Alles zum Thema Forschung

Finde hier passende Menschen, Organisationen, Unternehmen und Social-Startups, die sich mit dem Thema Forschung beschäftigen.

Menschen im reflecta.network


Hanno Schmidt
University of California - Davis

Marcel Weloe
Aktiver beim BUND

Lea Kohlhage
geschäftsführende Gesellschafterin @Participolis GmbH, Partizipationsmanagerin, ...

Rolf KeTaN Tepel
Gründer und GeschäftsFührer

Unternehmen, Organisationen und Vereine im reflecta.network.

Verein

ZGF - Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt e.V.
Bildung & Forschung, Vereine & Organisationen
Als gemeinnützige Forschungseinrichtung arbeiten wir daran Lebensqualität gemeins...
1. Armut beenden
3. Gesundes Leben für alle
4. Bildung für alle
+8
Sozialunternehmen

Unity Effect
Beratung, Bildung & Forschung
Unity Effect ist ein Sozialunternehmen aus Bonn. Wir sind davon überzeugt, da...
3. Gesundes Leben für alle
4. Bildung für alle
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
+3
Gemeinnütziger Verein

NAHhaft e.V.
Bildung & Forschung, Lebensmittel und Konsumgüter, Vereine & Organisationen
NAHhaft ist eine gemeinnützige Organisation, die sich durch Forschung, Beratu...
2. Ernährung sichern
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
13. Klimawandel bekämpfen
Sozialunternehmen

#Wirfürschule
Bildung & Forschung
Die Idee des #wirfürschule Hackathon’s ist im Mai 2020 durch die Initiator*i...
4. Bildung für alle
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
10. Ungleichheit verringern
Sozialunternehmen

Akademie für Transformationsdesign
Beratung, Bildung & Forschung
Wissen für Pionier*innen, die Transformation organisieren - und Organisationen ...
8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
10. Ungleichheit verringern
+3
Gemeinnütziger Verein

Verband Münchner Studierendeninitiativen
Bildung & Forschung, Freizeit, Vereine & Organisationen
Der Verband Münchner Studierendeninitiativen (VMSI) entstand Anfang 2017 aus ...
4. Bildung für alle
10. Ungleichheit verringern
17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken

Ankündigungen / Neuigkeiten

Vatb Syrpxrafgrva
teilt etwas mit · vor 30 Tagen

Klimaschutz / CO2-Speicher Startup sucht Mitgründer*in. Pre-Seed Phase mit noch Forschungsbedarf und Prototypen Produktion. Finanzierung über EXIST-Stipendium!

Zbavxn Oruyvat
teilt etwas mit · vor 2 Monaten

Meditativ- kreativer Online Workshop mit Jahreskreis Bezug: "Loslassen. Rückzug. Essenz" am 3.12

Wir freuen uns, erneut einen gemeinsamen nährenden Workshop mit teilsolidarischer Finanzierung anbieten zu können:

Loslassen. Rückzug. Essenz- Ein ressourcenorientierter Online Workshop mit Jahreskreisbezug mit Monika Behling und Anja Haag

Am Samstag, 3.12.22 von 12h bis 18.30h (mit Pausen) / Online über ZOOM

In diesem meditativ- kreativen Online Workshop begleiten wir dich achtsam und empathisch mit verschiedenen Methoden dabei, die Themen und Qualitäten der winterlichen „dunklen“ Jahreszeit bewusst wahrzunehmen, sinnvoll für dich zu nutzen, deine dich nährenden Wurzeln zu erspüren und zu kräftigen.

Dich erwarten:

- Ein Überblick zu den Qualitäten und Themen der aktuellen Zeitqualität im Jahreskreis

- In einem „Schwellengang“ geht es um das Loslassen und verabschieden.

Du solltest dafür innerhalb von max. 15 Minuten erreichbar die Möglichkeit einer Naturerfahrung haben. Weitere Infos und Erfahrungsberichte zum Thema Schwellengang findest du auf Monikas Website

- Neurographisches Zeichnen zur Frage „Welche Kräfte nähren dich in der Tiefe?“

- Dyaden Meditation – eine nährende und verbindende Selbsterforschung zu zweit zum Thema Essenz

- Zeit für Reflexion, Austausch und Ideensammlung für den Transfer des Erlebten in den

Du brauchst:

Computer mit Kamera, Headset/Lautsprecher/Mikro, Timer

Zeichenmaterial: 2 Blatt Din A4 Zeichenpapier, Buntstifte, schwarze Fineliner in unterschiedlicher Stärke (0,1 - 0,8mm), Anspitzer, ein schwarzer breiter Marker (3-5mm)

Offenheit und die Bereitschaft, dich auf die Angebote einzulassen.

__________________________________

 Für 4 - 10 Teilnehmende

Investition nach deinen Möglichkeiten 60€ / 80€ / 100€

Anmeldung bis zum 28.11. bei Anja: [email protected]

 

Infos zur Neurographik: www.anjahaag.de

Infos zum Schwellengang: www.monikabehling.de

     

Jvyyvnz Fgüeare
teilt etwas mit · vor 3 Monaten

Digitales N-Lab: Frieden und Ernährungssicherheit

29. November (15-18 Uhr)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine verdeutlicht einmal mehr auf erschreckende Weise den Zusammenhang zwischen globaler Ernährungssicherheit und Frieden. Im Hinblick auf steigende Preise für Energie und Agrarprodukte, insbesondere Getreide, wird die Abhängigkeit der Weltgemeinschaft von einer exportorientierten, industriellen Landwirtschaft deutlich. Auch in der Vergangenheit zeigte sich bereits vielfach Wechselwirkungen zwischen bewaffneten Konflikten und fehlender Ernährungssicherheit.

Die internationale Staatengemeinschaft und ihre Institutionen wie der Welternährungsrat (CFS) stehen vor großen Herausforderungen. Wie gelingt es uns, zukünftige Konflikte, die (regionale/ globale) Auswirkungen auf die Versorgung mit Nahrungsmitteln haben zu vermeiden oder Reglungsmöglichkeiten zu etablieren, welche das globale Ernährungssystem nicht gefährden? Wie können resiliente Agrar- und Ernährungssysteme aussehen, die eine globale Ernährungssicherheit gewährleisten?

Das Ziel des N-Lab ist es, verschiedene Perspektiven auf die Themenbereiche Frieden und Ernährungssicherheit kennenzulernen sowie deren Zusammenhänge zu verdeutlichen. Im Rahmen der dreistündigen Veranstaltung sollen verschiedene Lösungsansätze thematisiert und Handlungsoptionen für Akteur*innen der Zivilgesellschaft diskutiert werden.

Das N-Lab richtet sich an Organisationen und interessierte Personen aus der Nachhaltigkeitsbewegung, Aktive aus der Friedensarbeit sowie Akteur*innen aus den Bereichen der Agrar- und Ernährungswirtschaft.

In der digitalen Veranstaltung werden verschiedene Konzepte und Praxisbeispiele vorgestellt. Als Referent:innen begrüßen wir u.a. Dr. Sascha Werthes, wissenschaftl. Mitarbeiter mit Schwerpunkt in Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Trier sowie Prof. Dr. Alexander Lohner, Grundsatzreferent bei Misereor. Im Anschluss daran verdeutlichen zwei Praxisbeispiele, welche Handlungsmöglichkeiten uns hier vor Ort in Bezug auf Friedensarbeit sowie nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden sollen diese und weitere Ansätze diskutiert und mögliche Empfehlungen für Entscheidungsträger*innen erarbeitet werden.

Termin: 29.11.22 15.00 – 18.00 Uhr digital via zoom  

Anmeldung Hier: https://www.renn-netzwerk.de/west/n-lab-frieden-ernaehrungssicherheit

N-Lab: Frieden und Ernährungssicherheit - RENN: Regionale Netz...

RENN vernetzt Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen, damit eine nachhaltige Entwicklung in unseren Regionen gelebte Praxis wird.

Am meisten diskutiert

Beiträge

Fragen aus der Community

Mehr anzeigen

Noch kein Profil auf reflecta.network?

Melde dich jetzt kostenlos an und lerne andere Zukunftsgestalter:innen kennen.

Profil erstellen

Wähle dein Thema

Themen

Branchen

Wir benutzen Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung mit der Plattform zu bieten. Mehr Informationen