Wissensaustausch

Hilf anderen Mitgliedern oder lass dir selbst bei einem Problem oder Frage weiterhelfen.

Filter
Natryn Unafba
stellt eine Frage · vor etwa einem Jahr

Grafikprogramm zum Erstellen von Animationsvideos gesucht

Liebe Community,

als gemeinnütziger Verein fehlen uns die finanziellen Mittel, um eine professionelle Agentur für die Erstellung eines Animationsvideos zu beauftragen. Daher wollen wir nun einen Versuch wagen, und ein Erklärvideo für unsere Idee zur Emissionsreduktion selbst gestalten. Habt Ihr da evtl. eine Empfehlung für uns?

Unsere bisherigen Clips haben wir mit einfachsten Mitteln (z.B. Power Point) umgesetzt. Es sollte, wenn möglich, ein Programm sein, dass man kostenlos, oder für kleines Geld erwerben kann und das man auch als Nichtprofi schnell beherrscht.

Besten Dank für Eure Unterstützung!

Falls Ihr einen Eindruck bekommen wollt, was wir bisher so umgesetzt haben, könnt Ihr Euch unsere Videos hier anschauen.


Angela Hanson

Klimaschutz NGO SaveClimate.Earth

Videos - Klimakonzept

Eine Übersicht zu den Erklärvideos, Teasern und Trailern.

Ebznan Fpunvyr · vor etwa einem Jahr

Gerne doch, Angela. :-)

Ibyxre Xbeeznaa · vor etwa einem Jahr

Für "Profis" wäre Blender gut.
Viel einfacher ist z.B.

https://simpleshow.com

Natryn Unafba · vor etwa einem Jahr

Hallo Volker,

danke schon mal für Deine Empfehlung.
Simpleshow ist uns bekannt, ist in der Gratis Version allerdings zu begrenzt und beschränkt für unser Anliegen.

Es darf auch ruhig etwas herausfordernder sein, zum Vergleich: zur Bearbeitung von Videoaufnahmen arbeiten wir mit DaVinci Resolve


"Blender" kennen wir noch nicht - das schauen wir uns auf alle Fälle mal an!

Danke und viele Grüße
Angela

Naavxn Yrjva · vor etwa einem Jahr

Hallo Angela,

hier, schau mal, ich habe eine Seite gefunden, wo sie ein paar Programme / Plattformen auflisten, mit denen man Erklärvideos erstellen kann. Vielleicht ist da ja was dabei? https://www.sommer-co.com/blog/erklaervideo-software.html#animaker

Natryn Unafba · vor etwa einem Jahr

Hallo Annika,

ganz lieb von Dir - die Seite haben wir auch schon entdeckt ;-)
Trotzdem Danke!

LG Angela

Die Frage von Angela beantworten...
Pbearyvn Fcevatre
stellt eine Frage · vor fast 2 Jahren

Logo für neue Stiftung TO HUUS

Update im Oktober 2022: Inzwischen haben wir ein Logo und auch einen Internetauftritt. Schaut gerne mal vorbei: www.stiftungtohuus.de Ich freue mich trotzdem über Austausch mit Menschen, die Wohnungslosigkeit bekämpfen! Viele Grüße :)

--

Moin zusammen!

Vor Kurzem haben wir in Hamburg die gemeinnützige Stiftung TO HUUS gegründet, die wohnungslose Menschen aus öffentlich-rechtlicher bzw. prekärer Unterbringung in regulären Wohnraum vermittelt. Nun sind wir schon seit ein paar Wochen auf der Suche nach der zündenden Idee für ein tolles Logo, haben aber noch nicht das richtige gefunden. Leider haben wir selbst keine Grafikdesigner: innen-Kompetenzen im Team und auch kein Budget, um jemanden zu beauftragen. Vielleicht hat hier jemand einen guten Einfall oder sogar Lust uns damit konkret weiterzuhelfen. Ich würde mich freuen!

Herzlichen Gruß

Cornelia

http://www.stiftungtohuus.de

Themen: Design Thinking · Grafik · Gründung | Skill: Grafikdesign
Znw-Oevgg Unua · vor fast 2 Jahren

Hallo Cornelia,

bei der Erstellung eines Logos kann ich euch gerne unterstützen. Wenn ihr mir mehr Informationen gebt und ein paar Logos, die euch von der Art her gefallen, dann kommen wir bestimmt gemeinsam zu einem tollen Ergebnis.

Ich mache das gerne umsonst für euch.

Grüße

Maj-Britt

Die Frage von Cornelia beantworten...
Qe. Onevf Pnyvfna
stellt eine Frage · vor etwa einem Jahr

Neue Webseite dringend benötigt - wer kann uns helfen oder kennt jemanden?

Liebe Community,

wir - Green Face Value - benötigen drignend eine neue Webseite. Aber ohne die übliche Selbstbeweihräucherung, ohne Buzzwords, ohne Greenwashing. Sondern glaubhaft nachhaltig, authentisch und überzeugend.

Kennt jemand eine*n gute*n Grafik-Designer*in und Programmierer*in? Kenntnisse in Corporate Design, Marke und Branding, Webdesign, UX/UI und Erfahrung in der Finanzbranche wären super.

Ich freue mich auf eure Kontaktaufnahme!

Nachhaltige Grüße aus Hamburg,

Baris

Qnavryn Znue · vor fast einem Jahr

Hallo Baris, alle Expert:innen dafür findest du hier. https://www.reflecta.network/marktplatz/dienstleisterinnen

Whyvn Bxba · vor 12 Monaten

Hi Baris, ich kann dir die Agentur Lindenfeld aus Frankfurt sehr empfehlen. Wenn einer es wirklich ernst mit Nachhaltigkeit und nachhaltiger Kommunikation meint, dann ist es Jochen Lindenfeld. Klingel doch mal bei ihm durch. https://www.lindenfeld.de/

Treevg Fpuhfgre · vor 12 Monaten

Hallo Baris,

ich bin Webdesigner bei der nachhaltigen Kommunikations-Agentur akomo eG. Wir sind 'ne wertebasierte Genossenschaft und vereinen Branding, Design, Foto, Film, Text. Schau dich gern auf meinem und dem akomo-Profil + Website um, ob das passen könnte.

Die Frage von Baris beantworten...
Pbearyvn Fcevatre
stellt eine Frage · vor mehr als 2 Jahren

Markendesign für eine "App Wohnungslosenhilfe"

Hallo liebe Community!

Mit einem kleinen Team bin ich dabei, eine "App Wohnungslosenhilfe Hamburg" zu entwickeln. In Hamburg gibt es ein vielfältiges Unterstützungsangebot für wohnungs-/obdachlose Menschen. Die Angebote tragen zum Überleben auf der Straße bei. Daher ist es wichtig, dass Interessierte jederzeit Zugriff auf aktuelle Informationen haben.

Wir entwickeln eine kostenfreie, webbasierte Smartphone-App, die zum einen von wohnungs-/obdachlosen Menschen genutzt wird und zum anderen haupt- und ehrenamtliche Helfer:innen und Berater:innen bei ihrer Arbeit unterstützt.

Bis Ende März 2022 soll ein Prototyp fertiggestellt und veröffentlicht werden. Das Produkt wird als Open Source zur Verfügung gestellt, sodass auch andere Städte oder Bundesländer damit (weiter-)arbeiten können.

Damit die App bei den Nutzer:innen auf Akzeptanz trifft, ist nicht zuletzt ein ansprechendes Design wichtig. Leider decken wir im Team den Bereich Markendesign nicht ab, daher suche ich Unterstützung. Ich würde mich über Nachrichten von Menschen freuen, die sich das vorstellen können.

Pbearyvn Fcevatre · vor mehr als 2 Jahren

Danke für den Tipp! Das probier ich direkt mal :)

Ebznan Fpunvyr · vor mehr als 2 Jahren

Hi Cornelia,

ein internetfähigs Telefon bzw. Smartphone zu haben, heißt noch lange nicht, dass die Wohnungslosen / Obdachlosen auch das dazu nötige Datenvolumen haben. Die Kontakte sind teils wochen- und monatelang nicht erreichbar, können bestenfalls angerufen werden. Leider konnte ich bis heute nicht rausfinden, weshalb die meisten - auch ohne Schufaeintrag - gegen Verträge sind. Ich spüre nur viel Angst und Misstrauen. Lieber zahlen sie 10 - 160 € monatlich für Prepaid-Karten. :-((

Wie wäre es, die App auch als Plattform zu offerieren, die dann in allen Wohnungsloseneinrichtungen bzw. Treffs für Wohnungslose und Obdachlose am PC angebracht werden kann. So würde die App nicht nur schneller bekannt werden können sondern auch Menschen die (aktuell) keinen Internetzugang haben, könnten sich in den diversen Einrichtungen, eventuell auch Internet-Cafe's, informieren?

Salve,

Romana

Pbearyvn Fcevatre · vor mehr als 2 Jahren

Liebe Romana, das ist absolut richtig, das haben wir auch auf dem Schirm. Die App wird als Webapp entwickelt und ist selbstverständlich in allen Einrichtungen auch auf dem Computer nutzbar :) 

Die Frage von Cornelia beantworten...
Puvnen Znlre
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Mini Sustainability Report

Hey ihr Lieben, 

für eine Kundin und möglicherweise auch für zukünftige Kooperationen, bin ich auf der Suche nach einer Grafiker:in (und Texter:in) für einen Mini-Nachhaltigkeitsbericht. Es geht vorrangig darum auf einem Sheet zusammenzufassen, wie der aktuelle Stand des Unternehmens ist und es anschaulich zu präsentieren. Die Daten und Fakten liegen vor.

Fokus liegt bei diesem Projekt auf dem grafischen Aspekt. Um wirklich alles auf den Punkt zu bringen, wären wir auch offen zusätzlich mit einer Texter:in zusammenzuarbeiten. In jedem Fall, ist Nachhaltigkeitserfahrung ein Muss. Vielleicht gibt es unter euch jemensch, der:die diese Dinge vereint oder ein kleines Team, die auf das Projekt Lust hätten.

Ich freue mich über jeden Kontakt oder das Teilen in eurem Netzwerk.

Vielen lieben Dank und alles Liebe,

Chiara

Puvnen Znlre · vor mehr als einem Jahr

Liebe Dank für deine Nachricht Sabine! Wir haben jemensch gefunden für dieses Projekt! Ich merke mich euch aber sehr gerne vor.

Alles Liebe,

Chiara

Fnovar Uneanh · vor mehr als einem Jahr

Super, Glückwunsch zum erfolgreichen Matching und viel Erfolg!

Natryn Unzz · vor mehr als einem Jahr

Hallo Chiara, 

ich habe dir eine Nachricht diesbezüglich gesendet!

Herzlichst

Angela 

Puvnen Znlre · vor mehr als einem Jahr

danke dir!

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als einem Jahr

Hallo Chiara Mayer ,

aus eigener Erfahrung kann ich dir da Das Gute Ruft - Stephie und Philipp - empfehlen. Die können das richtig gut. :)
Viele Grüße,
Christian

Puvnen Znlre · vor mehr als einem Jahr

danke dir!

Die Frage von Chiara beantworten...
Cngevpx Znep Fbzzre
stellt eine Frage · vor 12 Monaten

Interviewpartner gesucht?! Rund um »Zukunft Gestalten«, Zukunftsthemen etc.

Bist du an einem spannend Projekt?! Dann suche ich dich ... oder kannst du mir jemand empfehlen mit einem spannenden aktuellen Projekt?

Ich habe u.a. Interviews geführt über Creatives for Future, Lernen von der Natur, Nachhaltiges Webdesign, Künstlische Intelligenz/Goethe Inst. oder Klimakommunikation. 


Ich suche regelmäßig Interviewpartner*innen für meine Kolumne im Grafikmagazin mit Thema »Zukunft Gestalten«. Das Magazin erscheint 4 mal im Jahr, daher leider immer nur für 4 Projekte im Jahr Platz. 

Ich veröffentliche die Interviews jeweils immer zusätzlich in meinem Blog + LinkedIn Newsletter. Und weitere spannende Projekte, die nicht ins Magazin passen (leider nur 4 Ausgaben im Jahr), auch nur im Blog/Newsletter.




Themen: Bildung · Design · Grafik · Natur · Social Business
Nagbavln Unfraöuey · vor 10 Monaten

Sehr gerne, mein Thema ist Selbstbild für Personen und Unternehmen. Mehr dazu unter www.selbstbild.com

Cngevpx Fbzzre · vor 12 Monaten

Dank dir, im Optimalfall weniger Bürovorstellungen sondern eher das es jeweils um ein Thema mit einem Learning geht. 

Zntahf Erzobyq · vor 12 Monaten

Wir fangen gerade an, für die Genossenschaftsgemeinschaft - sofern sie eine sein möchte - eine gemeinsam getragene digitale Infrastruktur zu bauen. Eine Art digitales Betriebssystem für Genossenschaften.

Prtizipativ, nachhaltig, soziokratisch verfasst, OpenSource, OpenData, datensparsam. Das ist auch "Gestalten" ;-)

Und, kleines Bonbon, ich habe vorher 15 Jahre lang an der Zürcher Hochschule der Künste den Interaction Design Studiengang mit aufgebaut.

Ich würde mich sehr gerne mit dir unterhalten, wenn du magst.

Die Frage von Patrick beantworten...
Ireran Jüefvt
stellt eine Frage · vor 11 Monaten

Kostengünstige oder freie Kurzeinführung zu Photoshop Elements

Hallo zusammen,

wir haben über Haus des Stiftes eine kostenfreie Lizenz für Photoshop Elements bekommen. Unser Team ist extrem jung. Alle gerade frisch aus der Schule.

Das Team arbeitet ehrenamtlich und wir suchen für eine junge Dame, die sich für uns dem Thema Design/Medien usw. widmen möchte, eine kurze Schulung. In der Schule lernt man leider kein Photoshop. Und "normale" Schulungen kosten eine Menge Geld, das wir als Gemeinnützige natürlich eher nicht haben.

Ich wäre hier für Hilfe dankbar.

Viele Grüße, Verena

Znep Ivynqevpu · vor 11 Monaten

Danke Daniela Mahr für die Erwähnung :) 

Bin zwar kein Photoshop-Experte, aber Verena Würsig wir können uns gerne mal austauschen und wenn ich euch gut helfen kann, dann mach ich das gern. 

Hab dir gerade eine PN geschickt, bis bald!

Qnavryn Znue · vor 11 Monaten

vielleicht etwas für Marc Viladrich 

Ansonsten im Matching unter Ehrenamt oder hier bei den Dienstleister:innen im Netzwerk schauen. Vllt kann man sich das ja auch fördern lassen

https://www.reflecta.network/marktplatz/dienstleistungen

Die Frage von Verena beantworten...
Zntahf Erzobyq
stellt eine Frage · vor 6 Monaten

Wer möchte kostenlos Eintritt zur PUSH UX Konferenz München heute?

Ich habe als Aussteller ein Zweitticket hier herum liegen. Das kann und will ich gerne vergeben. Coole Konferenz. Ich bin für die CFF mit einem Projekt für die OmasForFuture hier...

Gestern war der erste Tag, heute gibt es nochmals tolles Programm, siehe hier: https://push-conference.com/ux-2023/program

In der Alten Kongresshalle neben der Theresienwiese. Trefft mich dort.

Magnus bittet um eine Abstimmung:

1
1
Program | PUSH UX 2023

Join us in Munich on October 19 & 20 for talks, debates, breakout sessions and networking in our signature friends-and-family atmosphere. Tickets are on...

Zntahf Erzobyq · vor 6 Monaten

Wer Lust hat, ruft an +49 170 9617 918

Die Frage von Magnus beantworten...
Gnawn Uhccregm
stellt eine Frage · vor mehr als einem Jahr

Alternative zu Canva

Hallo zusammen,

Canva unterstützt angeblich NonProfit-Organisationen, allerdings akzepzieren sie die Bescheinigung vom Finanzamt nicht. Ich hätte gerne ein paar "Premium"-Inhalte (Grafiken etc.) genutzt, weil es einfach praktisch gewesen wäre.

Kennt jemand eine gute Alternative?

Puevfgvna Züyyre · vor etwa einem Jahr

Hat es inzwischen eigentlich mit der Anerkennung bei Canva geklappt, Tanja Huppertz?

Zbavpn Xyrva · vor etwa einem Jahr

Liebe Tanja, frage bei Canva noch einmal nach. Alle NGOs aus Deutschland haben nur die Unterlagen vom Finanzamt, die die Gemeinützigkeit belegen. Und die werden akzeptiert.

Puevfgvna Züyyre · vor mehr als einem Jahr

Hallo Tanja, welche Bescheinigung akzeptieren sie denn nicht? Wir haben bisher noch alle NGO Kund*innen in Canva for Non-Profits bekommen. Wenn du willst, kann ich da gerne Input geben. 

Zu deiner Frage: Wenn ihr Office 365 nutzt bringt Microsoft aktuell/bald den MS Designer, der Canva ähnlich sein dürfte. 

Die Frage von Tanja beantworten...
Gvzz Wryvgfpurx
stellt eine Frage · vor mehr als 3 Jahren

Was versteht ihr unter ethischem Marketing und nachhaltiger Kommunikation?

Seit einiger Zeit frage ich mich: Ab wann sind Werbung, PR und Verkaufsförderung (zu) manipulativ? Wie weit dürfen Kampagnen Produkte und Dienstleistungen in ein gutes Licht rücken? Wann ist eine Marke authentisch und integer? Ich frage mich, wie weit dürfen Design, Sprache und Marketingmechanismen gehen, ohne verwerflich zu sein? Und wie viel Mündigkeit, wie viel Urteilsvermögen dürfen und können Unternehmen von ihren Kunden erwarten und ihnen zutrauen? Ich kenne die Bemühungen von "The Ethical Move", doch gehen mir diese Forderungen noch nicht weit genug. Sie hinterfragen und definieren für mich die Grenzen des Marketing noch nicht ausreichend. Und weiter: Wie gestalte ich dann Kommunikation auch noch nachhaltig? Indem grüne Server und recyceltes Papier verwendet werden? Oder geht die "Enkeltauglichkeit" bei der Unternehmenskommunikation weiter? Geht es nur um Kundenbindung und Vertrauen oder noch um mehr? Wer hat Lust mit mir zu diskutieren? Ich freue mich drauf!

Fnovar Uneanh · vor mehr als 3 Jahren

Danke für das Dokument! Ich lade dir mal einen Facebook-Post aus einer internationalen Copywriting-Gruppe hoch, wo ich Mitglied bin. Einfach als Beispiel dafür, wie viel Arbeit noch vor uns liegt... alleine schon, damit Firmen nicht mehr solche Fragen stellen

Qvrgevpu Xbyx · vor mehr als 3 Jahren

Hallo Sabine und Timm,

ich weiß, dass es Nachhaltigkeit in vielen Schattierungen gibt. Ein CSR-Bericht ist oft nur ein Tippelschritt auf dem Weg zur Nachhaltigkeit. Und die ist von unserem Konsumniveau aus viele Riesenschritte entfernt. Wenn ich Enkeltauglichkeit als Maßstab setze, reich eben auch Recyclingpapier und Ökostrom in der Agentur nicht aus.

Nehme ich Nachhaltigkeit ernst, bin ich mit Haut und Haar für sie verantwortlich, also mit dem kompletten Firmenbetrieb und auch meinem privaten Leben. So käme zu "So what?! und Prove it!" noch "Show it yourself" dazu. Schwierig, dass unser System etwa zwei Tonnen Kohlendioxid pro Person und Jahr für den Systemerhalt verbrät, die wir konsequenterweise auch irgendwie kompensieren müssen.

Also weiterhin wacker voran!

Gvzz Wryvgfpurx · vor mehr als 3 Jahren

Hallo Dietrich,

bei der Annahme eines strikten/hohen Maßstabes wie der "Enkeltauglichkeit", reichen kleine, offensichtliche Maßnahmen sicherlich nicht aus. Da stimme ich dir voll zu. Doch wie weit hat in dem Zusammenhang das Marketing zu gehen? Was liegt in der Verantwortung der Disziplin? Und was kann sie überhaupt leisten? Ist z.B. eine provokante Kampagne von PETA zum Tierwohl in Ordnung? Weil sie ebenso aggressiv und potent ist, wie die der Fleisch- oder Modeindustrie? Wie manipulativ und radikal darf Kommunikation sein, wenn sie einem moralischen Zweck dient? Und wenn sie das nicht darf, wie kann sie ethisch korrekt dann trotzdem wirksam sein?

Das "Show it yourself", was du beschreibst wäre für mich deckungsgleich mit Sabines Aussage der Glaubwürdigkeit und Integrität. Aber reicht das, um aus dem/der Schneider:in zu sein?

Fnovar Uneanh · vor mehr als 3 Jahren

Ich bin immer gut damit gefahren, Kund*innen voll und ganz ernst zu nehmen und ihnen Urteilsvermögen zuzutrauen. Und die wirklichen Größen unserer Branche haben das auch so proklamiert (ob sie es immer umgesetzt haben, ist eine andere Frage).

Um Werbe-Legende David Ogilvy zu zitieren: "The customer is not a moron. She is your wife:"

Oder John Chris Jones: "Design everything on the assumption that people are not heartless or stupid but marvelously capable, given the chance."

Ganz ehrlich, wenn man die Kundschaft nicht ernst nimmt und ihnen nichts zutraut, ist Ethik im Marketing meiner Meinung nach nicht möglich.

Im Alltag prüfen wir unsere Texte auf Glaubwürdigkeit und Integrität, indem wir darauf achten, spezifisch genug zu sein (daran kranken viele Marketing-Texte). Außerdem fragen wir immer die 2 Prüf-Fragen: So what?! und Prove it! Mit anderen Worten: Warum sagen wir das überhaupt, und können wir alles beweisen, was wir behaupten?

Das ist mit Sicherheit nicht alles, aber immerhin ein Anfang.

Übrigens — the ethical move ist der Beginn einer Bewegung und insofern bauen wir konstant an unseren "Pledges". Am Ende wollen wir daraus einen richtigen Standard formen, aber davon sind wir derzeit noch weit entfernt. Wenn du eine Idee für weitere Prüfsteine hast, melde dich gern bei uns!

Gvzz Wryvgfpurx · vor mehr als 3 Jahren

Hallo Sabine,

das mit dem "ernst nehmen" und den Kunden:innen etwas zuzutrauen finde ich einen wichtigen Schritt. Auch auf Glaubwürdigkeit und Integrität zu setzen ist wichtig. Ich finde es jedoch merkwürdig, dass wir davon nicht grundsätzlich ausgehen können. Eigentlich sollten alle Hochschulabgänger:innen - die was mit Marketing und Kommunikation studiert haben - mit nichts anderem aus dem Studium gehen. Wie kann es sein, dass wir darauf hinweisen müssen? Dass es in der Praxis genug schwarze Schafe gibt, das leuchtet mir ein. Aber wie schnell kann das vergessen werden, was eigentlich Inhalt jeder Lehrveranstaltung sein sollte? Das trifft für mich genauso auf deine beiden Prüffragen zu.

Was ich persönlich ergänzen wollen würde zu den Pledges: Die einzelnen Punkte scheinen isoliert und in summe schlüssig und zielführend zu sein. Aber wie und woher leiten sie sich ab? Was legitimiert sie im Gegensatz zu den Praktiken, die sie kritisieren. Können wir dem, was Marketing und Kommunikation zu Grunde liegt, eben noch tiefer auf den Grund gehen? Was für nachhaltige/ethische Elemente, Kriterien, Grundannahmen machen die Disziplin im Kern aus? Mir persönlich wäre es wichtig nicht nur die potentesten Maßnahmen der manipulativen Industrie zu entlarven, sondern die Strukturen dahinter zu verstehen und mit den essentiellen moralischen Grundsäulen unserer Gesellschaft zu konfrontieren. Denn sonst entwickelt man immer wieder neue Gegenmaßnahmen, ohne das "Dahinter" zu verstehen und zu entmystifizieren. Geht ihr diese Sache an?

Die Frage von Timm beantworten...
Trbet Fgnroare
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Empfehlung für Corporate Design?

Für eine neue Unternehmung 🤫😀 benötigen wir ein Corporate Design (inkl. Logo, Farben, Bildwelt, Schrift, etc...). Ein detailliertes Briefing können wir gerne für eine Angebotserstellung zusenden. 📙

Zu uns: Wir verbinden soziale Organisationen, Berater:innen und Fördernde. Unser Ziel ist professionelle Beratung für mehr Wirkung von sozialen Organisationen zu erleichtern. Finanziell unterstützt durch engagierte Unternehmen und Stiftungen.

Hast Du Empfehlungen? 🤝 Wir freuen uns über die Nennung entsprechender Kontakte oder auf Deine Kontaktaufnahme bezüglich der Zusendung des Briefings! [email protected]

Trbet Fgnroare · vor fast 3 Jahren

Hallo Max,

Danke, dass du den Kontakt suchst. Wie du schon vermutet hast, wir sind schon im letzen Entscheidungsschritt. Danke für dein Interesse!

Schöne Grüße,

Georg 

Znk Fnynzba · vor fast 3 Jahren

Hallo Georg,

Du hast sicher schon viele gute Angebote von fähigen Gestaltern erhalten. Sollte die Entscheidung noch nicht gefallen sein, kannst Du auch gerne mir Dein Briefing zukommen lassen: [email protected] oder [email protected] (das ist mein Startup).

LG,
Max

Sryvk Yvax · vor fast 3 Jahren

Hallo Georg,
falls ihr noch nicht versorgt seid, schick mir doch gerne auch euer Briefing! Falls gewünscht, lass ich dir gerne auch ein Portfolio zukommen.
Viele Grüße
Felix

Die Frage von Georg beantworten...
Qnavryn Znue
stellt eine Frage · vor fast 3 Jahren

Wer hat Lust, uns bei unserem Pitch für die "Impact Tools" zu unterstützen und Feedback zu geben?

(Ihr seid ja der Wahnsinn! Tausend Dank für so viel Unterstützung. Gemeinsam rocken wir das! Jetzt reicht es tatsächlich auch schon, weil nächste Woche der große Tag ist und ich ja noch den Text auswendig lernen muss. Danke, danke danke!)

Hallo zusammen, wir sind mit dem Projekt "Impact Tools - Interaktive Schritt- für-Schritt-Anleitungen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen" in die zweite Runde des IGP-Förderprogramms gekommen (yeah!  🎉 )
und halten unseren 3min-Pitch in der kommenden Woche. Wer hat Lust, uns zu Story und Pitchdeck Feedback zu geben? Schreibt mir einfach eine Nachricht.

Anbei die Kurzbeschreibung aus dem Antrag:

"Digitale interaktive Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen Projektinitiator:innen gemeinwohlorientierte Projekte erfolgreich zu initiieren und umzusetzen. Sie helfen ihnen auf spielerische Art, Wissen anzueignen und passende Lösungswege zu entwickeln. Eingebunden in die Netzwerk- und Matching-Plattform für Changemaker reflecta network, ermöglichen sie eine großflächige Verbreitung von Lösungsträger:innen sozialer Herausforderungen und deren Befähigung.
Bei unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhält jede Person die Hilfe, die sie braucht. Ähnlich wie bei einem Inkubator wird die Brücke zur Community geschlagen, die zum Austausch bereitsteht sowie zu Expert:innen, die an relevanten Stellen fachlich beraten. Wir holen jede:n auf der Stufe ab, auf der sie sich befinden und helfen dabei, aktiv erfolgreiche Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln."

Nyrknaqre Onybj · vor fast 3 Jahren

🙋‍♂️ - wenn noch Bedarf ist.

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Tausend Dank! PN

Ynevffn Fnaqre · vor fast 3 Jahren

Daniela, ich unterstütze gerne.🙂

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Tausend Dank! PN

Snovna Troreg · vor fast 3 Jahren

Auch gern dabei wenn noch Bedarf!

Qnavryn Znue · vor fast 3 Jahren

Danke sehr, Fabian! PN

Die Frage von Daniela beantworten...

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen