Ireran Jüefvt
stellt eine Frage · vor 2 Monaten

Suchen Unterstützung bei Entwicklung schulgerechten Workshopmaterials

Hallo Community,

wir sind gerade dabei für die Schüler*innen eines Schulprojekts eine 100%-ige Tochter unserer Ventreneurs zu gründen. Die Rechtsform wird eine gUG.

Die Schüler*innen und zwei Lehrkräfte werden überwiegend Freelancer-mäßig mitarbeiten, da für alle momentan natürlich die Schule vorgeht.

Ein Teil des Geschäftsmodells sieht die Entwicklung von altersgerechtem Unterrichtsmaterial für das Lehrplan-Thema "Ehrenamt, bürgerschaftlichen Engagement und gesamtgesellschaftl. Bedeutung" (oder so ähnlich) vor. Kern des Geschäftsmodells ist ansonsten die Programmierung einer Ehrenamts-Datenbank zur unmittelbaren und zertifizierten Erfassung ehrenamtlicher Tätigkeiten, insbesondere zu Bewerbungszwecken für die Schüler*innen. 

Uns ist das Schüler*innen-Duo, das gemeinsam mit den beiden Lehrern die Aufbereitung des Unterrichtsmaterials (in Kooperation mit der Stiftung Gute TAT) durchführe sollte.

Ist unter euch jemand, der einen pädagogischen Hintergrund und Freelancer-mäßig unterstützen mag oder kann?

Ihr könnt auch gern noch konkrete Fragen stellen, denn das Projekt als solches ist etwas komplex.

Meldet euch gern! Wir suchen dringend jemanden.

Liebe Grüße in die Runde,

Verena

Nagbavn Onegavat · vor 2 Monaten

Hi Verena, bei der Tätigkeit für die ihr Unterstützung braucht geht es nur um die Workshopmaterialien oder auch um die Programmierung? LG, Antonia

Ireran Jüefvt · vor 2 Monaten

Hi Antonia,

die Workshops sind als Präsenzworkshops in Schulen angelegt. Das Material wird eher aus PPT-Folien und Videos bestehen.

Für die Programmierung der Datenbank selber suchen wir tatsächlich noch einen IT-Dienstleister. Ich hatte den angemailt, der die reflecta-Seite hier gemacht hat, aber nie eine Rückmeldung bekommen. Dort läuft auch nur ein AB. Weißt du eine Firma? Hosting und Service muss mit dabei sein können.

LG, Verena 

Nagbavn Onegavat · vor etwa 2 Monaten

Hi Verena, danke für die Erläuterung.

Das heißt ihr sucht zunächst wen für die Konzepte der Präsenzworkshops und unabhängig davon eine Firma für die Programmierung!? Wenn es um die Präsenzworkshops/materialien geht, könnten wir uns mal konkreter austauschen.

Generell würde ich davon ausgehen, dass es vielleicht am besten ist eine vorhandene Datenbankstruktur zu nutzen. Nextcloud z.B. erlaubt sowohl Austausch in Gruppenchats als auch Datenablage/-struktur und Aufgaben. 

LG, Antonia

Ireran Jüefvt · vor etwa 2 Monaten

Super! 

Also die “Datenbank” heißt in unserem Fall (= Kern unseres Geschäftsmodells) eine Zertifizierungsdatenbank zur Historisierung von ehrenamtlichen Engagements und Nutzung für Bewerbungssituationen.

Ich mache mal Terminvorschläge und lade einen unserer Lehrer dazu ein. Er ist derjenige, der die konkrete Unterstützung benötigt.

LG

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Interviews

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen