Alles zum Thema Reisen

Finde hier passende Menschen, Organisationen, Unternehmen und Impact Startups, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen.

Menschen im reflecta.network

Unternehmen, Organisationen und Vereine im reflecta.network.

Sozialunternehmen

Quadriga gGmbH / KLARA - das kostenlose Lastenrad für Hamburg
Freizeit, Gesundheit, Mobilität & Reisen
Sozialer Träger in HH-Jenfeld für Jugendzentrum, Stadtteilbüro, Kulturinitiative ...
3. Gesundes Leben für alle
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
+1
Gemeinnütziger Verein

Transition Town Frankfurt
Mobilität & Reisen
Wir wollen in Frankfurt nachhaltig leben - dafür unterstützen wir Menschen und Pr...
3. Gesundes Leben für alle
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
+2
Verein

Zeit für Wiesbaden
Freizeit, Mobilität & Reisen
Plattform für Familien und nachhaltigkeitsorientierte Neuankömmlinge in Wiesbaden...
3. Gesundes Leben für alle
5. Gleichstellung der Geschlechter
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
+1
Sozialunternehmen

give & grow
Bildung & Forschung, Tourismus, Vereine & Organisationen
give & grow ermöglicht Menschen durch moderne Aufklärung und persönlichen Aus...
4. Bildung für alle
10. Ungleichheit verringern
16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
+1
Sozialunternehmen

MIT-KIDZ - der Digitalguide für barrierefreie Familienfreizeit
Freizeit, Mobilität & Reisen, Tourismus
MIT - KIDZ ist ein Digitalguide für barrierefreie Familienfreizeit.  Eltern von b...
4. Bildung für alle
10. Ungleichheit verringern
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
Verein

migration_miteinander e.V.
Bildung & Forschung, Jugend-/Sozialarbeit, Mobilität & Reisen
Wir setzen uns dafür ein, dass Geflüchtete und die lokale Bevölkerung ein ber...
4. Bildung für alle
10. Ungleichheit verringern
16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Ankündigungen / Neuigkeiten

Pbevaan Xyhf
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Wir sind live auf www.socialtravel.world & brauchen Unterstützung!

Als Sozialunternehmerin ist es mir ein wichtiges Anliegen, einen Purpose zu erfüllen und einen bedeutenden Beitrag zur Veränderung der Welt zu leisten. 

Mein Fokus liegt dabei auf der Schaffung eines nachhaltigen und sozialen Reisens, welches auf der Zusammenarbeit mit lokalen Menschen und Gemeinden durch verantwortungsvollen Tourismus basiert.

Daher habe ich in den letzten Jahren intensiv an der Entwicklung einer Online-Plattform gearbeitet und ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickelt, welches nachhaltige Abenteuerreisen im Komplettpaket für verantwortungsbewusste Reisende anbietet.
Wir stellen sicher, dass lokale Menschen fair und direkt bezahlt werden und gleichzeitig jedes Reiseerlebnis zu mindestens einem der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen beiträgt.

Wir sind endlich live! Besuche uns auf www.socialtravel.world und gehe mit uns gemeinsam auf Reiseabenteuer, die einen positiven Einfluss auf die Orte und Menschen haben, die wir besuchen.

Um unsere Vision Wirklichkeit werden zu lassen, haben wir eine Crowdfunding-Kampagne gestartet und brauchen nun deine Unterstützung!

Schließ dich uns an und hilf uns, eine nachhaltige Zukunft für den Tourismus zu schaffen und lokale Gemeinden vor Ort zu unterstützen:

https://www.startnext.com/small-world-social-travel


Ich lade dich herzlich ein, Teil unserer Bewegung zu werden und uns auf unserer Reise zu begleiten.

Wbeva Rvpuubea
teilt etwas mit · vor etwa einem Jahr

Ich setze mir ein Ziel!

So isses! :)

Ich arbeite schon seit einigen Jahren (ja, auch schon vor Corona) remote und habe das dementsprechend ausgekostet. Manche würden mich als digitalen Nomaden bezeichnen, ich nenne es eher ortsunabhängig und lebe einfach da wo ich es gerade möchte und wenn ich mal etwas reisen gehen will, dann mache ich das.

Da das jetzt eben nach der Pandemie etwas ist, dass nicht nur 2-3%, sondern 20 - 30% aller Leute machen können (zumindest gefühlt, bitte nagelt mich nicht darauf fest), entstehen daher auch ganz andere Dynamiken.

Immer wieder bin ich Leuten begegnet, die jetzt auch Home Office machen (wie das so schön heißt), die so manche Dinge noch gar nicht kennen, die für mich wiederum schon seit Jahren selbstverständlich sind. Coworking Spaces, Coliving Projekte, Leute die ihr eigenes Business rein Online aufgebaut haben und das jetzt völlig Zeit- und Ortsunabhängig betreiben...in den Moment merke ich dann immer, wie sehr diese Dinge schon in meine DNA übergegangen sind.

Ja wo kann man denn da mal anfangen?
Diese Frage habe ich schon so einige Male gehört.

So, hier jetzt mein Ziel:
Ich möchte gerne eine Workation für Leute organisieren, die gerne mal das Gefühl von Coliving und Coworking mit anderen Ortsunabhängigen und den Austausch mit Gleichgesinnten erleben möchten.

Diese Workation sollte folgende Punkte erfüllen:

  • min. 8 Teilnehmer/innen
  • min. 2 local experiences, um sich mit dem Ort der Austragung zu verbinden
  • min. 3 Workshops o.ä., die einen beruflich und/oder persönlich weiterbringen
  • min. 1 community dinner, also das man Abends zusammen in der Gruppe zu Essen macht (anstatt im Restaurant zu essen)
  • jede/r Teilnehmer/in sich ein Ziel setzt und dieses versucht, innerhalb der Workation versucht zu erreichen


Okay, wenn vielleicht einer der Punkte nicht ganz klappt ist das in Ordnung, aber grundsätzlich steht das Commitment.

PS: wie macht ihr das eigentlich mit sich Ziele setzen und diese zu erreichen?

Xngurevan Enatr
teilt etwas mit · vor mehr als einem Jahr

Wer kommt mit? Entwicklungs-Projekt-Reise auf die Philippinen im Oktober/November

Liebe Community, 

ich bin begeistert, euch von meinem kleinen Verein, Aktion Wasserbüffel "Hilfe zur Selbsthilfe auf den Philippinen" zu erzählen und mich mit Euch über alle relevante Themen auszutauschen. Wir sind kein Tierschutzverein (aber ich mag Tiere), sondern setzten uns für bedürftige, ausgegrenzte, arme und misshandelte Kinder und Erwachsene ein. 

Wir bieten noch wenige Plätze für eine ca. 12 tägige Projektreise auf die Philippinen im Oktober/November an, die wir gemeinsam mit der Frauenliga Ostbelgien durchführen. Diese Reise ist eine Chance, die Situation vor Ort (im Sinne der SDG1-7) kennenzulernen, die besonders von Klimawandel, Gender-inequality, Armut, Rassismus, Mißbrauch (OSEC) und Kinderarmut betroffen sind. 

  • Wir werden Manila, Cebu und Bacolod besuchen
  • Mit betroffenen Menschen und Gemeinschaften sprechen
  • Treffen mit Vertretern der Deutschen Botschaft, Europäische Handelskammer, NGOs, Kirchenvertretern, Partner-Kinderdorf
  • Schönheit und Einzigartigkeit der Philippinen erleben
Wenn ihr interessiert seid, meldet euch bei mir und ich kann gerne mehr berichten.

Eine kleine Diashow von meiner letzten Reise findet ihr hier

Ich freue mich auf Euere Nachrichten,

LG Kathi

Aktion Wasserbüffel – Hilfe zur Selbsthilfe auf den Philippinen

Gemeinsam für eine bessere Zukunft sorgen. Wir helfen und fördern. Seit über 25 Jahren. Auf den Philippinen Wir planen und unterstützen großartige Proje...

Wähle dein Thema

Themen

Branchen

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen