Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Wissensaustausch

Hilf anderen Mitgliedern oder lass dir selbst bei einem Problem oder Frage weiterhelfen.

Orawnzva Gnyva
stellt eine Frage · vor etwa 2 Jahren

Übersetzen bzw. Hilfe, Anlaufstellen oder evtl. Finanzierung?

Wir sind öfters angefragt geworden unsere Wissensdatenbank auch in anderen Sprachen zur Verfügung zu stellen. Jedoch haben wir kein Team und auch keine finanziellen Mittel als NGO um so viele Artikel in so viele Sprachen zu übersetzen. 

Kennt jemand von euch irgendwelche Möglichkeiten, um zumindest die meist gefragten Artikel übersetzen zu können? Vllt auch Finanzierungsmöglichkeiten oder Freiwillige, Organisationen etc. die eventuell unterstützen könnten?

Kurz zu den Inhalten:

Das Wissen was bei uns publiziert wurde ist "No Bullshit, No Marketing" und es ist reines Expertenwissen für jeden leicht verständlich erklärt. Daher hat es einiges mit Wirtschaft, Digital etc. dabei und ist meist einfacher geschrieben, da wir Fachwörter vermeiden wollen.

Havpn Crgref · vor mehr als einem Jahr

Hallo Benjamin,

vielleicht hat die Stiftung Bürgermut mit Open Transfer da Ideen?

https://opentransfer.de/

Viel Erfolg,

Unica

Oneonen Fbjn · vor mehr als einem Jahr

Hallo Benjamin,

schau mal bei Translators without Borders (TWB):

https://kato.translatorswb.org/

oder über facebook

https://www.facebook.com/translatorswithoutborders

Viele Grüße

Barbara

Fronfgvna Fpuvyyre · vor mehr als einem Jahr

Wie perfekt muss die Übersetzung denn sein? Deepl kann mittlerweile schon sehr für übersetzen. 

Die Frage von Benjamin beantworten...
Cnhyvar Mzy
stellt eine Frage · vor fast 2 Jahren

Wie wird die Nachhaltigkeit von Start-ups messbar gemacht, um zum einen von InvestorInnen als hilfreich und zum anderen von GründerInnen als umsetzbar eingeschätzt werden zu können?

Ich befasse mich zur Zeit im Rahmen meiner Bachelorarbeit mit den Besonderheiten der Finanzierungsmöglichkeiten von nachhaltigen Start-ups; Noch spezieller mit den Fragen wie diese Nachhaltigkeit eigentlich messbar gemacht wird und auf welche Weise eine solche Bewertung aufgestellt sein muss, um zum einen von InvestorInnen als hilfreich und zum anderen von GründerInnen als umsetzbar eingeschätzt werden zu können.  

Erar Jvraubygm · vor fast 2 Jahren

...ich kann Dir da gerne per Interview einige Impulse geben, da wir bei https://loomimpact.com Finanzinstrumente bauen, die "zählbaren" Impact mit verbriefen und dafür auch eine Plattform bauen, die diverse effiziente Impact Managment/Reporting/Audit/Cert Varianten integriert. Falls das von Interesse ist, dann melde Dich gern per Message hier direkt.

Beste Grüße 

Rene 

Puevfgbcu Yrbaneq Urffr · vor fast 2 Jahren

https://www.social-reporting-standard.de/srs-leitfaden/download/ - weiß gar nicht, ob's für den SRS bereits einen ebenso ambitionierten Nachfolger gibt (Version von 2014) ...aber halte ich beim Impact Reporting immer im Hinterkopf. 

Cnhyvar Mhezüuyra · vor fast 2 Jahren

Vielen Dank! Da schaue ich direkt mal rein :)

Zvexb Uvefpuznaa · vor fast 2 Jahren

Hallo Pauline,

ich denke der kürzlich veröffentlichte Bericht vom Borderstep Institut könnte relevant für Dich sein (siehe anbei). Schau dich generell auch mal auf deren Seite um sowie hier: https://start-green.net/

Beste Grüße!

Cnhyvar Mhezüuyra · vor fast 2 Jahren

Toll! Beides ist mir bei der Recherche schon untergekommen. Deine Anregung dient mir als Bestätigung! Vielen Dank, Mirko!

Die Frage von Pauline beantworten...
Zvpunry Jhafpu
stellt eine Frage · vor etwa einem Jahr

Wie geht es Deinem Social Enterprise momentan?

Hej Social Entrepreneurs 👋

Wir wollen wissen, wie es Euch geht! ❤️

👉 Macht dafür beim Deutschen Social Entrepreneurship Monitor mit: https://bit.ly/DSEM-22 

Mit Euren Antworten können wir vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland dafür sorgen, dass Programme, Finanzierungsmöglichkeiten, Förderungen und Gesetze besser an Eure Bedürfnisse angepasst werden – regional, national und auf EU-Ebene. Macht jetzt mit!


#SocEntMonitor #SocialEntrepreneurship #SocialInnovation #SocEnt  

Fnovar Uneanh · vor etwa einem Jahr

Done!

Die Frage von Michael beantworten...
Cevgu Qnivq
stellt eine Frage · vor 12 Monaten

Ist Geld notwendig, um die Wirtschaft und unser Leben nachhaltiger zu gestalten?

Es wird oft nach einer Finanzierung gesucht, um ein Vorhaben sei es ein Produkt oder eine Dienstleistung umzusetzen. Die Finanzierungsproblematik an sich ist relativ einfach zu begreifen. Man hat entweder Geld oder holt das Geld von Gleichgesinnten oder von Instituten in Form von Krediten.

Und dann sah ich den Dokumentarfilm Oeconomia an und fragte mich, ob wir es uns noch leisten können weiterhin auf die Geldwirtschaft zu setzen, wo Nullwachstum keine Option ist. Eine Wirtschaft, wo die Profite von heute die Schulden bzw. die Steuern von morgen sind. Ist eine Gemeinwohlökonomie in der derzeitigen Geldwirtschaft noch möglich und nachhaltig?

https://www.3sat.de/film/dokumentarfilmzeit/oeconomia-100.html

Oeconomia - 3sat-Mediathek

Ein Dokumentarfilm über die Spielregeln des Kapitalismus, über den Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum, Verschuldung und Vermögenskonzentration.

Fnovar Uneanh · vor 12 Monaten

Die Frage beschäftigt mich auch, seit ich den Film "Normal Is Over" gesehen habe. Allerdings sehe ich das Problem eher in den Zinsen. Es gibt ja auch andere Investitionsmodelle und gemeinwohlorientierte Banken — und nicht jedes Wachstum ist schlecht (Entwicklungsländer und bestimmte Branchen müssen z. B. wachsen, um allen Menschen ein relativ sorgenfreies, nachhaltiges Leben zu ermöglichen).

Cevgu Qnivq · vor 12 Monaten

Die Rentenversicherung ist ein gutes Beispiel eines Umlageverfahrens. Hier wird Kapital nicht aufgebaut sondern nur die Renten der derzeitigen Rentner*innen gedeckt. Dennoch muss aufgrund Inflationsanpassungen und Verwaltungskosten eine Rendite erzielt werden.

Selbst bei Null externen Kosten, bedarf es eine stetige Anzahl von Erwerbstätigen, die die Renten decken. Abgesehen von Schwankungen in der Anzahl Rentenbezüger*innen, braucht es zumindest eine stabile Geburtenrate. Die Rentendebatte bzw. -Krise ist ein leuchtendes Beispiel, wie wir uns in eine Wachstumsfalle hinein manövriert haben. Die Problematik wird umso deutlicher, wenn die Alterspyramide angeschaut wird. Diese Alterspyramide spiegelt unseren derzeitigen Wirtschaftszustand, wie es im Film gezeigt wird. Soll und Haben in der Bilanz haben eine verblüffende Ähnlichkeit zu einem Wetterhäuschen, wie die Puppen sich abwechseln.

Zinsen sind ein gutes Beispiel, wie +/- Renditen unser Leben bestimmen und das Staubsaugen ist ein hervorragendes Exemplar wie Zinsen funktionieren. Zum einen wird viel Staub aufgewirbelt - empfindliche Leute können ein Lied davon singen - zum anderen wird der Staub nur hinaus transportiert, um dann wieder heimzukehren. Ich weiss nicht wie Einstein es mit dem achten Weltwunder (der Zinseszins) gemeint hat. Ich könnte mir vorstellen, dass wir seine Aussage nicht wortwörtlich übernehmen sollten.

Die Frage von Prith beantworten...
Fbawn Qrobenu Rvfryr
stellt eine Frage · vor fast 2 Jahren

Ist mein Pitch-Deck gut genug?

Ich habe den Ansatz vorbereitet und würde ihn gerne mit erfahrenen Gründer*innen teilen. Wer hat Interesse reinzuschauen? Wir suchen außerdem Unterstützer*innen in verschiedenen Bereichen und freuen uns über DEINEN Input.

Narggr Srpugre · vor fast 2 Jahren
Durch Autor:in als beste Antwort markiert

na klar :-) Wie eilig ist es?

Idealerweise geht es bei mir ab nächsten Montag.

Fbawn Qrobenu Rvfryr · vor fast 2 Jahren

Sorry für die späte Antwort. Wäre es am Wochenende auch gut?

Fbawn Qrobenu Rvfryr · vor fast 2 Jahren

Vielen Dank!

Gelöschtes Mitglied · vor mehr als einem Jahr

Hey, hier nochmal ein Netzwerk von Gleichgesinnten

https://wechange.de/cms/?noredir=1

Und auch hier was zum nachlesen solltest Du Zeit haben

https://gemeinschaftsgetragen.de/ vielleicht könnt Ihr euch hier zumindest nochmal Anregungen zu Finanzierungsmöglichkeiten holen

Die Frage von Sonja Deborah beantworten...
Cnhyvar Mzy
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr
Wnaavf Xöfgre · vor mehr als einem Jahr

Wie wärs mit einer Gemeinwohl-Zertifizierung? https://web.ecogood.org/de/

Znexhf Xevfgra · vor mehr als einem Jahr

Hallo Pauline

es gibt da ein Tool von Unternehmensgrün (jetzt Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft), das ich ganz gut finde:

https://www.bnw-bundesverband.de/wp-content/uploads/2014/04/DIN-SPEC-90051-1-Praxistool_DE.pdf

Ist auch in Englisch verfügbar.

Brauchst du es für dein eigenes Startup oder möchtest du andere damit beraten?

Viele Grüße

Markus

Cnhyvar Mhezüuyra · vor mehr als einem Jahr

Vielen Dank Markus! Noch keines der beiden. Ich recherchiere für meine Bachelor Arbeit. Liebe Grüße

Vzxr Rvpuryoret · vor mehr als einem Jahr

Hallo Pauline,
kein konkretes Tool, aber für dich vielleicht auch interessant:

https://wikirateproject.org/
The nonprofit WikiRate Project e.V. hosts WikiRate.org, an open data platform that brings corporate ESG data together in one place, making it accessible, comparable, and free for all. The collaborative platform enables academics, nonprofits, standard bodies, investors, companies, and the broader public to research, discuss and rate company performance

Die Frage von Pauline beantworten...
Puneybggr Zhvwf
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Wo finde ich kleine Kanzleien oder junge, ambitionierte Steuerberater*innen, die sich mit Gemeinnützigkeit auskennen?

Liebe Schwarmintelligenz,

vor einiger Zeit gab es schon einmal die Frage nach Kanzleien, die sich mit Gemeinnützigkeit auskennen. Nun die Follow-Up-Frage: Kennt jemand engagierte Einzelkämpfer*innen oder Start-Ups im Bereich der Steuerberatung, die gerne ein gemeinnütziges Start-Up unterstützen wollen bzw. als Kundin gewinnen? Vielleicht ist es eine gute Idee, sich nicht immer gleich an die großen Kanzleien zu wenden, dachte ich, weiß aber nicht, wo ich nach kleineren Unternehmen suchen soll, die sich mit Gemeinnützigkeit auskennen.

Vielen Dank schon einmal für die Unterstützung!

Gbefgra Ynat · vor mehr als einem Jahr

Moin nochmal,

also solange es sich zeitlich im Rahmen hält, kann ich dir bei den Basissachen kostenfrei meine Erfahrungen und Meinungen mitgeben. Unternehmensgründungen (und Auflösungen) habe ich im Lauf der Jahre über zwei Dutzend selber gemacht. Für zwei Vereine mache ich ehrenamtlich den ganzen Finanzamts- und Dokumentationskram.

Für manches ist ein Notar vorgeschrieben. Ansonsten sollte man den Ball mMn schon im finanziellen Eigeninteresse  der Sache möglichst flach halten. Falls es dich interessiert, könntest du dir ja mal von einer Kanzlei eine Jahres-Kostenschätzung für deine Wunschliste geben lassen. Vermutlich wirst du etwas überrascht sein...

Liebe Grüsse

Torsten Lang

Puneybggr Zhvwf · vor mehr als einem Jahr

Danke lieber Torsten,

es handelt sich bei uns tatsächlich um ein Unternehmen, das Umsätze im sechsstelligen Bereich haben wird und deshalb kommen wir um die professionelle Betreuung nicht herum. Uns mangelt es tatsächlich auch nicht an Empfehlungen für Kanzleien und Beratungsangeboten. Das ist total toll, dass uns so viele dabei helfen wollen. Meine Idee hinter meiner Frage war eher, jemand Neuem auf dem Feld die Chance auf einen ,großen Auftrag' zu geben und dabei vielleicht mit jemandem zusammenzuarbeiten, für den wir eben nicht das duzendste Unternehmen sind.

Herzliche Grüße

Fvzba Senamra · vor mehr als einem Jahr

Hallo Charlotte, wie Imke Eichelberg schon hier erwähnt hat ist https://iq-steuer.de/ eine gute Steuerkanzlei, die auf Gemeinnützigkeit und NPOs spezialisiert ist. Viel Erfolg!

Puneybggr Zhvwf · vor mehr als einem Jahr

Lieben Dank. Ja, genau auf den Thread habe ich mich bezogen. Aber wir suchen nach Selbtständigen oder kleinen Unternehmen, so wie ich es geschrieben hatte - deshalb der neue Thread.

Die Frage von Charlotte beantworten...
Ehgu Unorezruy
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Empfehlungen für Tools oder Plattformen zum Spendensammeln

Liebe Leute,

ich suche eine Plattform oder ein Tool, das ich mit meinem Blog oder mit Postings für mein Angebot kombinieren kann. Es geht mir nicht um eine komplette Projektfinanzierung, sondern um Spendenaufrufe für  aktuelle Angebote.

Ich bin ja noch Solopreneurin und deshalb nicht als gemeinnützig anerkannt.
Was könntet ihr dazu empfehlen?
Viele Grüße
Ruth

Fnovar Uneanh · vor mehr als einem Jahr
Durch Autor:in als beste Antwort markiert

hey Ruth, ich würde dir Liberapay empfehlen. Funktioniert ähnlich wie Patreon, aber ohne die Gebühren und Privatsphäre-freundlicher. ich hab es selbst noch nie benutzt, aber Gutes darüber gehört. https://liberapay.com

Ehgu Unorezruy · vor mehr als einem Jahr

Liberapay sieht genau nach dem aus, was ich gesucht habe. Ich probiere es mal aus. 😊 Vielen Dank für den Tipp.

Gelöschtes Mitglied · vor mehr als einem Jahr

Vielleicht wären noch

gofundme

und/ oder

Grün spendino

für dich interessant. Ich kenne diese allerdings nicht persönlich, da müsstest du dich schlaumachen, ob das passen könnte.

Zngguvnf Qnorefgvry · vor etwa einem Jahr

Hallo Ruth,
Betterplace.me wäre noch eine Alternative.  Auch mit Spendenformular. Was sicher auch geht ist Patreon.
Viele Grüße aus Dresden
Matthias

Ehgu Unorezruy · vor etwa einem Jahr

Danke Matthias. Ich bin dran.

Die Frage von Ruth beantworten...
Naar Onhre
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Wer macht mit im »Club der bescheuerten Idealistinnen«?

Ok, Männer dürfen sich auch bewerben. Aber ich kenne mehr Frauen, die sich dafür qualifizieren.

Ich übernehme den Vorsitz! Denn sich pro bono 24/7 dermaßen selbst reinzureiten, dass die eigene Zukunft auf dem Spiel steht für ein soziales Projekt, das muss erst mal jemand nachmachen.

Hier steht, wie es passiert ist: http://bit.ly/MBS-Post-2105

Wäre ja auch zu schön gewesen ...

http://bit.ly/MBS-Post-2105

Znexhf Zvejnyq · vor mehr als einem Jahr

Schön, dass auch Männer mitmachen dürfen! Wo kann ich mich melden? ;)

Der "Club der bescheuerten Idealistinnen" klingt allerdings wirklich nach einem gelungenen Vereinsnamen. Ist prägnant und medienwirksam! Mindestens ein Blog mit (Miss-) Erfolgsgeschichten sollte sich da schon ausgehen!

Bzgl. dem Inhalt deines Textes: "Wer den Kopf hängen lässt, hat nicht besonders viel Weitblick!" Hier auch als Karte (Vorsicht: unverschämte Eigenwerbung!): https://wesentliches.at/shop/karte-57/

Naar Onhre · vor mehr als einem Jahr

Da kann ich noch einen draufsetzen: Wer bis zum Hals in Scheiße steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen. Ein Königreich für eine Halskrause!

Die Frage von Anne beantworten...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen, deine Organisation oder dich als Freelancer:in ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen