Alles zum Thema Gemeinwohl

Finde hier passende Menschen, Organisationen, Unternehmen und Social-Startups, die sich mit dem Thema Gemeinwohl beschäftigen.

Community-Bereiche im reflecta.network.

Community

Z2X-Community
Herzlich Willkommen bei der Z2X-Community! ...
Community

CESEB Centre for Social Entrepreneurship Bonn
Soziale Innovation entsteht meist aus Zusammenarbeit und kreativem Austausch vo...

Unternehmen, Organisationen und Vereine im reflecta.network.

Verein

Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Essen-Ruhr
Bildung & Forschung, Finanzen, Industrie & Produktion, Lebensmittel und Konsumgüter
Die Gemeinwohl-Ökonomie wurde 2010 von Christian Felber unter Mitwirkung ...
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
+2
Arbeitskreis

Gemeinwohl-Ökonomie Darmstadt
Wir helfen Darmstadt auf seinem Weg in eine gemeinwohlzentrierte Zukunft
1. Armut beenden
2. Ernährung sichern
3. Gesundes Leben für alle
+14
Stiftung

Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW
Bildung & Forschung
Wir engagieren uns für die Verbreitung des Konzepts der Gemeinwohl-Ökonomie in No...
4. Bildung für alle
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
11. Nachhaltige Städte und Kommunen
+2
Verein

Gemeinwohl-Ökonomie Deutschland e.V.
Industrie & Produktion, Lebensmittel und Konsumgüter
Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie (kurz GWÖ)Die GWÖ will erreichen, da...
1. Armut beenden
3. Gesundes Leben für alle
4. Bildung für alle
+4
Unternehmen

ver.de Projektgesellschaft AG | ver.de für nachhaltige Entwicklung eG
Finanzen
ver.de will Deutschlands erste nachhaltige Sachversicherung werden. Eine Versiche...
4. Bildung für alle
5. Gleichstellung der Geschlechter
7. Nachhaltige und moderne Energie
+5
Arbeitskreis

Solidarische Unternehmen Oberbayern
Die Solidarischen Unternehmen Oberbayern – kurz SUO – sind ein Forum & Netzwe...
3. Gesundes Leben für alle
5. Gleichstellung der Geschlechter
7. Nachhaltige und moderne Energie
+8

Ankündigungen / Neuigkeiten

Vfnoryy Urembt
teilt etwas mit · vor 14 Tagen

Kann man Zukunftsgestaltung 'lernen'?

"Ohne die Einmischung der Vergangenheit zu sehen bedeutet, in völliger Stille zu schauen. Aus dieser Stille heraus entsteht eine Umwandlung, die nicht erdacht, nicht geplant und nicht konditioniert ist. Nur eine solche Umwandlung kann der Welt Ordnung bringen."Krishnamurti

Transformation mit Theorie U- Jahreskurs für Prozessbegleiter:innen & Führungskräfte

-In drei Modulen erlangst Du die nötige Handlungskompetenz, um die Theorie U in Deiner Organisation und Deinem eigenen Kontext anzuwenden. - Komm gerne zu unseren InfoCalls

26. Januar 2023 17 Uhr

07. Februar 2023 18 Uhr

20. März 2023 18 Uhr

Bitte melde Dich dazu kostenfrei via Eventbrite an.

Modul 1 – 15.-18. Mai 2023 Co-Initiating & Co-Sensing

Modul 2 – 25.-28.September 2023 Presencing

Modul 3 – 22.-25. Januar 2024 Co-Creating & Co-Evolving

Seminarort: Seminarhaus Krone, Reinerzaustraße 20 – 24, Schenkenzell, BW, 77773

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Antares und Isabell für das CoCreatingFuture Team

#TheoryU #theorieu #cocreatingfuture #cocreation #transformation #systemssensing #prototyping #future #zukunft #umdenken #mindshift #achtsamkeit #mindfulness #wandel #nachhaltigkeit #resilienz #regeneration #bildung #erwachsenenbildung #projekt #transformation #transformationsbegleitung #ausbildung #weiterbildung

https://Jahreskurs-transformation-mit-theorieU.eventbrite.de/?aff=reflecta

https://Jahreskurs-transformation-mit-theorieU.eventbrite.de/?aff=reflecta

Ackerblüte
teilt etwas mit · vor etwa einem Monat

Ackerblüte im Winterschlaf

Eigentlich wollten wir ab Mai 2023 direkt in Marktoberdorf Ökolandbau betreiben und lokales, frisches sowie saisonales Gemüse anbieten. Aber daraus wird (vorerst) nichts. Was uns dafür immer noch fehlt, ist eine Ackerfläche. 

🚜 Die Hürde Umbruchverbot
Was einfach erscheint, ist überaus kompliziert, rechtlich stark reglementiert und bei weitem nicht nur unser Problem, sondern das von vielen Gründern einer Gemüsegärtnerei in Bayern. Durch das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ (2018) wurden die Gesetze soweit verschärft, dass ein neuer Acker nur angelegt werden darf, wenn im gleichem Naturraum ein anderer Acker wieder zur Wiese wird. Diese Regelungen werden ohne Ausnahme durchgesetzt, selbst bei einem Projekt wie unserem, welches weitaus höhere Biodiversität ermöglicht als Grünland.

🥾 Was uns sonst noch hemmt:
Mit den Krisen und der Inflation ist auch unser Kapitalbedarf für die Investitionen gestiegen, bei gleichzeitig höherem Risiko für den Absatz (Stichwort: Umsatzeinbrüche im Bio-Fachhandel). Um diese gestiegenen Herausforderungen zu bewältigen benötigen wir ein größeres Gründerteam, welches die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. 

🌱 Wie geht’s weiter?
Wann, Wo und Wie es mit Ackerblüte weitergeht wissen wir nicht. Wir sind weiterhin von unserem Konzept und noch vielmehr von der Notwendigkeit (Regenerative Landwirtschaft, Klimawandel, Ernährungsarmut) überzeugt, besonders auch durch den fortwährenden sehr positiven Zuspruch, für welchen wir uns ganz herzlich bedanken. 

Im Kleinem widmen wir uns weiter den Themen, nur der Wirkungskreis bezieht sich erstmal nur auf unseren Garten und die Selbstversorgung. Mit dem Fairteiler und den Krautgärten gibt es glücklicherweise weitere ähnliche Initiativen in Marktoberdorf.

Wir wünschen dir eine schöne Weihnachtszeit und bedanken uns bei dir und vielen anderen für die bisherige Unterstützung.

Herzliche Grüße und auf Wiedersehen 👋
Krissi & Martin

Bild: Annie Spratt // unsplash

E.W.O.K. — Erfolgreich WertOrientiert Kreativ
teilt etwas mit · vor etwa 2 Monaten

Erfolgreich wertorientiert arbeiten: So klappt es für Kommunikationsdesignerin Tanja Hildebrandt

In unserer neuesten Podcast-Episode geht es rund ums Thema Kommunikation: von der Strategie über konkrete Marketing-Kampagnen bis zu Details des Designs.

Tanja Hildebrandt arbeitet seit 5 Jahren wertorientiert. Zuerst als selbstständige Kommunikationsdesignerin, nun auch als Gründerin des Studios re.frame. Seit Neuestem ist sie dazu als Freelance-Art-Direktorin bei From Scratch Communications mit von der Partie.

Wir tauchen tief ein in interdisziplinäre Ansätze der wertorientierten Gestaltung von Inhalten, Geschichten und Informationen.

Mit einem großen sozial und ökologisch nachhaltigen Bewusstsein geht Tanja an jeden Schritt ihrer Wertschöpfungskette sowie an die Beratung und Projekte ihrer Kund:innen heran.

Denn im Endeffekt, so erklärt Tanja, hat der Kreativsektor zwar einen vergleichsweise kleinen CO2-Fußabdruck — aber zugleich schickt unsere Arbeit indirekt eine überraschend große Menge CO2-Emissionen in die Atmosphäre.

Wie können Kommunikationsdesigner:innen also mit diesem Bewusstsein ihre Arbeit nachhaltiger und verantwortungsbewusster gestalten?

Hör rein oder schau zu, um dazu mehr zu erfahren!

Am meisten diskutiert

Beiträge

Fragen aus der Community

Mehr anzeigen

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Wähle dein Thema

Themen

Branchen

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen