Vorstellung

Ich helfe Social Tech Unternehmen in der internen und externen Kommunikation und Projektarbeit. Zudem unterstütze und bringe ich Social Entrepreneurs dem Thema der Digitalisierung nahe, durch Innovationsworkshops, Hackathons und individuelle Formate.

Was möchtest du gerne zum Positiven verändern?

Social Entrepreneurship soll zur Normalität werden. Ich will, dass es irgendwann in allen BWL-Studiengängen gängig ist, über Sozialunternehmertum und den damit einhergehenden Geschäftsmodellen zu erfahren. Eines meiner Ziele hierbei ist es auch, Sozialunternehmertum in der politischen Diskussion einen höheren Stellenwert zu verschaffen.

Digitale Technologien und Sozialunternehmertum können zusammenkommen, wenn wir die Barrieren abbauen – diesen Prozess gestalte ich gerade mit und hoffe, dass dies in Zukunft mehr Beachtung erhält. Zu einer ganzheitlichen Aufklärung gehört auch das Kennenlernen von Chancen und Risiken, über die ich gerne Vorträge und Workshops halte.


Welche Erfahrungen konntest du sammeln?

Ich arbeite seit 2013 im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und interne Kommunikation. Meine Affinität zu Tech-Themen hat sich verstärkt, seitdem ich in einem Software-as-a-Service Unternehmen für die PR und Marketingkommunikation zuständig war. Mit Kunden wie N3XTCODER und dem Code Camp Leipzig schaffe ich es, digitale Technologien für die Erreichung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele einzusetzen und Sozialunternehmer mit dem Potenzial sowie den Risiken der Digitalisierung vertraut zu machen. 

Als Creative Art Director bei Loft Film habe ich zudem viele Unternehmen mit sinnstiftenden Zielen in der Entwicklung ihrer Identität und Erklärfilmproduktion unterstützt. 

Nur für registrierte Nutzer:innen.

Erstelle einen Account, um alle Informationen über Clara Fischer zu sehen.

Erstelle jetzt dein Konto

Die Registrierung ist kostenlos.

Registrieren Anmelden

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen