Filter

Nur für Mitglieder verfügbar.

Profil erstellen

Beiträge & Ankündigungen

Beiträge und Ankündigungen von Mitgliedern, Social Startups, Kampagnen und Aktionen auf der Plattform.

Senamvfxn Xöccr
teilt etwas mit · vor etwa einem Monat

Geboren bei 330.73 PPM CO2

Im Alltag oft schleichend tragen wir über unsere Entscheidungen und Handlungen zu Veränderungen in der Gesellschaft und auf unserem Planeten bei. Bereits im Jahr 1824 entdeckte der Physiker und Mathematiker Jean Baptiste Joseph Fourier den Treibhauseffekt. Seither haben Wissenschaftler:innen Theorien und Studien zum Klimawandel weiterentwickelt und unsere Wissensbasis verfeinert.

Aus Annahmen wurde Gewissheit: Der Mensch hat in den vergangenen 150 Jahren entscheidend zu den klimatischen Veränderungen beigetragen. Und so schlagen bereits seit vielen Jahrzehnten internationale Konsortien – wie beispielsweise seit 1988 die Forschergruppe IPCC – Alarm. Denn gleichwohl bedeutet “menschgemacht” ja auch: Wir können Einfluss auf die weitere Entwicklung unserer Lebensgrundlagen nehmen. Wir sind dem Klimawandel nicht hilflos ausgeliefert, selbst wenn sich das auf individueller Ebene so anfühlen mag.

Doch irgendwie scheint das bei der Mehrzahl der Bevölkerung und vor allem in den Entscheidungsgrundlagen unternehmerischen Handelns nicht anzukommen. Zwei Ursachen können wir adressieren:

  • Erstens, dass wir allgemein verständlich erklären, worum es geht. So können wir mehr Menschen ermächtigen, über die Thematik zu sprechen. Denn Erkenntnis ist der erste Schritt zu Sinn. Und Sinn ist Grundbedingung für kluges Handeln und Umsetzen.
  • Zum Zweiten gilt es, die Dringlichkeit und direkte Betroffenheit des Klimawandels herauszuarbeiten – ein starker Motivator für Transformationsprozesse.

Mit meinem Fachbeitrag möchte ich zur Wissenschaftskommunikation beitragen. Das Thema ist komplex. Wie können wir es einfach(er) verständlich vermitteln? Wie können wir Angebote zum Sinnkoppeln unterbreiten?

Denn die Frage ist nicht mehr ob, sondern wie viel Grad Klima-Erwärmung wir noch erleben werden:

https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/fachbeitraege/makrokosmos/geboren-bei-33073-ppm-co2-klima-und-klimawandel/

Bleib neugierig,

Franziska

Geboren bei 330.73 PPM CO2 (Klima und Klimawandel) / EnjoyWork...

Wie viel Grad Klima-Erwärmung werden wir noch erleben?

Kommentieren...
Puevfgvna Züyyre
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

StartUps für Beratung zum grüneren Wirtschaften gesucht

Den folgenden Aufruf teile ich hier im Auftrag des Impact Hub Essen, Meldet euch bei Interesse gerne bei Janna Prager unter [email protected]. Danke euch :) 

"Hallo liebe Startups und Unternehmen!
Wir (Impact Hub Essen) führen am 24.09. den FuE Workshop zum Thema "Green Pressure - Ist Deutschlands Innovationslandschaft grün genug?" für den Stifterverband durch und sind noch auf der Suche nach KMUs oder Startups, die Lust haben sich als Praxisbeispiel während des Workshops von den Teilnehmer*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft beraten zu lassen.

Seid ihr interessiert oder kennt jemanden? Dann meldet euch bei mir. Hier die Infos: Im Jahr 2019 wurden Umwelt- und Klimaschutz als die zentrale Herausforderung unserer Zeit angesehen. Auch ökonomisch geht der Trend immer mehr Richtung Green Economy, die erhebliche Wachstumspotenziale bietet. Unternehmen sind gefordert, ressourcenschonende und ökologisch ausgerichtete Innovationen zu realisieren: 

Bei Produkten und Prozessen, in Geschäftsmodellen und organisatorischen Innovationen. All das ist Dir klar, aber wie anfangen, wo den Fokus legen? Welche Hindernisse und Herausforderungen beschäftigen dich dabei? Wo fühlst Du dich von politischen Rahmenbedingungen gebremst oder allein gelassen? 

Du möchtest dich dazu einmal von Fachleuten und Expert*innen konstruktiv beraten lassen und dem BMBF Deine Ideen und Wünsche mitgeben?

Dann sende uns eine kleine Bewerbung mit drei Sätzen, warum Du gern dabei wären beim:

7. FuE-Workshop der Wissenschaftsstatistik im Stifterverband: Green Pressure – Ist Deutschlands Innovationslandschaft grün genug? 

Am 24. September 2020, 10.00 - 14.30 Uhr. Höre Impulse von Michael Kundt - Gründer und Leiter des CSCP in Wuppertal, von Klaus Fichter - Gründer und Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit sowie Volker Malmen - Geschäftsführer der Orsted Wind Power Germany GmbH. Anschließend spiegeln wir das Gehörte in den Praxisteilen an deinen realen Herausforderungen. 

Dabei gehen wir den Fragen nach; welche Hindernisse bestehen auf dem Weg zu einem grünen Unternehmen? Und welche Lösungsansätze und daraus resultierenden Handlungsempfehlungen können wir ableiten? 

Zusammengefasst werden die Erkenntnisse des digitalen Halbtagesworkshops durch ein Gespräch zwischen Christa Liedtke & Carolin Baedeker - beide Abteilungsleiterinnen im Wuppertal Institut. "

Meldet euch bei Interesse gerne bei Janna Prager unter [email protected]. Danke euch :)   

Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 10 Monaten

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind

☺︎

Wissenschaftler sind sich einig, dass die kindliche Entwicklung massiv gestört werden kann, wenn zu wenig Zeit für freie Entfaltung zur Verfügung steht und der Alltag schon in jungen Jahren mit Terminen durchgetaktet ist.

☺︎

Ein paar "stressfreie" Freizeittipps finden Sie im aktuellen Blogbeitrag:

#neurolifebalance

#medikamentenfrei

#funktionaleneurologie

#motoriktraining 

#primitivereflexe

#sensoriktraining

#personaltrainingfürdasgehirn

#adhs

#ads

#lernstörungen

#entwicklungsstörungen

#ticstörungen 

#brainbalance

#hemisphärenintegration

#alltagmitadhs


Kommentieren...
Gubznf Jrvqnhre
teilt etwas mit · vor 10 Monaten

Drei einfache Freizeittipps für Ihr Kind


Wissenschaftler sind sich einig, dass die kindliche Entwicklung massiv gestört werden kann, wenn zu wenig Zeit für freie Entfaltung zur Verfügung steht und der Alltag schon in jungen Jahren mit Terminen durchgetaktet ist.
☺︎
Ein paar "stressfreie" Freizeittipps finden Sie im aktuellen Blogbeitrag:

#neurolifebalance
#medikamentenfrei
#funktionaleneurologie
#motoriktraining
#primitivereflexe
#sensoriktraining
#personaltrainingfürdasgehirn
#adhs
#ads
#lernstörungen
#entwicklungsstörungen
#ticstörungen
#brainbalance
#hemisphärenintegration
#alltagmitadhs

Kommentieren...
Avxynf Wbeqna
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Nutzerbefragung für OpenSpaceData.org

Hallo zusammen,
Ich darf, dank einer Förderung des BMBF sowie des Prototype Funds der OKF, eine Software entwickeln, mit der es Menschen einfacher möglich gemacht werden soll die Satellitendaten der ESA zu nutzen. Dafür habe ich eine Umfrage vorbereitet. Zielgruppe der Umfrage sind vor allem Menschen aus der Umweltbewegung, von humanitären Organisationen und Journalisten.

Um das bestmögliche Werkzeug entwickeln zu können, würde ich gerne etwas mehr über die potenziellen Nutzer erfahren. Deshalb würde ich mich riesig freuen, wenn ihr an der Umfrage teilnehmen würdet und sie unter Freunden und Bekannten teilt.

Hier gehts zur Umfrage: 
https://tally.so/r/wgaRJm

Noch ein paar Infos zum Projekt:
Ziel von OpenSpaceData.org ist es, eine Suche bereitzustellen, die das Finden von Daten für alle – unabhängig von technischen und fachlichen Kenntnissen – erleichtert. Dafür sollen frei verfügbare Satellitendaten, wie die der ESA oder NASA, zentralisiert auf OpenSpaceData zusammenlaufen, um über eine Suchmaske den Zugang zu diesen zu erleichtern. Das Tool übersetzt die Anfrage des Nutzers in die passenden Parameter des Satellitenprogramms. Egal, ob Einzelpersonen (Journalisten, Wissenschaftler, Interessierte) oder Zusammenschlüsse (Initiativen, Vereine): Der Zugriff auf die Daten und die Nutzung dieser erhöht die demokratische Teilhabe an der Gesellschaft.

Alle Werkzeuge und Anleitungen, die wir in diesem Projekt entwickeln, stehen nach Fertigstellung allen Menschen kostenfrei zur Verfügung. Der Quellcode und auch die Inhalte sind frei verfügbar.

OpenSpaceData: Umfrage zur Evaluation der Nutzerinteressen

Erstellt mit Tally - die einfachste Art, Formulare zu erstellen.

Kommentieren...
Enury Urepmrt
teilt etwas mit · vor 4 Monaten

🚀Social Impact Start-up Togetherness Hub sucht Social Media Freiwillige 🚀

Hallo in die Runde :) Das Togetherness Hub Team sucht Freiwillige, die uns mit Social Media Themen unterstützen können. 

Wie verbessern wir die Welt? 

Wir haben die erste übergreifende Plattform ins Leben gerufen, welche einen internationalen Erfahrungstransfer rund um die Themen "Einsamkeit", "soziale Gesundheit" und die Zukunft von "zwischenmenschlichen Beziehungen" ermöglicht. Unsere Plattform richtet sich an Initiativen, Organisationen, Wissenschaftler, Unternehmen, Krankenkassen, Interessengruppen, Berufsverbände und Vordenker, welche es sich gleichermaßen zur Aufgabe gemacht haben Lösungen für Einsamkeit anzubieten und zu entwickeln, sowie Akteure, welche gemeinsam mit uns Empathie, Anteilnahme und Miteinander in die Gesellschaft tragen möchten.


Wir sind am 10.03.2021 mit unserer Plattform "Togetherness Hub" im Beisein von ExpertInnen aus 23 Ländern live gegangen, und jetzt brauchen wir Deine Unterstützung, damit wir unsere Kommunikation auf die nächste Ebene bringen können. Die Details zum Job kannst du über diesen Link erfahren. https://www.linkedin.com/posts/togethernesshub_socialmedia-hiring-volunteering-activity-6813100742241529856-JzL4

Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen!  

Togetherness Hub on LinkedIn: #socialmedia #hirin...

It's time to grow! 🌱 Our wholehearted team at Togetherness Hub is looking for a social media & communication enthusiast who shares our vision and could...

Kommentieren...
Senamvfxn Xöccr
teilt etwas mit · vor 29 Tagen
Kommentieren...
Senamvfxn Xöccr
teilt etwas mit · vor etwa einem Monat

EnjoyWork LeseLust: "Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel"

Was ist der Klimawandel? Was ist der Unterschied zwischen Klima und Wetter? Wie funktionieren die chemischen, biologischen und chemischen Prozesse und Effekte der Natur? Wie stark trägt der Mensch zur globalen Erderwärmung und den daraus resultierenden klimatischen Veränderungen bei? Welche Auswirkungen hat das auf uns – auf unsere Nahrungsketten, auf unsere Gesundheit, Wohlbefinden und Wohlstand? Wie sind dazu die Zukunftsaussichten für unsere wie für folgende Generationen?

In öffentlichen Diskussionen zum Klimawandel geht es oft drunter und drüber. Will man sich darin zurechtfinden, blieb Interessierten meist nur das Vertiefen in die akademischen Fachbücher, wissenschaftlichen Studien und dicken Berichte von Klimaforscher:innen. Folglich wissen nur die wenigsten Menschen über den Klimawandel Bescheid und sind sattelfest, diesen im beruflichen Kontext zu thematisieren.

Wir von EnjoyWork gehen jedoch noch weiter: Wir gestalten Geschäftsmodelle, die dem Klimawandel begegnen, ihn dämpfen. Das heißt, wir wollen in der Lage sein, kluge, eigenverantwortliche, unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Dafür müssen wir in der Lage sein, die gesellschaftlichen wie organisationalen Risiken einzuschätzen. Wir wollen die Hebel kennen, an denen wir ansetzen können. Wir wollen klar sein, warum und wozu wir etwas tun. Wir wollen die Konsequenzen unseres (Nicht)Handelns abwägen.

Mithin: Für einen konstruktiven Wissens- und Erfahrungsaustausch in der Organisation müssen wir alle Mitarbeitenden und Betreiligten in die Lage versetzen, den Klimawandel zu verstehen. Wir müssen die Hürden senken, sich aktiv in den Diskurs um zukunftsfähige Organisationen einbringen zu können.

Mit dem Klimawandel-Buch bündeln David Nelles und Christian Serrier kompakt und allgemein verständlich alle wichtigen Fakten und wissenschaftlichen Quellen. Zahlreiche Illustrationen und Grafiken sowie ein umfassendes Online-Literatur-Verzeichnis ergänzen das fundierte Wissen. Ein Buch, das in keiner Firmen-Bibliothek fehlen sollte!

Findet Ihr nicht auch?

https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/leselust-buecher/wirtschaft-gesellschaft/kleine-gase-grosse-wirkung-der-klimawandel/

Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel / EnjoyWork - Leb...

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Warum sich nicht an große Visionen wagen? Nach dem Motto: Was eine:r nicht schafft, das schaffen viele, sucht André Dörfler nach Mitstreiter:innen, die dabei helfen, diese Vision zu verwirklichen.

André Dörfler sagt:  "Die Vision ist ambitioniert, denn sie bedeutet eine Vervierfachung innerhalb von 10 Jahren und somit eine Vervielfachung des Beitrages zur Erreichung der SDGs."

Wie möchtest du diese Vision erreichen?
"Mit dem MakerCamp als Start-Event und daran anschließenden Projekten tragen wir zum Wachstum des genossenschaftlichen Ökosystems und zur Vision '30.000 Genossenschaften bis #2030 in Deutschland schaffen eine bessere Welt – regional und global.' bei. Das Start-Event fand am 29.-30.01.2020 in der R+V Akademie in #Wiesbaden statt. 180 Akteure aus den Bereichen Genossenschaften, Innovation, Nachhaltigkeit, CSR, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft waren beim Start-Event dabei. Sie kamen aus Deutschland, Österreich und Südtirol. Derzeit laufen Projekte, um Wachstum und Vision zu erreichen. Am 15.-16.09.2021 ist das nächste MakerCamp Genossenschaften geplant. www.makercamp-geno.de

Er freut sich über Unterstützung in der Kommunikation und Ideen zur Verwirklichung.
Klingt spannend? Dann tretet hier mit André Dörfler in Kontakt:  👉

https://www.reflecta.network/changemaker/andredoerfler

Ebznan Fpunvyr · vor etwa einem Jahr

Wäre sofort dabei mit meinen Ideen.

Kommentieren...
Qnavryn Znue
teilt etwas mit · vor 12 Monaten

Sneak Preview aus unserer Gestaltungs-Küche:

Die Community-Bereiche werden gerade fertig gestellt und es richten sich bereits wunderbar passende und zukunftsweisende Communities ein (u.a. Konferenzen & Programme, die wir euch bald hier vorstellen werden).

Was kann man dort machen?
Informationen & Best practices in geschütztem Raum teilen // Passgenaues, effizientes und transparent gestaltetes Matching der Mitglieder durch ‘intelligenten’ und wissenschaftlich fundierten Algorithmus. // Bessere Sichtbarkeit & Multiplikation.

Was macht die Bereiche besonders? Du verwaltest und vergrößerst deine Community innerhalb der ersten digitalen Plattform für soziale Innovatoren. (Herzlich willkommen dazu  😊 ). Sicher, professionell und wirkungsvoll.

Keine Werbung, kein Verkauf von Daten, inklusive und faire Preisgestaltung. Fragen oder Lust auf eine kurze Führung? Dann schreib' uns einfach!  Das Gute: Wenn du uns in den nächsten Wochen kontaktierst, wirst du noch gemeinsam mitentwickeln und gestalten können.

Avxynf Wbeqna · vor 12 Monaten

Hallo Daniela, das sieht wirklich toll aus. Ist es auch geplant die Möglichkeit zu bieten Themen-Communities zu gründen? Beispiel: Könnte ich eine Community gründen für alle hier, die sich zum Thema Machine Learning austauschen möchten?

PS: Falls ihr noch jemanden sucht, der mal von außen drauf schaut und euch Feedback gibt, meldet euch!

Qnavryn Znue · vor 12 Monaten

Hi Niklas, danke! Ja, das ist auch geplant. Aktuell sprechen wir vor allem mit bestehenden Communities (Verbänden, Programmen, Konferenzen), die sich hier abbilden und für nachhaltige Vernetzung im geschützten Raum sorgen wollen. 
Lass uns gerne mal zu Themenbereichen austauschen. Und Feedback ist immer hilfreich und willkommen :). Ich schreibe dir gleich..

Fnovar Uneanh · vor 12 Monaten

Finde ich spannend! Eine kurze Führung wäre toll — wir haben auch Kundschaft, für die das evtl. ein Gewinn wäre.

Qnavryn Znue · vor 12 Monaten

Machen wir! Schreibe dir gleich.

Kommentieren...

Neu eintragen

Nutze die Plattform, um deine/eure Ziele zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dem Netzwerk zu partizipieren.

Social Startup

Veröffentliche dein Startup im Netzwerk und erhalte Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Organisation / Unternehmen

Trage dein Unternehmen oder Organisation ein und erhalte mehr Sichtbarkeit auf der Plattform.

Neu eintragen
Kampagne / Aktion

Promote deine Kampagne oder Aktion und erhalte Hilfe und Unterstützung aus der Community.

Neu eintragen
Bald verfügbar
Termin / Event

Trage einen Termin im Community-Kalender ein und informiere die Mitglieder auf der Plattform.

Mehr erfahren
Community-Bereich

Nutze die Funktionen der Plattform mit deiner Community in einem geschützten Bereich.

Mehr erfahren
Portalseite

Erstelle eine Portalseite und mache Mitglieder auf deine Organisation oder Programm aufmerksam.

Mehr erfahren

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen