Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Puevfgvna Züyyre
teilt etwas mit · vor 9 Monaten

StartUps für Beratung zum grüneren Wirtschaften gesucht

Den folgenden Aufruf teile ich hier im Auftrag des Impact Hub Essen, Meldet euch bei Interesse gerne bei Janna Prager unter [email protected]. Danke euch :) 

"Hallo liebe Startups und Unternehmen!
Wir (Impact Hub Essen) führen am 24.09. den FuE Workshop zum Thema "Green Pressure - Ist Deutschlands Innovationslandschaft grün genug?" für den Stifterverband durch und sind noch auf der Suche nach KMUs oder Startups, die Lust haben sich als Praxisbeispiel während des Workshops von den Teilnehmer*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft beraten zu lassen.

Seid ihr interessiert oder kennt jemanden? Dann meldet euch bei mir. Hier die Infos: Im Jahr 2019 wurden Umwelt- und Klimaschutz als die zentrale Herausforderung unserer Zeit angesehen. Auch ökonomisch geht der Trend immer mehr Richtung Green Economy, die erhebliche Wachstumspotenziale bietet. Unternehmen sind gefordert, ressourcenschonende und ökologisch ausgerichtete Innovationen zu realisieren: 

Bei Produkten und Prozessen, in Geschäftsmodellen und organisatorischen Innovationen. All das ist Dir klar, aber wie anfangen, wo den Fokus legen? Welche Hindernisse und Herausforderungen beschäftigen dich dabei? Wo fühlst Du dich von politischen Rahmenbedingungen gebremst oder allein gelassen? 

Du möchtest dich dazu einmal von Fachleuten und Expert*innen konstruktiv beraten lassen und dem BMBF Deine Ideen und Wünsche mitgeben?

Dann sende uns eine kleine Bewerbung mit drei Sätzen, warum Du gern dabei wären beim:

7. FuE-Workshop der Wissenschaftsstatistik im Stifterverband: Green Pressure – Ist Deutschlands Innovationslandschaft grün genug? 

Am 24. September 2020, 10.00 - 14.30 Uhr. Höre Impulse von Michael Kundt - Gründer und Leiter des CSCP in Wuppertal, von Klaus Fichter - Gründer und Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit sowie Volker Malmen - Geschäftsführer der Orsted Wind Power Germany GmbH. Anschließend spiegeln wir das Gehörte in den Praxisteilen an deinen realen Herausforderungen. 

Dabei gehen wir den Fragen nach; welche Hindernisse bestehen auf dem Weg zu einem grünen Unternehmen? Und welche Lösungsansätze und daraus resultierenden Handlungsempfehlungen können wir ableiten? 

Zusammengefasst werden die Erkenntnisse des digitalen Halbtagesworkshops durch ein Gespräch zwischen Christa Liedtke & Carolin Baedeker - beide Abteilungsleiterinnen im Wuppertal Institut. "

Meldet euch bei Interesse gerne bei Janna Prager unter [email protected]. Danke euch :)   

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind

☺︎

Wissenschaftler sind sich einig, dass die kindliche Entwicklung massiv gestört werden kann, wenn zu wenig Zeit für freie Entfaltung zur Verfügung steht und der Alltag schon in jungen Jahren mit Terminen durchgetaktet ist.

☺︎

Ein paar "stressfreie" Freizeittipps finden Sie im aktuellen Blogbeitrag:

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs


Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 5 Monaten

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind


Wissenschaftler sind sich einig, dass die kindliche Entwicklung massiv gestört werden kann, wenn zu wenig Zeit für freie Entfaltung zur Verfügung steht und der Alltag schon in jungen Jahren mit Terminen durchgetaktet ist.
☺︎
Ein paar "stressfreie" Freizeittipps finden Sie im aktuellen Blogbeitrag:

#neurolifebalance
#medikamentenfrei
#funktionaleneurologie
#motoriktraining
#primitivereflexe
#sensoriktraining
#personaltrainingfürdasgehirn
#adhs
#ads
#lernstörungen
#entwicklungsstörungen
#ticstörungen
#brainbalance
#hemisphärenintegration
#alltagmitadhs

Kommentieren...
Avxynf Wbeqna
teilt etwas mit · vor 18 Tagen

Nutzerbefragung für OpenSpaceData.org

Hallo zusammen,
Ich darf, dank einer Förderung des BMBF sowie des Prototype Funds der OKF, eine Software entwickeln, mit der es Menschen einfacher möglich gemacht werden soll die Satellitendaten der ESA zu nutzen. Dafür habe ich eine Umfrage vorbereitet. Zielgruppe der Umfrage sind vor allem Menschen aus der Umweltbewegung, von humanitären Organisationen und Journalisten.

Um das bestmögliche Werkzeug entwickeln zu können, würde ich gerne etwas mehr über die potenziellen Nutzer erfahren. Deshalb würde ich mich riesig freuen, wenn ihr an der Umfrage teilnehmen würdet und sie unter Freunden und Bekannten teilt.

Hier gehts zur Umfrage: 
https://tally.so/r/wgaRJm

Noch ein paar Infos zum Projekt:
Ziel von OpenSpaceData.org ist es, eine Suche bereitzustellen, die das Finden von Daten für alle – unabhängig von technischen und fachlichen Kenntnissen – erleichtert. Dafür sollen frei verfügbare Satellitendaten, wie die der ESA oder NASA, zentralisiert auf OpenSpaceData zusammenlaufen, um über eine Suchmaske den Zugang zu diesen zu erleichtern. Das Tool übersetzt die Anfrage des Nutzers in die passenden Parameter des Satellitenprogramms. Egal, ob Einzelpersonen (Journalisten, Wissenschaftler, Interessierte) oder Zusammenschlüsse (Initiativen, Vereine): Der Zugriff auf die Daten und die Nutzung dieser erhöht die demokratische Teilhabe an der Gesellschaft.

Alle Werkzeuge und Anleitungen, die wir in diesem Projekt entwickeln, stehen nach Fertigstellung allen Menschen kostenfrei zur Verfügung. Der Quellcode und auch die Inhalte sind frei verfügbar.

OpenSpaceData: Umfrage zur Evaluation der Nutzerinteressen

Erstellt mit Tally - die einfachste Art, Formulare zu erstellen.

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor 8 Monaten

Warum sich nicht an große Visionen wagen? Nach dem Motto: Was eine:r nicht schafft, das schaffen viele, sucht André Dörfler nach Mitstreiter:innen, die dabei helfen, diese Vision zu verwirklichen.

André Dörfler sagt:  "Die Vision ist ambitioniert, denn sie bedeutet eine Vervierfachung innerhalb von 10 Jahren und somit eine Vervielfachung des Beitrages zur Erreichung der SDGs."

Wie möchtest du diese Vision erreichen?
"Mit dem MakerCamp als Start-Event und daran anschließenden Projekten tragen wir zum Wachstum des genossenschaftlichen Ökosystems und zur Vision '30.000 Genossenschaften bis #2030 in Deutschland schaffen eine bessere Welt – regional und global.' bei. Das Start-Event fand am 29.-30.01.2020 in der R+V Akademie in #Wiesbaden statt. 180 Akteure aus den Bereichen Genossenschaften, Innovation, Nachhaltigkeit, CSR, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft waren beim Start-Event dabei. Sie kamen aus Deutschland, Österreich und Südtirol. Derzeit laufen Projekte, um Wachstum und Vision zu erreichen. Am 15.-16.09.2021 ist das nächste MakerCamp Genossenschaften geplant. www.makercamp-geno.de

Er freut sich über Unterstützung in der Kommunikation und Ideen zur Verwirklichung.
Klingt spannend? Dann tretet hier mit André Dörfler in Kontakt:  👉

https://www.reflecta.network/changemaker/andredoerfler

Ebznan Fpunvyr · vor 8 Monaten

Wäre sofort dabei mit meinen Ideen.

Kommentieren...
Puevfgvnar X. Jvegm
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Coaching-Angebot für Eltern besonderer Kinder

Sie sind Vater eines jungen Erwachsenen und kommen eigentlich aus einer Generation, in der nicht mehr so viel unter den Teppich gekehrt wurde. Das, was Ihre Tochter, Ihr Sohn da gerade treibt, ist aber einfach nur peinlich. Sie müssen sich eingestehen, dass Sie sich für das Verhalten Ihres Kindes schämen, es eigentlich am liebsten loswerden würden. Auf der anderen Seite lieben Sie es natürlich und fühlen sich logischerweise für es verantwortlich.

Früher war sie, war er, doch auch nicht so? Vielleicht immer ein wenig empfindlicher oder verletzlicher, aber hatte Freunde, war erfolgreich in der Schule und war mit seinen Geschwistern im guten Kontakt? Wenn Sie sich hier wieder erkennen, dann kann ich Ihnen helfen.

Denn auf der einen Seite kommen wir, also Sie und ich, aus etwa derselben Generation. Auf der anderen Seite war ich selbst eine solche Jugendliche, bin letztlich dann doch meinen Weg gegangen und habe wissenschaftliche fundierte Weiterbildungen absolviert. 

Deshalb hätte ich ein paar Ideen und Vorschläge für Sie, wie sie aus der vertrackten Situation relativ schnell herauskommen können. Vereinbaren Sie hier ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

 www.christianewirtz.de


Stabiler Start ins Leben - Christiane Wirtz CoachIn

CoachIn, die selbst Psychosen erlebt hat und ihre Erfahrungen und Expertise anbietet, vor allem an Eltern junger Erwachsener (DACH/English)

Themen: Bildung · Wissenschaft
Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor 7 Monaten

Sneak Preview aus unserer Gestaltungs-Küche:

Die Community-Bereiche werden gerade fertig gestellt und es richten sich bereits wunderbar passende und zukunftsweisende Communities ein (u.a. Konferenzen & Programme, die wir euch bald hier vorstellen werden).

Was kann man dort machen?
Informationen & Best practices in geschütztem Raum teilen // Passgenaues, effizientes und transparent gestaltetes Matching der Mitglieder durch ‘intelligenten’ und wissenschaftlich fundierten Algorithmus. // Bessere Sichtbarkeit & Multiplikation.

Was macht die Bereiche besonders? Du verwaltest und vergrößerst deine Community innerhalb der ersten digitalen Plattform für soziale Innovatoren. (Herzlich willkommen dazu  😊 ). Sicher, professionell und wirkungsvoll.

Keine Werbung, kein Verkauf von Daten, inklusive und faire Preisgestaltung. Fragen oder Lust auf eine kurze Führung? Dann schreib' uns einfach!  Das Gute: Wenn du uns in den nächsten Wochen kontaktierst, wirst du noch gemeinsam mitentwickeln und gestalten können.

Avxynf Wbeqna · vor 7 Monaten

Hallo Daniela, das sieht wirklich toll aus. Ist es auch geplant die Möglichkeit zu bieten Themen-Communities zu gründen? Beispiel: Könnte ich eine Community gründen für alle hier, die sich zum Thema Machine Learning austauschen möchten?

PS: Falls ihr noch jemanden sucht, der mal von außen drauf schaut und euch Feedback gibt, meldet euch!

Qnavryn Znue · vor 7 Monaten

Hi Niklas, danke! Ja, das ist auch geplant. Aktuell sprechen wir vor allem mit bestehenden Communities (Verbänden, Programmen, Konferenzen), die sich hier abbilden und für nachhaltige Vernetzung im geschützten Raum sorgen wollen. 
Lass uns gerne mal zu Themenbereichen austauschen. Und Feedback ist immer hilfreich und willkommen :). Ich schreibe dir gleich..

Fnovar Uneanh · vor 7 Monaten

Finde ich spannend! Eine kurze Führung wäre toll — wir haben auch Kundschaft, für die das evtl. ein Gewinn wäre.

Qnavryn Znue · vor 7 Monaten

Machen wir! Schreibe dir gleich.

Kommentieren...
Puevfgvnar X. Jvegm
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Coaching für Eltern besonders fordernder junger Erwachsener

Sie sind Vater eines jungen Erwachsenen oder einer jungen Erwachsenen, ein erfolgreicher Mann und auf den ersten Blick betrachtet gibt es eigentlich nichts, dass Sie daran zweifeln lassen könnte, Sie hätten in ihrem Leben nicht alles richtig gemacht. Sie könnten stolz sein, wären da nicht die anhaltenden Schwierigkeiten ihres Kindes, sich auf den eigenen Lebensweg zu machen, zu starten, selbständig zu werden. Außerdem gibt es sich ungewöhnlich.

Sie sind natürlich mit Ihrer Frau im Gespräch, mit dem jungen Erwachsenen, mit Freunden und Experten, aber die stimmige Antwort, die ist noch nicht da, die scheint bislang nicht dabei. Da könnte ich Ihnen eventuell Impulse geben, die Sie überraschen werden und überzeugen. Ich war einmal ein solch herausforderndes Kind, eine solche junge Erwachsene und bin aber auch systemisch ausgebildet, also mit innovativen wissenschaftlichen Ansätzen vertraut.

Schauen Sie hier doch einmal vorbei und vereinbaren Sie ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch hier 


http://christianewirtz.de/stabiler-start-ins-leben-ii/

Stabiler Start ins Leben 2 - Christiane Wirtz CoachIn

CoachIn, die selbst Psychosen erlebt hat und ihre Erfahrungen und Expertise anbietet, vor allem an Eltern junger Erwachsener (DACH/English)

Kommentieren...
Puevfgvnar X. Jvegm
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Coaching von Eltern ungewöhnlicher junger Erwachsener

Sie sind Mutter einer jungen Erwachsenen, eines jungen Erwachsenen, eine kluge, einfühlsame und erfolgreiche Frau und auf den ersten Blick betrachtet gibt es nichts, dass Sie daran zweifeln lassen könnte, Sie hätten in ihrem Leben nicht alles richtig gemacht. 

Sie könnten stolz sein, wären da nicht die Schwierigkeiten ihres Kindes, sich auf den eigenen Lebensweg zu machen, selbständig zu werden. Außerdem gibt es sich ungewöhnlich. Sie sind natürlich mit Ihrem Mann im Gespräch, mit dem jungen Erwachsenen oder der jungen Erwachsenen, mit Experten, aber die intuitiv richtige Antwort, die scheint bislang nicht dabei. 

Da könnte ich Ihnen Impulse geben, die Sie überzeugen. Ich war selbst einmal ein solch herausforderndes Kind, bin aber auch systemisch ausgebildet, also mit innovativen wissenschaftlichen Ansätzen vertraut. 

 Schauen Sie hier doch einmal vorbei und vereinbaren Sie ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch hier

http://christianewirtz.de/stabiler-start-ins-leben-ii/

Stabiler Start ins Leben 2 - Christiane Wirtz CoachIn

CoachIn, die selbst Psychosen erlebt hat und ihre Erfahrungen und Expertise anbietet, vor allem an Eltern junger Erwachsener (DACH/English)

Thema: Wissenschaft
Kommentieren...
Puevfgvnar X. Jvegm
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Coaching für Eltern besonderer Kinder

Wenn Sie Mutter sind und Ihr Kind schon erwachsen ist, aber nicht so richtig flügge werden will, dann wissen Sie, wovon ich spreche. Dieser Zustand hält nicht etwa bereits seit zwei, drei Jahre an, nein, Sie können dabei zuschauen, wie ein Versuch, ihr oder ihm den Weg in eine eigene Zukunft zu bahnen, scheitert und wenn sie sich nicht einmischen, passiert einfach nichts. Keine Entscheidung, die in eine echte Abnabelung führt.

Als erfolgreiche und empathische Frau, der nichts wichtiger war als eine Balance aus Partnerschaft, Familie und Selbstverwirklichung, stehen Sie vor einem Rätsel, dem Sie bislang auch durch diverse medizinische und psychologische Konsultationen nicht abschließend auf die Spur kommen konnten.

Es scheint so, als ob das Entscheidende fehlt. Da hätte ich ein paar Ideen und Vorschläge für Sie, die ich sowohl am eigenen Leib (und Seele) ausprobiert habe, mit durchschlagenden Ergebnissen und die außerdem durch zertifizierte Weiterbildungen abgesichert und wissenschaftlich fundiert sind.

Vereinbaren Sie hier ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

http://christianewirtz.de/stabiler-start-ins-leben-ii/

Stabiler Start ins Leben 2 - Christiane Wirtz CoachIn

CoachIn, die selbst Psychosen erlebt hat und ihre Erfahrungen und Expertise anbietet, vor allem an Eltern junger Erwachsener (DACH/English)

Themen: Bildung · Familie · Wissenschaft
Kommentieren...
Coronatagträume
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Zeit zum Träumen...

...mit Daniela Mahr

Man sagt, so ein Tagtraum - und die Erinnerung daran - sei radikal subjektiv. Und ja, das stimmt, denn auch meine Bemühungen, alle Wissensstränge zu einem Netz zu spinnen und zu ordnen - bleiben doch immer wieder subjektiv. Und doch ist niemand von uns eine Insel, sondern die Summe unseres Umfelds, unserer Erfahrungen und Möglichkeiten. Da fällt mir Schopenhauer ein, der gesagt hat: Das Schicksal mischt die Karten und teilt sie aus. Doch wir sind die Spieler:innen und spielen sie. Die Idee gefällt mir… Aber wie war das mit den Spielregeln? Die könnten wir ja vielleicht ab und an anpassen...

Und während ich so vor mich hin träume, leise einen meiner liebsten Radiosender höre und die Vögel um die Wette zwitschern... vibriert plötzlich alles und das Geräusch wird immer lauter und bedrohlicher. Wow. Ein Flugzeug. Die Angst, die ich kurz empfand, war wie ein Urinstinkt. Wie lange habe ich keine Flugzeuge mehr gehört? An die Ruhe habe ich mich gewöhnt... Jetzt einfach wieder so weitermachen, wie zuvor - das kann es ja auch nicht sein. Ich erinnere mich an die stressigen Fahrten zu Meetings, die ich noch vor kurzem hatte.. so wenig Schlaf und immer wieder ein- und auspacken. Das ganze Gepacke.. wie das genervt hat.. Aber schön und bereichernd war es ja auch, diese tollen neuen Menschen kennenzulernen. 

Aber trotzdem: Die Webmeetings werde ich nicht mehr eintauschen gegen sinnloses Hin- und Herfahren. Da kommen sie jetzt nicht mehr raus, denke ich mir .. die, die immer gesagt haben, das geht nicht, wegen Paragraph 23534 Absatz 3. Geht ja doch, denke ich mir und ganz zufrieden sehen die meisten von ihnen aus. Dann hätten wir das ja geklärt: Wir treffen uns, wenn es wirklich wichtig ist und dann richtig. Manches funktioniert erst, wenn wir es erleben konnten.. erlebbar werden ließen. 

Ob das mit den anderen Dingen, die wir auf der Agenda haben und die dringend angegangen werden sollten, auch irgendwie geht? Es wird ja nicht der “wissenschaftliche Bericht” sein, der dafür sorgt, dass wir auch in Post-Corona-Zeiten mehr aus dem Home Office (oder von-wo-aus-auch-immer-es-uns-gefällt) arbeiten und wirken werden und auf unnötige Reisen verzichten. Viele haben es erlebt und gesehen, dass es geht - und dass es uns sehr gut dabei ging. Das bedeutet vor allem auch: Vertrauen, den Mut, Neues zu wagen und den Menschen Werkzeuge und Alternativen an die Hand zu geben.
Auto-Abgase verschwinden auch nicht dadurch, indem wir Autos einfach verbieten, sondern indem wir Alternativen zur bisherigen Mobilität aufzeigen und sie möglich machen.  

Und natürlich wirkt so ein kollektives “Zwangs-Vipassana” auch nicht nur reinigend, sondern legt auch die fiesen dunklen Flecken brach. Ungleichheiten werden noch ungleicher, da wo schon Geld lag, wird noch mehr hingeschüttet. “Oh wie schön ist die Entschleunigung”, sagen die, die alles haben und sich wenig sorgen müssen.

Aber ich will da gar nicht so sehr reingehen, denn ich weiß, dass so vieles in Schieflage hängt und es uns in solchen Situationen noch offener dargelegt wird. Wenn ich zu sehr reingehe, kann ich nicht mehr handeln. Ich muss träumen, um das kleine Glück im Hier und Jetzt zu sehen und dankbar zu sein, dass ich Vögel höre und die Moderatorin aus dem Radio gerade etwas Interessantes erzählt. Das führt dann dazu, dass ich Störfaktoren (“die, die es sich nicht vorstellen können”) ausblende und mich auf das Gestalten konzentriere. Wenn man es sich nicht vorstellen kann, wird es nie passieren. Was, wenn wir mehr Momente und Orte schaffen, die uns eine Umgebung bieten, die zum Vorstellen, zum utopischen Denken und Träumen einlädt? Und was, wenn wir dann nicht nur träumen, sondern anfangen uns auszuprobieren. Schritt für Schritt mit Vertrauen und mit dem Bewusstsein für das, was uns wirklich wichtig ist und was uns gut tut... Ja, das wäre doch was...

Vfnoryyr Npxre · vor 5 Monaten

Wunderbar, sehr schön! Und danke Dir auch für die Einladung mitzumachen & Gedanken zu spinnen (mal schauen, ob ich es noch schaffe). Big hug und lauschen wir den Vögeln weiter.

Kommentieren...
Whyvn Jrezgre
teilt etwas mit · vor 3 Monaten

🎧 SHOUT OUT. #PODCAST. LAUNCH. 🎧

Wir freuen uns sehr über den Launch unseres neuen Podcast-Formats: „#Aufwind #Zukunft“. Aufwind Zukunft beschäftigt sich mit den drängenden sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Zusammen mit der Unterstützung der TAS Emotional Marketing GmbH haben wir ein Gesprächsformat entwickelt, in dem wir Entscheider:innen und Vordenker:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Politik zusammenbringen, um diese #Zukunftsfragen zu diskutieren und Impulse zu liefern.

➡ Los geht’s mit dem Wirtschaftsphilosophen und Unternehmensberater Anders Indset und dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Schmidt der Franz Haniel & Cie. GmbH, mit denen wir über #Transformation sprachen und der Frage nachgehen: Kann es unternehmerischen Erfolg eigentlich noch ohne #Nachhaltigkeit geben?

➡ Den Podcast findet ihr auf http://anthropia.de/aufwind-zukunft/ oder alternativ auch bei dem Streamingdienst eurer Wahl (Spotify, Deezer und co.). Reinhören lohnt sich 😉


➡ Euer Feedback ist uns wichtig! Bitte schreibt uns zur Episode 1 eure Meinung in unser Kommentarfeld. Vielen Dank.  

Aufwind Zukunft – Anthropia

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen oder Organisation ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen