Byvire Jebaxn
stellt eine Frage · vor etwa 2 Jahren

Wer kennt sich mit Genossenschaften aus?

Ich suche eine*n Experte*in aus einer Genossenschaft, der oder die mit all den Pros und Cons dieses Gesellschaftmodells vertraut ist.

Fnzngre Yvona · vor etwa 2 Jahren

Ich bin ehrenamtlich als Vorstand einer Bürgergenossenschaft tätig...es ist komplex...auf dem Papier klingt es toll, aber die Praxis ist etwas mühsam...aktuell gibt es aber wegen CoVid19 etliche Ausnahmen...

Qnavryn Znue · vor etwa 2 Jahren

Es kommt ganz darauf an, was man vorhat. Vielleicht kannst du dazu etwas mehr erzählen?
Eine Genossenschaft dient der wirtschaftlichen Förderung der Mitglieder. Ein Schwerpunkt ist also das gemeinsame Wirtschaften, wie es etwa bei landwirtschaftlichen Kooperativen der Fall ist, wo man sich z.B. Gerätschaften teilt.

https://chancen-eg.de/ ist ein spannendes aktuelles Beispiel, wie ich finde.
Wenn es aber einfach nur um Möglichkeiten der Mitbestimmung oder Verantwortung gehen soll, eignet sich vllt. ein Verein oder ein Purpose-Unternehmen.

Johanna Kühner  hat SuperCoop  gegründet. Vielleicht ist sie ja eine spannende Austauschpartnerin für dich.

Naqeé Qöesyre · vor fast 2 Jahren

Hallo in die Runde (ich hoffe mal, dass alle in diesem Thread die Antwort erreicht),

ich habe im forum Nachhaltig Wirtschaften zwei Grundlagenartikel über Genossenschaften geschrieben: "Genossenschaften neu entdecken!" 

https://www.forum-csr.net/default.asp?news=14407 und "Genossenschaften als Unternehmens- und Rechtsform" 

https://www.forum-csr.net/default.asp?news=14529

Wer mehr wissen möchte, bitte einfach melden.

Gelöschtes Mitglied · vor mehr als einem Jahr

Wäre es den möglich dass sich 40 Leute zusammentun um einen App Entwickler in einer Genossenschaft anzustellen der für diese 40 Leute dann nach und nach Apps entwickelt. Diese 40 Leute in die Prozesse mit einbindet und sobald alle Ihre Apps haben werden Aufträge aus der Wirtschaft angenommen um soviel Gewinne zu generieren dass die monatlichen Fixkosten der Mitglieder aufgefangen werden und mit den Gewinnen werden andere Genossenschaften finanziert. Oder ist es möglich eine Genossenschaftliche Leiharbeitsfirma zu gründen die eben z.B. einen App Entwickler beschäftigt?

Zntahf Erzobyq · vor 10 Monaten

Absolut!

Hier bin ich. Ich habe 50% der App schon implementiert: "organisator". Open Source, siehe hier: https://gitlab.com/magnusmunter/organisator

Sprecht mich an.  👍

Ebznan Fpunvyr · vor fast 2 Jahren

Das Thema interessiert mich auch, zumal ich dies für die Unternehmensform der Zukunft halte. Auf Facebook gibt es hierzu Gruppen, z.B: https://www.facebook.com/groups/GenoWelt/, https://gruenderplattform.de/rechtsformen/genossenschaft-gruenden... einfach Tante Google fragen :-)

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen