Revp Znggurf
teilt etwas mit · vor etwa 2 Monaten

Der deutsche Publikumspreis für Engagement läuft noch bis zum 19.10! - Stimmt ab!

Bürger*innenräte als Hoffnungsträger - Klimamitbestimmung e.V. ist für den deutschen Engagementpreis nominiert!

Wir von Klima-Mitbestimmung JETZT sind überzeugt, dass wir als Gesellschaft mehr tun können. Es geht uns um faktenbasierte Klimapolitik, die von der Breite der Gesellschaft mitgetragen wird. Die Vision eines Bürger*innenrats zur Klimapolitik macht uns Hoffnung: Verschiedenste Menschen kommen dort zusammen, hören Vorträge von unabhängigen Expert*innen, diskutieren respektvoll miteinander und überlegen gemeinsam, wie Deutschland die Herausforderungen des Klimawandels sozial gerecht angehen soll. Bürger*innenräte in Irland, Frankreich und Großbritannien haben bereits gezeigt, dass mit solch einem temporären Gremium sowohl die Demokratie als auch die Klimapolitik gestärkt werden kann! Das möchten wir auch in Deutschland und engagieren uns deshalb seit über 2 Jahren ehrenamtlich für Bürger*innenräte. Der deutsche Engagementpreis bietet uns eine tolle Möglichkeit mehr Aufmerksamkeit für unser Anliegen zu gewinnen. Damit wir erfolgreich sind benötigen wir so viele Stimmen wie möglich! Auch deine Stimme! Schau doch mal vorbei. Bis zum 19.10 kann noch abgestimmt werden! ;)

Weiter Infos zum Thema gibt es unter https://klimamitbestimmung.de/

 

Und wenn dich unser Projekt nicht so sehr überzeugt, schaut trotzdem mal bei den anderen Vorhaben vorbei und stimmt ab! Es lohnt sich und ist eine tolle Ehrung für die etlichen verschiedenen Projekte!


Viele Grüße

Das Team von Klimamitbestimmung e.V.

Deutscher Engagementpreis: Nominierten-Portrait

https://www.deutscher-engagementpreis.de/nc/wettbewerb/details/?tx_epawards_voting%5BawardWinner%5D=4156&tx_epawards_voting%5Baction%5D=show&tx_epawards_voting%5Bcontroller%5D=AwardWinner&cHash=1fb82bc788f3cd9089e2376698368377

Puevfgvna Züyyre · vor etwa 2 Monaten

Hi Eric Matthes,

eine etas grundlegender Frage: Du schreibst "Bürger*innenräte in Irland, Frankreich und Großbritannien haben bereits gezeigt, dass mit solch einem temporären Gremium sowohl die Demokratie als auch die Klimapolitik gestärkt werden kann!".

In Sachen Demokratie leuchtet mir das ein, inwiefern die Klimapolitik dadurch besser wird, erschließt sich mit nicht direkt. Da ich auf euerer Seite nichts gefunden habe: Hast du Links oder Leseempfehlungen, um die Erfahrung aus anderen Ländern mit Bürger*innenräten nachvollziehen zu können?

Die Idee klingt für mich intuitiv attraktiv, genau deshalb würde ich sie gerne ein wenig mehr mit Substanz versehen. Danke dir vorab.

Viele Grüße,

Christian

P.S.: Meine Stimme gebe ich morgen ab ;).

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Interviews

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen