratung und allen wichtigen Tipps und Tricks. Die 20 erfolgreichsten Projekte erhalten außerdem zusätzliche Preisgelder in Höhe von insgesamt 200.000 Euro von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – ganz demokratisch, denn die Crowd entscheidet. Egal ob private Initiative, Gemeinnütziger Verein, Arbeitsgruppe einer Wohlfahrtsorganisation oder Social Start-Up – eure Organisationsform spielt keine Rolle. 

Erfahrt mehr und bewerbt euch noch bis zum 8. Dezember 2020 auf https://www.jetzt-mitwirken.de/ausschreibung

Kommentieren...
Xbearyvn Uetbivp
teilt etwas mit · vor 23 Tagen

Jetzt bewerben für MITWIRKEN Crowdfunding-Contest 2022!

MITWIRKEN - Das Hertie-Förderprogramm für gelebte Demokratie sucht Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und sich für ein besseres Miteinander einsetzen. Mit unserem Crowdfunding-Contest möchten wir Demokratie-Projekte aus ganz Deutschland finden, qualifizieren und finanzieren – durch eine Kombination aus Crowdfunding und Stiftungsförderung. 

Crowdfunding-Qualifizierung

Dafür starten alle ausgewählten Projekte gemeinsam in einen Crowdfunding-Contest auf unserer MITWIRKEN Crowdfunding-Plattform, bauen ihre Community aus und finanzieren so ihre Ideen. Doch bevor es losgeht, bekommt ihr von uns Workshops und individuelle Beratung von Crowdfunding-Profis mit allen wichtigen Tipps und Tricks. 

200.000 € Preisgelder

Die 20 erfolgreichsten Projekte erhalten außerdem zusätzliche Preisgelder in Höhe von insgesamt 200.000 Euro von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Alle können mitmachen!

Egal ob private Initiative, Gemeinnütziger Verein, Arbeitsgruppe einer Wohlfahrtsorganisation oder Social Start-Up – eure Organisationsform spielt keine Rolle. Bewerbt euch schnell noch bis zum 17. November 2021 auf https://www.jetzt-mitwirken.de/bewerbung! Geht ganz easy und dauert nicht lange.

Kommentieren...
Puevfgvna Züyyre
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Ethik der Digitalisierung - Sozialgespräch Podcast mit Lukas Findeisen

Was haben Ethik und Digitalisierung miteinander zu tun? Wie können sich Verbände und Organisationen der Wohlfahrt für einen ethischen Umgang mit Daten einsetzen? Und was kannst jede:r Einzelne tun, um ethische Entscheidungen beim Samrtphone Kauf und anderen digitalen Themen zu treffen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Lukas Findeisen im Sozialgespräch Podcast spannend un praxisnah. Reinhören lohnt sich. 

Danke für deine Zeit Lukas.🙏

P.S.: Über das Fairphone 3 reden wir auch kurs, die Review kommt bald. :)

https://www.sozial-pr.net/ethik-der-digitalisierung-podcast/

Kommentieren...
Puevfgvna Züyyre
stellt eine Frage · vor 9 Monaten

Beherrschst du Moodle? #Jobausschreibung

Hallo zusammen,

ich habe ein Projekt in der Wohlfahrt an der Hand, bei dem ein:e Moodle-Expert:in für die Pflege einer eLearning Plattform gesucht wird.

Die wichtigsten Daten:

- 50% Festanstellung, mit Freiberuf kompatibel :) (bedeutet: Du kannst neben der Anstellung einen Freiberuf ausüben, die Stelle ist jedoch als Anstellung gedacht)

- Zunächst auf 1,5 Jahre befristet

- Standort: Ruhrgebiet

- Möglicher Nachteil Eventuell arbeitet man mit mir zusammen ;)

Bei Interesse gerne direkt bei mir melden. Ich danke Euch.

#followerpower

Themen: Bildung · Wohlfahrt
Kommentieren...
Fnovar Jbyyfgäqgre
teilt etwas mit · vor 3 Monaten

Lasst uns gemeinsam Barrieren im Katastrophenschutz abbauen!

Am 7. September 2021 laden wir zu einem offenen digitalen Zoom-Treffen ein. Gemeinsam mit einer diversen Gruppe aus Betroffenen, Interessierten, Experten und Vertreter:innen von Verbänden, Wohlfahrt und Wirtschaft wollen wir Barrierefreiheit und Katastrophenschutz zusammen bringen.  

Die Veranstaltung ist die Basis für unser Projekt auf jovoto.com. Willst du mehr erfahren? Sprich mich gerne an oder komm am Dienstag dazu. 

Anmeldelink anfordern über [email protected]

Wir freuen uns auf euch

Sabine

Kommentieren...
Senamvfxn Xöccr
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Für Sinn in der Arbeit müssen wir an uns selbst arbeiten

Wie wollen wir leben und arbeiten? Welche Alternativen zur konventionellen Fremdsteuerung von Organisationen gibt es? Nur, was wir uns – und sei es noch so vage – vorstellen können, hat Potenzial, Realität zu werden.

Eine Frage, die dabei stets auftaucht, ist: Wie gelingt der Systemwechsel? Welche Kompetenzen braucht es dafür?

Im Rahmen des “BrainFood” vom PARITÄTischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg ließ uns Dr. Joana Breidenbach einen Blick auf die Entwicklungsgeschichte des Social Innovators betterplace lab werfen. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, nahm sie uns mit in die Höhen und Tiefen der Transformation. Sie ließ uns teilhaben an ihren Einsichten und Erkenntnissen. Sie war bereit, offen auf Fragen zu antworten.

In meiner Rückblende fasse ich die Stationen der betterplace lab gGmbH zur kompetenz-basierten Netzwerk-Organisation zusammen. Dabei greife mir aus der Fülle zwei Aspekte heraus, die mir besonders wichtig erscheinen: das Prinzip der Freiwilligkeit und die Balance der äußeren und inneren Sicherheit. Es ist eine Langstrecke. Du bist gewarnt ;-)

EnjoyWork braucht das Arbeiten an den Handlungskompetenzen

Kommentieren...
Xnvinyln Xnfulnc
teilt etwas mit · vor 8 Monaten

Kindern aus Deutschland, die in Armut leben, ein eigenes Bett ermöglichen!

Wir machen eine Initiative, um so vielen Kindern wie möglich ein eigenes Bett zu spenden. Der Ablauf ist wie folgt. Ein TeilnehmerIn meldet sich zu einem Onlineseminar Gleichheit an. Im Seminar erarbeiten wir Lösungsansätze, wie wir Gleichheit konkret umsetzen können. Der Umsatz abzüglich der externen Zahlungsabwicklungskosten geht an kinderlachen.de. Ein Kind sucht sich ein Bett aus und kinderlachen.de bezahlt das Bett. So möchten wir etwas gemeinsam in unserem Bewusstsein verändern, als auch physisch einen Beitrag leisten.

Wir wollen die Wirtschaft inspirieren mit Liebe, Empathie und Mitgefühl zu geben.

Kommentieren...
Fnen Fgvpuabgr
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Endlich gibt es einen Erklärfilm für das Konzet von Good24! Bitte teilen :)

Unser Konzept für die Finanzierung nachhahltigen Wandels ist super simpel. Es ist aber auch innovativ und genau deswegen bedarf es eines Erklärvideos, das wir hiermit endlich fertig gestellt haben: https://www.youtube.com/watch?v=UvRgvtePZVo

Ihr könnt Good24 ganz einfach unterstützen, indem ihr dieses Video teilt und eure eigenen Verträge bei Good24 eincheckt. Freue mich auf eure Rückmeldungen :)

Kommentieren...
Qvex Yram
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Unser Erklärfilm ist Fertig! So lässt sich nachhaltiger Wandel ohne eigene Kosten finanzieren!

https://www.youtube.com/watch?v=UvRgvtePZVo
Was sagt ihr? Verständlich? Macht ihr mit? Wenn es noch Rückfragen gibt: schreibt mich jederzeit gerne an!

Kommentieren...
Xnvinyln Xnfulnc
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Die Erfahrungen der Transformation: Selbstlos, ein mögliches Betriebssystem?

Immer mehr Menschen suchen nach Lösungen, wie wir in der Wirtschaft uns entwickeln können. Was ist unser neues Betriebssystem?

Das Ego hat uns auseinander gebracht. Der Verstand ist unruhig und führt zu immer grösseren Zahl mentalen Erkrankungen. Die Unzufriedenheit wächst.

Ich sehe die Lösung im selbstlosen Sein.

Eine Herausforderung für das Ego und ein innerer Aufschrei.

Wer bin ich dann noch. Existiere ich noch. Bin ich wichtig. Werde ich gesehen. Bei mir im Unternehmen ist dies nicht möglich. Ich würde ja gerne, aber…..

Die Ironie am selbstlos sein, ist das es für einen Selbst ist.

Selbstlosigkeit schafft:

 Zusammenhalt
 Authentizität
 Rechtschaffenheit
 Resilienz
 Fokus
 Eigenverantwortung
 Gesunde Beziehungen

Mir ist bewusst, dass in ein paar Zeilen dieses Thema nicht erledigt sein wird, aber vielleicht zu einer Diskussion anregt.

Inqvz Fgebgf · vor 6 Monaten

Bin grundsatzlich dabei, finde es noch wichtige, die evloutionäre Perspektive mitzubringen (Integraler Ansatz: Wake-up - Grow-up - Clean-up - Open-up - Show-up). 

Treevg Fpuhfgre · vor 6 Monaten

Danke Kaivalya für deine Anregung.

Es funktioniert auf jeden Fall als ein starkes Gegenmodell zum Status quo. Als Vision.

Der Unterschied zu einem Datenspeicher (mit Betriebssystem) ist ja, dass wir nicht tabula rasa machen (formatieren) können. Dass unsere gemachten Erfahrungen großen Anteil an dem haben, was wir sind und eine Veränderung nur in Auseinandersetzung mit ihnen geschieht. (Und wer weiß, was da noch alles tief drin steckt in uns?!)

Deswegen finde ich eine starke Vision des "anderen" so hilfreich: Sie zieht an. Man macht sich auf. Geht die ersten Schritte, stößt auf Hindernisse. Und dann ist es mit starker Vision vor Augen wieder wahrscheinlicher, diese Hindernisse tatsächlich zu überwinden und nicht etwa an ihnen hängen zu bleiben.

Als Jungendlicher fand ich John Lennons "Imagine" total blödsinnig. "You may say I'm a dreamer" - "You bet I do!"  Wer glaubt denn an diesen ganzen Kitsch? Was für ein Alptraum aus Langeweile.

Und jetzt? Die Vision ist nicht da, um erreicht zu werden. Sie ist für mich Werkzeug zur Transformation.

Ja! Mir und wahrscheinlich vielen anderen würde mehr Selbstlosigkeit gut tun. =)

Xnvinyln Xnfulnc · vor 6 Monaten

Danke für deine Liebe für die Menschheit lieber Gerrit!

Und danke für das offene Teilen deiner persönlichen Transformation. Ich sehe dies so, dass es immer weiter geht. Ich mag mich erinnern an eine Person, die vor ca. 8 Jahren zu mir gesagt hat, bleib wie du bist. Ich habe mich sofort sehr unwohl gefühlt. Die Intention was sicherlich gut gemeint.

Ja, du hast Recht es braucht wohl zu dieser Zeit dieses Bild, das einen "zieht". Ich denke man darf es auch erklären, denn der Verstand interpretiert viel rein, man darf es erfahren, denn das Herz wird es lieben. Man darf es realisieren, denn dann ist es ein Teil des Seins.

Und was ist schöner als zu realisieren, dass man keine Kontrolle hat. Was ist schöner als keine Erwartungen und Annahme mehr zu treffen. Was ist schöner als zu Sein und sein Bestes zu geben. Was ist schöner als zu realisieren, das man ein Teil eines Ganzen ist und man anderen dienen darf.

Wir wissen soviel intellektuell und dennoch ist unser Verhalten so, das wir immer wieder unbewusst geschieht. Diese Auseinandersetzung mit dem anderen Anteil in sich. Diese Beobachtung alleine ist schon hohes Bewusstsein.

Danke, das wir beide uns austauschen dürfen auf dieser Reise durch unsere Welt.

Kommentieren...
Cngevpx Jrvevpu
teilt etwas mit · vor 3 Monaten

N-Lab: Soziales Unternehmertum und Gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften

In der zweiteiligen Veranstaltungsreihe N-Lab zum Thema Soziales Unternehmertum und gemeinschaftsbasiertem Wirtschaften geht es um die Frage, wie unternehmerisches Handeln zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) eingesetzt werden kann.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) durchgeführt und richtet sich an Aktive in der Nachhaltigkeitsbewegung, interessierte Gründer*innen, Unternehmen und Wohlfahrtsverbände.

Teil 1: Di., 21.09.21    12.00 – 13.30 Uhr via zoom

Im ersten Teil der digitalen Veranstaltung werden verschiedene Konzepte und Praxisbeispiele vorgestellt. Als Referent:innen sind Birgit Heilig, Vorständin vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND) e.V., Timo Wans (myzelium) aus Trier sowie Nadine Stalpes, Gründerin aus der Eifel. Im Anschluss daran diskutieren die Teilnehmenden, welche Potentiale andere Wirtschaftsformen bieten, um Beiträge für eine nachhaltige Entwicklung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu leisten. Moderation: Patrick Weirich (ELAN e.V. / RENN.west)

Teil 2: Fr., 24.09.21    13.00 – 16.00 Uhr via zoom

Der zweite Teil der Veranstaltung ist als Online-Vertiefungsworkshop zum Thema gemeinschaftsbasiertem Wirtschaften konzipiert. Spätestens die Corona-Krise zeigt, wie wichtig anpassungsfähige, solidarische und resiliente Geschäftsmodelle sein können. Für die Umsetzung der Agenda 2030 bedarf es einer Transformation der Wirtschaft. Genossenschaften und Sharing-Modelle (z.B. solidarische Landwirtschaft, Car-Sharing oder Co-Living) gewinnen großen Zuspruch. Timo Wans und Nadine Stalpes erläutern in dem Workshop die Prinzipien gemeinschaftsbasierten Wirtschaftens anhand Fallstudien und Erfahrungsberichten. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in Kleingruppen anhand eigener Ideen gemeinschaftsbasierte Projekte zu entwickeln.

Teilnahme: Eine Teilnahme ist unabhängig von beiden Veranstaltungsteilen möglich. Beide Termine finden digital statt.

Anmeldung: Anmeldung bis zum 20.09.21. Nutzen Sie dazu unser Anmeldeformular.

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor etwa einem Monat

Im Changemaker-Marktplatz können Expert:innen und Dienstleister:innen in Kürze ihre Angebote einstellen

Viele wissen es schon und stellen gerade ihre Unterlagen fertig:

Wir erweitern reflecta.network um den Changemaker-Marktplatz, in dem man schnell die Expert:innen & Dienstleister:innen findet, die sich auf Impact/Nachhaltigkeit und Soziales spezialisiert haben und mit ihrer Expertise dabei helfen, dass bestehende Projekte sich professionalisieren oder neue gegründet werden.

Ihr habt Fragen: Dann meldet euch gerne per privater Nachricht direkt bei mir.

Welche Angebote finden sich im Changemaker-Marktplatz? Alles, was ich brauchen könnte, um mein Vorhaben erfolgreich umzusetzen. Vom Branding-Workshop, MVP-Erstellung, über PR-Beratung oder Fördermittel. Von Storytelling, über Nachhaltigkeitsberatung, Unterstützung beim Crowdfunding, Organisationsberatung oder Beratung zu Rechtsformen.

Als Companion kannst du deine Dienstleistungen und Produkte in den Marktplatz stellen. Die Angebote werden von uns vorab natürlich geprüft und wir begleiten dich dabei. Daneben bewerben wir dein Angebot in unseren Newslettern und über Social Media.
Für die Projekt/Social Startup- Starter:innen (Community-Companions) schnürst du ein besonderes Paket, damit der Start für sie leichter ist. Außerdem unterstützen wir uns so alle gegenseitig.  https://www.reflecta.network/changemaker/membership

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen, deine Organisation oder dich als Freelancer:in ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen