Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Puevfgvna Rvafvrqry
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Save the Date: Gemeinwohl-Ökonomie Tagung am 19.11.2020

Gestern ist Steinheim in Westfalen als erste gemeinwohl-bilanzierende Stadt der Welt ausgezeichnet worden.

Damit hat Das Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"  einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Wer sich darüber informieren möchte ist herzlich eingeladen, am 19.11.2020 ab 14 Uhr zur Projektabschluss-Tagung nach Steinheim zu kommen. Ehrengast ist GWÖ-Mitinitiator Christian Felber.

Infos & Voranmeldung:
www.stiftung-gwoe.nrw/tagung

Erste Berichte zur Steinheimer Bilanzierung:

Weitere Infos zum Projekt:

Gemeinwohl-Region Kreis Höxter

Wir freuen uns auf Euch!
Info-Events zur Gemeinwohl-Bilanz: Impulse für Ihr Unternehmen

Melden Sie sich zum kostenfreien Info-Abend an und informieren Sie sich über den Nutzen der Gemeinwohl-Ökonomie und den Weg zu Ihrer ersten Bilanz!

Qnavryn Znue · vor 7 Monaten

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Kommentieren...
Gvzz Wryvgfpurx
teilt etwas mit · vor etwa einem Monat

Einladung: Unternehmer Talk - Kooperationsmodelle aus der Praxis

Liebe Mit-Unternehmer*innen,

in kritischen Zeiten, wie derzeit durch die Covid19 Pandemie, wird umso drängender sichtbar: Zukunftsfähig wirtschaften heißt FAIRändert wirtschaften!

Deshalb laden wir euch ein, Menschen und Unternehmen kennenzulernen, die das Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie und den Leitspruch verfolgen: Kooperation - Gemeinsam können wir mehr bewegen.

Unser Thema: Kooperation – Das „Ass im Ärmel“, nicht nur in Krisenzeiten.

Unsere Redner:

  • BKK ProVita (Markus Mosig) - erste klimaneutrale und gemeinwohlbilanzierte Krankenkasse

  • Bäckerei Wahlich (Barbara Wahlich) - Kooperation mit Kunden

  • Solidarische Unternehmen Oberland (Timm Jelitschek) – Netzwerken im bayerischen Voralpenland

Die BKK ProVita ist als erste klimaneutrale und gemeinwohlbilanzierte Krankenkasse Vorreiter für Nachhaltigkeit in Deutschland. Sie ist bereits seit 2017 klimaneutral und unter anderem durch drei Bilanzen bei der Gemeinwohlökonomie Pionier dieser Bewegung. Bei Investitionen wird nach dem Sparsamkeits- und Wirtschaftlichkeitsprinzip auf Nachhaltig- keitskriterien bei der Produktion von Gütern und der Erbringung von Dienstleistungen geachtet.

Die Bäckerei Wahlich finanzierte ihre neue Backstube durch Genussrechte. In Kooperation mit ihren Kunden hat sich die Bäckerei Wahlich fit für die Zukunft aufgestellt. Die Kunden sichern damit traditionsreiches Handwerk in der Region und den Bio-Bäcker in der Nachbarschaft.

Solidarische Unternehmen Oberland – kurz SUOL – ist ein Forum & Netzwerk von und für Unternehmen aus dem bayrischen Oberland (Landkreise Miesbach & Bad Tölz-Wolfratshausen), die sich für solidarisches Wirtschaften interessieren. Wir richten uns an Menschen, die neugierig sind, ökologisch verantwortlich und sozial gerecht zu wirtschaften - also nachhaltig. Und an solche, die den unternehmerischen Erfolg nicht allein mit dem ökonomischen Profit gleichsetzen, sondern der Frage nachgehen, was ihr unternehmerisches Tun regional und weltweit bewirkt.

Seid dabei und meldet euch an: via LinkedIn oder Xing

Unternehmer Talk - Kooperationsmodelle aus der Praxis | LinkedIn

Sehr geehrte Unternehmer*innen, in kritischen Zeiten, wie derzeit durch die Covid19 Pandemie, wird umso drängender sichtbar: Zukunftsfähig wirtschaft...

Kommentieren...
Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Event am 19.11. entfällt / Projekt kurz vor der Ziellinie

In Höxter ist's wie überall: Der Lockdown kostet uns leider das für den 19.11. geplante Abschluss-Event. Dafür bleiben wir gesund und kommen inhaltlich voran:

Die Gemeinwohl-Bilanz der Städte Brakel und Willebadessen ist fertig. Beide Städte bekommen Ihre Zertifikate in den Ratssitzungen am 26.11. Corona-konform überreicht. Steinheim hatte die Bilanz bereits im September fertiggestellt - als erste Kommune mit Stadtstatus überhaupt (Infos hier).

Auch die erste Bilanzierungsrunde mit fünf Unternehmen ist erfolgreich abgeschlossen. Sobald alle Formalia erledigt sind, bekommen sie ihr Testat und die Berichte werden veröffentlicht. Parallel ist eine weitere Bilanzierungsrunde mit drei Unternehmen gestartet.

Die Bilanz ermöglicht Firmen wie Kommunen einen strukturierten Rückblick auf ihr Nachhaltigkeits-Handeln und stößt idealer Weise einen Organisationsentwicklungs-Prozess an, der mit zweijährlichen Rebilanzierungen dokumentiert wird.

Ein weiterer Projekt-Erfolg: Wir haben über 1.000 Rückmeldungen von Bürger*innen zu ihrer persönlichen Gemeinwohl-Orientierung (wer den Test selbst machen möchte, kann das hier kostenfrei tun: www.gemeinwohl-test.de).

Nun dokumentieren und evaluieren wir. Und auch wenn das Förderprojekt nun endet - die Arbeit an der Gemeinwohl-Region Kreis Höxter geht 2021 weiter, soviel ist schon jetzt abzusehen!

Weltpremiere: Steinheim ist erste Stadt mit GWÖ-Bilanz - Stift...

https://stiftung-gemeinwohloekonomie.nrw/weltpremiere-steinheim-gemeinwohl-bilanz/

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Wie möchten wir in Zukunft leben und wirtschaften? Christian Einsiedel im Interview über die Gemeinwohl-Ökonomie.

2010 gründete Christian Felber in Wien den „Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie“.  Christian Einsiedel  ist heute einer der Menschen, die mit ganzer Leidenschaft für eine Gemeinwohl-Ökonomie arbeiten. Was macht ein gemeinwohlorientiertes Unternehmen oder gar ganze Region aus? Im Interview berichtet er über das Konzept, Potentiale, Erfolge und Erfahrungen, die er damit sammeln durfte. Viel Spaß beim Lesen und gute Inspiration!

https://www.reflecta.network/reflecta-interviewt/christian-einsiedel-ueber-gemeinwohl-oekonomie-und-ein-anderes-wirtschaften

Sevrqrevxr Chgrafra · vor 5 Monaten

Schönes Interview, aber eine kleine Korrektur: Die internationale Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie wurde erst 2010 initiert, wir haben gerade im Oktober 10jähriges Jubiläum gefeiert.

Qnavryn Znue · vor 5 Monaten

Danke Friederike Putensen, ist jetzt eindeutiger ausgedrückt (90er haben sich durch den Wikipedia-Artikel eingeschlichen :)  https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie ) Und: Glückwunsch zum Jubiläum 🎉 !

Puevfgvna Rvafvrqry · vor 5 Monaten

Danke für die schöne Gelegenheit liebe Daniela! Ich freue mich sehr darüber und hoffe, dass die GWÖ vielleicht auch aus praktischer Sicht verständlicher macht.
Wer sich vor Ort informieren und/oder engagieren möchte, findet hier Kontaktdaten aller Regionalgruppen: web.ecogood.org/de/die-bewegung/regionalgruppen-und-vereine
Mehr Infos natürlich auch bei uns auf der Website: stiftung-gemeinwohloekonomie.nrw

Kommentieren...
Projekt "Gemeinwohlregion Kreis Höxter"
teilt etwas mit · vor 7 Tagen

Gemeinwohl-Ökonomie: Projekt-Abschluss am 27.4.2021

Am 27. April 2021 veranstaltet die Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW ein Online-Event zum Abschluss des LEADER-Projekts "Gemeinwohl-Region Kreis Höxter". U.a. wird es Interviews mit Projektbeteiligten und mit GWÖ-Mitbegründer Christian Felber geben, außerdem Info-Materialien zum Download.

Die Anmeldung ist hier kostenfrei möglich: https://stiftung-gwoe.nrw/leader-event/ - wir freuen uns auf Euch!

Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW

Wir engagieren uns in NRW: Als gemeinnützige Stiftung für Wandel mit System fördern wir nachhaltiges Wirtschaften, das sich an Gemeinwohl-Werten orienti...

Kommentieren...
Sevrqrevxr Chgrafra
teilt etwas mit · vor 8 Monaten

„Stimme geben“ – Kampagnenspot der Gemeinwohl-Ökonomie zur Mitglieder- und Unterzeichnergewinnung

Wenn es ein winzig kleiner Virus schafft, sich innerhalb kürzester Zeit über die gesamte Welt auszubreiten, dann können auch wir es hinbekommen, die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie in die gesamte Welt zu tragen!
Der Spot wurde mit der Intention angelegt, die Menschen emotional anzusprechen, damit wir damit jedermann*frau erreichen können.
Denn die Idee hinter der Idee ist, möglichst viele Mitglieder und/oder Unterstützer*innen für die GWÖ zu gewinnen.
Im Gegensatz zu Corona wünschen wir uns hierbei aber nun einen möglichst großen (gerne > 2) Reproduktionsfaktor!
Helft mit, den Spot in den in den sozialen Medien „viral“ gehen zu lassen, damit wir so viele Menschen wie möglich mit der Idee erreichen können.
Hier gilt ausdrücklich: kein „social distancing“. Teilt das Video über eure Regionalgruppen-Präsenzen in den sozialen Medien, nutzt eure Mailinglisten und schreibt und sprecht damit jede*n an, die*den ihr von unserer Idee überzeugen möchtet.
Ihr findet den Spot auf dem Youtube-Kanal der GWÖ

https://www.youtube.com/watch?v=jnB1zeBqCTw

Wir möchten es an dieser Stelle nicht versäumen, der Produktionsfirma von Dorsch, die uns diesen Spot gespendet hat, einen riesengroßen Dank auszusprechen.
Ebenso bedanken möchten wir uns bei unseren freiwilligen Darsteller*innen und bei der Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW, die die externen Kosten der Produktion übernommen hat.
Sevrqrevxr Chgrafra · vor 8 Monaten

Vielen Dank für die Rückmeldung. Das Video ist mit Absicht einfach gehalten und soll erstmal auf emotionale Art Aufmerksamkeit erregen. Wir haben für inhaltliche Infos zur GWÖ z.B. dieses Erklärvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=j2ZuiE-U1rk

Sevrqrevxr Chgrafra · vor 8 Monaten

Danke für die Info. Es sollte tatsächlich nur eine Ankündigung sein, aber ich finde die Diskussion über den Spot auch sehr hilfreich. Gibt es einen Bereich, wo man die Diskussion evtl fortführen kann?

Ersyrpgn Argjbex · vor 8 Monaten

Unter "Frage stellen" gibt es die Möglichkeit, konkretes Feedback für das jeweilige Anliegen einzuholen (und deine Frage im Anschluss mit passenden Menschen matchen zu lassen). 😊

Ebznan Fpunvyr · vor 8 Monaten

Dies ist (m)eine Meinung: mich erreicht das Video nicht. Mir ist das viel zu allgemein. Zusammenhalt, Schutz... mein Wort die stärkste Kraft. 

Wie sieht Gemeinwohl konkret aus? Was habe ich, was hat die Gemeinschaft genau davon? Beispiele!

Ich freue mich, wenn es nur mir so geht. Doch falls nicht, wäre es vielleicht eine Überlegung, das Video nochmal zu überdenken.

Kommentieren...
Qnavry Rggr
teilt etwas mit · vor 3 Monaten

Outdoor-Seminar: Lernen vom Wald – Führung, Teamentwicklung, Management – 16.04.2021

Ein starker interner Team-Zusammenhalt spielt für den Erfolg eines Unternehmens eine wichtige Rolle. Nachhaltige Team- und Führungskräfteentwicklung – unser Seminar „Lernen vom Wald – Führung, Teamentwicklung, Management“ geht in die zweite Runde.

Wir von DENKWENDE sind überzeugt, dass Unternehmen und Organisationen nur dann ihr volles Potenzial ausschöpfen können, wenn sichergestellt ist, dass die Menschen, die dieses Unternehmen tragen, motiviert gemeinsam an einem Ziel arbeiten.  

Das Seminar bietet Ihnen einen Raum für Reflexionsübungen, praktisch anwendbare Fragen nach nachhaltigem Handeln innerhalb des Teams und im Organisationsalltag, eine theoretische Einführung in das drei-Säulen-Prinzip der Nachhaltigkeit, in die Gemeinwohl-Ökonomie und in die Funktions- und Wirkungsweisen des Waldes.

Nutzen Sie die Chance sich gemeinsam mit Ihrem Team von unserem Erlebnisseminar inspirieren zu lassen und auf diesem Weg „DANKE“ zu sagen.  

Genauere Infos dazu finden Sie unter https://denkwen.de/denkanstoesse-workshops-seminare/.

Kommentieren...
Naqeé Qöesyre
teilt etwas mit · vor 4 Monaten

Genossenschaften neu entdecken und gründen

Genossenschaften tragen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UN bei - den Sustainable Development Goals (SDGs). Das und vieles mehr kannst Du erfahren bei "Genossenschaften neu entdecken und gründen" am 16.12.2020 von 16:00-17:30 Uhr. Sei digital dabei! Weitere Infos und Anmeldung findest Du hier https://lnkd.in/eQwMwZ7

Referent*innen: André Dörfler ist Innovationsmanager bei der genossenschaftlichen R+V und Initiator des MakerCamp Genossenschaften, Daniela Watzke ist Gründungsberaterin beim Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V., Dr. Christian Ege ist Unternehmensberater und Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der "Generation U eG".

Veranstalter: MakerCamp Genossenschaften www.makercamp-geno.de

Naqeé Qöesyre · vor 4 Monaten

Voraussichtlich wird im Januar/Februar ein weitere Termin stattfinden

Puevfgvna Züyyre · vor 4 Monaten

Gibt es davon auch eine Aufzeichnung oder einen zweiten Termin?

Kommentieren...
Zbevgm Crgrefznaa
teilt etwas mit · vor etwa 2 Monate

Dienstag bis Donnerstag: Utopie-Studio mit Maja Göpel und Richard David Precht

Ahoi liebe Interessierte und Freund:innen des utopischen Denkens,

die Gastgeber:innen der Utopie-Konferenz Maja Göpel und Richard David Precht laden zum Utopie-Studio ein, um den Blick auf die Post-Corona-Gesellschaft zu werfen. An drei Abenden durchdenken sie gemeinsam die Zukünfte der Arbeit, des Wohlstands und der Demokratie.

Herausgefordert werden sie in jeder Sendung durch kluge Einwürfe von Menschen aus der Republik: von Gesundheitspfleger Alexander Jorde und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble oder Kenza Ait Si Abbou Lyadini, Expertin für Künstliche Intelligenz, Zukunftsforscher Matthias Horx und der Netzaktivistin Kübra Gümüşay.

Die Sendungen werden von Dienstag (23.2.) bis Donnerstag (25.2.) jeweils um 19 Uhr auf Youtube ausgestrahlt und können auf dieser Seite verfolgt werden.

Ihr wollt die Premieren aus dem Utopie-Studio gemeinsam anschauen und eure Eindrücke teilen?

Die vorgestellten Ideen für die Post-Corona-Gesellschaft in kleinen Kreisen diskutieren?
Lasst' uns in den digitalen Mikrotopien zusammen kommen!

Mehr Informationen findet ihr hier.


Die drei Utopie-Abende sind der Höhepunkt der Leuphana Konferenzwoche "Alle Macht den Städten?". Für alle, die inspirierende Ausblicke suchen, könnte das Programm ein Geheimtipp sein: Aminata Touré und Aladin El-Mafaalani etwa fragen danach, wem die Stadt gehört. Und Michel Friedman spürt einer Zeitenwende für mehr Demokratie nach. Mehr dazu findet ihr hier.


Herzlichen Gruß

Moritz

Nawn Onymre · vor etwa 2 Monate

Lina Rieth  klingt spannend, oder?

Ebznan Fpunvyr · vor etwa 2 Monate

Gibt es die Möglichkeit, die Konferenz als Video später anzusehen? Habe für heute leider kein Ticket mehr bekommen können. Wünsche Euch viel Freude und Erkenntnisreichtum. :-)

Xrefgva Jnygre · vor etwa 2 Monate

Liebe Romana, ein Ticket brauchst du nicht - du kannst dir die Sendung ganz einfach im Stream im Community-Bereich anschauen - heute ab 20Uhr! Du kannst dir die Sendung aber auch später noch auf YouTube anschauen. 

Ebznan Fpunvyr · vor etwa 2 Monate

Danke, Kerstin. Romana, bitte. Hatte erst eine andere Information. Gutes kann man sich auch mehrmals ansehen. ;-) Ich freue mich!

Xrefgva Jnygre · vor etwa 2 Monate

upsi, hab a und o im vorherigen Kommentar schnell getauscht ;) sorry!  viel Spaß beim Schauen! 

Kommentieren...
Zbevgm Crgrefznaa
teilt etwas mit · vor etwa 2 Monate

Dienstag bis Donnerstag ab 19 Uhr: Mikrotopien zum Utopie-Studio

Liebe Interessierte und Freund:innen des utopischen Denkens,

die Gastgeber:innen der Utopie-Konferenz Maja Göpel und Richard David Precht laden zum Utopie-Studio ein, um den Blick auf die Post-Corona-Gesellschaft zu werfen.

Zum Utopie-Studio gehören die Mikrotopien. Hier laden wir euch ein, die Ideen von Maja Göpel und Richard David

Precht gemeinsam weiterzudenken. Wir würden uns freuen, wenn wir uns mit euch zum digitalen "Watch Together" treffen könnten. Wie kann ich an den digitalen Mikrotopien teilnehmen?
Schreibt' uns eine E-Mail an die Adresse [email protected] mit dem Thema des jeweiligen Abends („Arbeit“, „Wohlstand“ oder „Demokratie“) als Betreff und ihr erhaltet von uns die entsprechenden Einwahldaten. Wir freuen uns auf euch.
Wenn ihr mögt, könnt ihr die Einladung zum Utopie-Studio auch gerne an eure Kreise (Freund:innen, Bekannte, Familie, Mitstreiter:innen) weiterleiten. Alle interessierten Bürger:innen sind zu den Livestreams herzlich willkommen.

Eine utopische Woche wünscht
das Team der Utopie-Konferenz

Mikrotopien | Lüneburg, Deutschland | reflecta.network

Womit beschäftigt sich das Projekt? Veranstaltung von kleinen Zusammenkünften zu großen philosophischen, politischen und praktischen Fragen Wie wird es ...

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen oder Organisation ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen