Aus der Branche Medien

Branchenübersicht: Finde hier Menschen, Organisationen und Unternehmen im reflecta.network, die in der Branche Medien tätig sind.

Community-Bereiche im reflecta.network.

Community

Impact-Dienstleister:innen
Herzlich Willkommen in der Community für Impact-Dienstleister:innen! Das ist un...

Unternehmen, Organisationen und Vereine im reflecta.network.

Unternehmen

beacom markennavigation
Beratung, Medien, Werbung & Marketing
Als strategischer Berater und Umsetzer im Marketing stelle ich Dein Vorhaben oder...
4. Bildung für alle
6. Wasser und Sanitärversorgung für alle
7. Nachhaltige und moderne Energie
+5
Freelancer:in

Jonas Drechsel, selbstständiger Zukunftsforscher
Beratung, Bildung & Forschung, Medien, Vereine & Organisationen, Werbung & Marketing
Meine Mission als Zukunftsforscher ist es wünschbare Zukünfte wahrscheinlicher zu...
Freelancer:in

Heiko Spark
Medien, Werbung & Marketing
Ich bin Mentor für nachhaltige Startups und spezialisiert auf den Bereich Marketi...
1. Armut beenden
3. Gesundes Leben für alle
4. Bildung für alle
+8
Freelancer:in

K Designstudio
Beratung, Medien, Werbung & Marketing
Ich unterstütze verantwortungsvolle KMUs mit nachhaltigem Design und Kommunikatio...
3. Gesundes Leben für alle
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
+2
HS / Wissenschaftl. E...

UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten
Beratung, Bildung & Forschung, Erziehung, Medien, Natur & Umwelt
Förderung des Einsatzes digitaler Geomedien wie Satelliten- und Drohnentechnologi...
4. Bildung für alle
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
13. Klimawandel bekämpfen
+1
Freelancer:in

Luzie Monsees - Virtuelle Assistentin
Beratung, Medien, Werbung & Marketing
Hei, ich bin Luzie. Seit 2019 bin ich selbstständig als virtuelle Assistentin und...

Ankündigungen / Neuigkeiten

Natryn Unafba
teilt etwas mit · vor 2 Tagen

Ein CO2-Budget für jeden?

Durch das Interview mit dem Klimaforscher Professor Schellnhuber in der Panorama „Das Klima und die Reichen“ ist das Thema >CO2-Budgets für Bürger< nun in aller Munde. Sämtliche Medien berichten derzeit darüber und alle fragen sich nun, wie man das umsetzen könnte.

Wie gut, dass wir da schon mal was vorbereitet haben ;-)

Die NGO SaveClimate.Earth beschäftigt sich schon seit über 2 Jahren mit dem Thema und hat nun ein Buch zu ihrem Lösungsmodell geschrieben "Exit-Strategie Klimawährung ECO, mit persönlichen Emissionsbudgets das Klimaziel erreichen". Es beschreibt eine europaweite Einführung und wie man dadurch sozial, gerecht, aber vor allem sehr effektiv die Emissionen reduzieren kann.

Damit jeder die Möglichkeit hat das Konzept kennenzulernen war es den Autoren wichtig, dass das eBook gratis zum Download zur Verfügung steht.

- Du möchtest die Klimaschutzorganisation dabei unterstützen, das Modell einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen?
- Du hast evtl. Kontakte zu Wissenschaftlern, Instituten oder Influencern?

-> Wir freuen uns auf Deine Nachricht an uns!


Cngevpx Fbzzre
teilt etwas mit · vor 2 Tagen

FURE – The Future of Reading ...

Nicht so richtig über »Nachhaltige Gestaltung« aber vielleicht für einige hier trotzdem spannend …

Unserer FURE Konferenz findet dieses Jahr wieder statt.
http://www.futureofreading.de
Die Konferenz über die Zukunft des Lesens in Münster am 17. März.

Es gibt so viel Texte auf dieser Welt, wie nie zuvor. Die Menschheit schreibt und liest mehr denn je: Bücher, Berichte, Zeitungen, Blogs, Tweets bis hin zu WhatsApp-Nachrichten. Die logische Schlussfolgerung muss demnach lauten: Um die Lesefähigkeit kann es nicht so schlecht bestellt sein – die ständige Warnung vor einem Rückgang der Lesekompetenz ist vielleicht doch eher der Klagegesang eines Rudels von Kulturpessimisten.


Andererseits: Nicht nur was wir lesen, verändert uns, sondern eben auch, wie wir lesen. Noch immer wissen wir zu wenig darüber, wie uns das digitale Zeitalter verändert und wie wir den Übergang in die neue Technologie gestalten können.

Welche neuen Rollen kann Print in Zeiten der Digitalisierung einnehmen? Welche Ideen und Möglichkeiten gibt es beim digitalen Lesen? Wie beeinflussen sich beide Medien im Positiven wie im Negativen? Wie verändert sich unser Leseverhalten? Wie kann sich das Lesen gegenüber anderen Techniken wie dem Spielen, dem Zuhören oder dem Zuschauen behaupten?

Für die möglichen Antworten auf all diese Fragen wurde die FURE als Plattform für Theorie und Praxis geschaffen: Die FURE schafft Raum für Statements, Visionen und Positionen von Designer*innen, Medienschaffenden und Kreativen.

http://www.futureofreading.deDie

Puevfgvan Bfxhv
teilt etwas mit · vor 6 Monaten

Lesung am 01.09.2022

"'s ist leider Krieg"
Zum Antikriegstag am 1. September veranstaltet der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie jedes Jahr eine Lesung. Diesmal laden sie ein zum Matthias-Claudius-Denkmal neben der Christuskirche am Wandsbeker Markt. Denn Claudius (Anti-)"Kriegslied" ist einer der bewegendsten literarischen Texte zum Thema.
Der Dichter wirft die Frage auf, wie er und wir alle uns verhalten können angesichts der Katastrophe des Krieges, aber auch gegenüber unseren Ohnmachtsgefühlen - ohne den Schrecken zu leugnen, ohne sprachlich aufzurüsten. Wie reden wir über den Krieg, wenn er uns (zu) nahe tritt?
"Was hülf mir Kron und Land und Gold und Ehre? / Die könnten mich nicht freun! / 's ist leider Krieg – und ich begehre / Nicht schuld daran zu sein!"
Es lesen:
Reimer Boy Eilers
Esther Kaufmann
Angelika Oppenheimer
Christina Oskui
Vera Rosenbusch
Frank Scheerer
1. Sept. 2022, 19:00
Claudius-Denkmal neben der Christuskirche in Wandsbek (U Wandsbek Markt), Robert Schumann-Brücke /Ecke Wandsbeker Marktstraße

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien

Wähle dein Thema

Themen

Branchen

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen